Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Fast jeder kennt sie. Rückenschmerzen. Ob vom Training, der Arbeit, durch Verletzung oder Krankheit. Aber auch eine ungeschickte oder schnelle Bewegung kann Rückenschmerzen hervorrufen und uns in unserer Bewegung stark einschränken.

In diesem Artikel soll es darum gehen was man bei akut auftretenden Rückenschmerzen zuhause tun kann. Sozusagen  eine Selbsthilfe bei Rückenschmerzen.

 

 

Ganz wichtig!

Auch nachdem man die Rückenschmerzen stark spürt ist es oft ratsam sich weiter zu bewegen. Hier passt der Spruch „Wer rastet, der rostet!“ ganz gut. Vielleicht kennst Du es selber, wenn man zu lange sitzt tut es nach dem Aufstehen doppelt so stark weh.

Weiterhin solltest Du nicht schnell aufstehen. Wenn Du sitzt, stütze Dich langsam ab und wenn Du liegst, bring Dich zuerst in die Seitenposition. Wenn Du Dich seitlich hochziehst, wird der Rücken nicht so stark belastet.

 

Tipps zur Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Nachfolgend möchte ich Dir eine kleine Sammlung an Selbsthilfe Möglichkeiten aufzeigen. Bei allen Punkten gilt natürlich dass die Gesundheit Vorrang hat und man alles mit Bedacht einnehmen bzw. anwenden sollte.

 

Ein warmes Bad gegen Rückenschmerzen

Warme Bäder wirken entspannend und lockernd. Die Muskeln sind nicht mehr versteift und oftmals verschwindet der Druck der die Rückenschmerzen verursacht zum Teil oder komplett. Ein gutes Bad sollte ca. 20 Minuten dauern und die Temperatur nicht über 37° Celsius hinausgehen. Wer zu heiß badet kann für zusätzliche Muskelverspannung sorgen.

 

Rücken Wohl

Badezusätze bei Rückenschmerzen

Zusätzlich zum wärmenden Wasser kann ein Badezusatz Wunder wirken. Hier eignet zum einen Salz, das es mittlerweile in  jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Meistens handelt es sich um Meersalz vom Toten Meer. Weiterhin kann auch ein Badezusatz mit Teufelskralle oder Thymian – Öl helfen.

Ein Beispiel für einen guten Badezusatz ist das „Kneipp Gesundheitsbad Rücken Wohl Teufelskralle“ bei Amazon.

Hier klicken und Kneipp Gesundheitsbad Rücken Wohl mit Teufelskralle bei Amazon ansehen

 

Mammut ÖlMassagen gegen Rückenschmerzen

Eine gute Massage lockert den Muskel und baut Stress ab. Zu beachte ist hier das man mit angenehmer Stärke immer nur die Muskeln des Rückens massiert und nicht die Wirbelsäule direkt. Ein gutes Massageöl wirkt hier unterstützend.  Selbstverständlich kann die Massage auch Dein Partner übernehmen. So ist diese Selbsthilfe bei Rückenschmerzen zwar keine reine „Selbsthilfe“, aber dafür eine der anregendsten.

Sehr gute Zusätze in einem Massageöl hat „Naturprodukte Schwarz – Mammutöl – Kräuteröl mit Teufelskralle und Weihrauch“ bei Amazon.

Hier klicken und das Mammutöl mit Teufelskralle und Weihrauch bei Amazon ansehen

 

Salben, Öle und Cremes gegen Rückenschmerzen

Selbstverständlich hat auch die Pharma Industrie nicht geschlafen und Salben entwickelt die neben Kräutern und Heilpflanzen zumeist auch chemische Schmerzmittel beinhalten. Diese Schmerzmittel ziehen durch die Haut an die betroffene Stelle und mildern die Schmerzen.

Voltaren

Hier klicken und das VOLTAREN Schmerzgel bei Amazon ansehen

Es geht aber auch natürlich mit Salben die nur rein biologische Inhaltsstoffe enthalten, kann der Schmerz gemindert bzw. die Schmerzregion entspannt und die Durchblutung verstärkt werden. Mir hilft Pferdesalbe immer ganz gut.

All diese Salben, Gels, Cremes und Öle werden auf die Haut im Bereich des Schmerzes aufgetragen.

 

Stress vermeiden

In vielen Fällen bekommen wir Menschen Rückenschmerzen wenn wir starkem Stress ausgesetzt sind. Hier kann Meditation helfen. Leg eine Entspannung-CD auf und mach es Dir bequem. Versuche die Gedanken an den Stress zu minimieren. Atme dabei fest und tief. Auch das positive Denken kann helfen.

