Wasser, der Schlüssel des Lebens

Wasser, der Schlüssel des Lebens

Wasser, der Schlüssel des Lebens

Der Mensch ist in der Lage bis zu 40 Tagen ohne Nahrung auszukommen. Aber ohne Flüssigkeit keine 4 Tage. Der Menschliche Körper besteht bis zu 80% aus Wasser das mit dem Alter abnimmt.

 

 

Wasser, der Schlüssel des Lebens

Die Erde besteht zu 71% aus Wasser, Tiere und Pflanzen sogar aus ca. 80 – 90%. Eine Qualle ist hier der Spitzenreiter von 89 – 99% Wasser. Verliert der menschliche Körper 10% Wasser so führt das schon zu erheblichen Störungen sämtlicher Körperfunktion, ein Wasserverlust von 20% bedeutet den sofortigen und sicheren Tod.

Von den 71% Wasser die es auf der Erde gibt sind lediglich 3% Süßwasser und ein noch kleinerer Teil davon ist als Trinkwasser geeignet. Unser Trinkwasser muss strenge Qualitätsanforderungen bestehen, aber auch das Wasser aus so manch einem Bach oder Quelle sind direkt trinkbar.

 

Wasser, der Schlüssel des Lebens / Vom Regen zum Trinkwasser

Der Regen sickert in Sand oder Kiesschichten 1m pro Tag. So wird automatisch eine erste Grundfilterung des Wassers auf natürliche Weise erzielt. Im Normalfall wird Grundwasser benutzt das mindestens 50 Meter gesunken ist. So wird sichergestellt dass es keine schädlichen Keime mehr enthält. Der Nachteil hierbei ist dass sich viele verschiedene Stoffe in Wasser lösen. Diese Stoffe sind nicht schädlich für uns aber sie verändern den Geschmack des Wassers, deswegen werden viele davon in Wasserwerken wieder herausgefiltert. Unter Zusatz von Sauerstoff reagieren die Stoffe und das Wasser wird flockig. Dann wird es durch einen feinen Sieb sowie Sand und Kies gepresst der diese Flocken festsetzt. Hier werden Eisen Mangan und Kalk herausgepresst. Diese Siebe müssen alle zwei Tage gereinigt werden.

 

Weiterführende Informationen

Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und SalzWasser ist ein extrem wichtiges Element auf diesem Planeten. Ohne es würden wir nicht existieren könne. Aber Wasser kann noch viel mehr. Im Buch „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz“ wird ein sehr interessanter Ansatz dargestellt.

Angebot beachten

Hier klicken und das 'Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz' Buch bei Amazon ansehen

 

Wasser, der Schlüssel des Lebens / Verschwendung von Trinkwasser

Der Trinkwasservorrat der Erde nimmt langsam aber sicher ab. Seit 1900 ist die Weltbevölkerung von 1,6 auf über 6 Milliarden angestiegen. Der Wasservorrat dagegen blieb gleich. Zudem ist der Wasserverbrauch pro Kopf extrem gestiegen. Jeder Deutsche verbraucht pro Tag 120 Liter sauberes Wasser, fürs Klo, Duschen, Kochen, Baden oder Spülen. Die Amerikaner sind hier die Spitzenreiter mit über 400 Liter pro Tag und Kopf!

Doch nicht nur der einzelne verschwendet das Wasser sondern auch die Industrie. Auch heute noch wird das Grundwasser von Chemie, Gift und Düngemittel verpestet. Die deutsche Industrie verbraucht Jährlich 16 Milliarden Kubikmeter Wasser. Genauso fließen täglich 230 Tonnen Giftstoffe ins Trinkwasser und in den Rhein.

Auch  die Landwirtschaft trägt erheblich zu der Wasserverschmutzung bei. Sie verseuchen das Grundwasser mit Düngemitteln und Pestiziede. In die Nordsee gelangen jährlich 1 Millionnen Tonnen Stickstoff und Phosphate.

Zur Folge dieser Wasserverschwendung besteht nicht nur eine Wasserknappheit sondern auch Kriege und eine Veränderung in der menschlichen und Tiereschen Natur.

 

Wasser, der Schlüssel des Lebens / Veränderung der Natur

Thea Colborn, eine Toxikologin aus Washington hat herausgefunden dass Chemikalien im Wasser, Fruchtbarkeitsstörungen bei Tieren und Menschen hervorruft. Sie ist der Meinung dass manche Schadstoffe durch die Gebärmutter durch können, und so auch vom Embryo aufgenommen werden können. Hinzu kommt dass eben diese Schadstoffe sehr lang in der Natur bestehen bleiben und sich so dass Problem nicht verringert. Also auch die Chemikalien die mittlerweile streng verboten sind und den Vorschriften entsprechend entsorgt wurden, befinden sich noch in der  Umwelt. Doch dieses Problem besteht nicht nur um Problemzonen wie z