 

Wärme gegen Rückenschmerzen

Eine sehr gute Selbsthilfe bei Rückenschmerzen  ist Wärme. Sie entspannt die betroffene Stelle und fördert die Durchblutung. Der Muskel entspannt sich. Wenn man zuhause bleiben kann ist das auch kein Problem. Schwieriger wird es wenn man unterwegs sein muss. Abhilfe schafft hier ein Wärmepflaster oder wärmende Salben die punktuell auf der Schmerzregion aufgetragen bzw. aufgeklebt werden. Die Inhaltsstoffe reagieren entweder miteinander oder mit Deiner Haut und erzeugen eine wohltuende Wärme.

Hier klicken und das Tiger balm Wärmepflaster bei Amazon ansehen

Vorsicht!

Nicht alle Menschen vertragen jedes Wärmepflaster. Wenn Du merkst dass es sehr warm wird bzw. schon unangenehm brennt, entferne das Pflaster sofort! Du musst Dich den Schmerzen nicht aussetzen. Außerdem sorgt der unangenehme Schmerz dafür dass Du Dich verkrampfst und es so noch schlimmer machst.

 

Bewegung als Selbsthilfe bei Rückenschmerzen

Nein, hier ist nicht die Rede von Hochleistungssport. Wenn der Rücken schon einmal weh tut, sollte man Ihn nicht extrem belasten. Dennoch ist ein angenehmer Spaziergang z.B. im Wald Gold wert. Dieses Warmlaufen wird von vielen Rücken geplagten Menschen praktiziert. Wenn Du die Möglichkeit hast, mach den Spaziergang in der Natur und versuche den Stadtstress zu meiden.

Rückenmassage

 

Den Arztbesuch nicht vergessen

Obwohl bei den meisten Rückenschmerzen keine ernst zunehmenden Ursachen vorhanden sind sollen die hier beschriebenen Haus- und Hilfsmittel auf gar keinen Fall den Gang zum Facharzt ersetzen. Das gilt vor Allem in Fällen bei denen Du regelmäßig bzw. oft Rückenschmerzen bekommst. Oder in extremen Fällen bei denen Du Dich gar nicht mehr bewegen kannst.

Bei diesen Beschwerden solltest Du sofort zum Arzt gehen:

  • Taubheitsgefühl in den Armen, Händen, Füßen und dem Unterleib.
  • Dauerhafte Schmerzen auch bei anderer Stellung.
  • Bei Atemstörungen.
  • Wenn die Schmerzen länger als 3 Tage dauern.
  • Wenn die Rückenschmerzen immer schlimmer werden.
  • Bei Fieber.
  • Wenn die Selbsthilfe bei Rückenschmerzen nicht hilft.
  • Wenn Du Dich zusätzlich noch sehr schlecht fühlst.

Diese Selbsthilfe bei Rückenschmerzen soll unterstützend zu einer Behandlung und lindernd wirken.

 

Vorbeugen von Rückenschmerzen

Die beste Selbsthilfe bei Rückenschmerzen ist nicht die Nachsorge sondern das Vorbeugen. Dabei wird durch die richtige Haltung und ein leichtes Rückenmuskulatur Training der Rücken unterstützt.

Ein hochinteressantes System zur Stärkung des Rückens und somit zur Vermeidung von Schmerzen und Fehlstellung ist das „RückenFit“ System von Andy Fumolo. Das Schöne daran ist das Du das System 1 Woche kostenlos testen kannst. Hier klicken und risikofrei testen:

Das Rücken Fit Programm von Andy Fumolo hier risikofrei ansehen

Rücken fit - 100 Tage für den Rücken investieren und schmerzfrei werden

 

Neben der körperlichen Vorbeugung gibt es auch Entspannungsübungen die helfen dem Alltagsstress zu entfliehen. Hier habe ich bei YouTube ein interessantes Video dazu gefunden in dem der Physiotherapeut Karl-Heinz Costin ein wenig erklärt. Sehenswert:

 

Selbsthilfe bei Rückenschmerzen – Mein Fazit

Rückenschmerzen sind ein wahrer Graus. Sie hindern uns daran aktiv unser Leben zu gestalten und bremsen uns aus. Dabei könnten wir so viel mehr für unsere Rückengesundheit tun. Leider funktioniert das meist gar nicht da viele Menschen erst beschließen etwas zu tun wenn es schon zu spät ist.

Umso wichtiger ist es noch heute den Rücken zu stärken und loszulegen. Mit einfachen Übungen wie hier in diesem  „RückenFit“ System von Andy Fumolo. Aber auch wer kein Geld ausgeben will  um professionelle Beratung und Trainingseinheiten zu bekommen kann sich in YouTube umsehen und findet die eine oder Andere Anleitung. Hauptsache man macht was.

Für alle die es darauf ankommen lassen. Merkt euch die Selbsthilfe bei Rückenschmerzen Tipps weiter oben und sorgt dafür das Ihr immer ein paar wärmende Salben, Pflaster oder im Bestfall einen Massage affinen Partner da habt.

 

Ich danke Dir für die Lesezeit und wünsche Dir viel Erfolg beim Training bzw. Gesund bleiben.

Damian

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, Ø mit: 4,50 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

Teile diesen Beitrag

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares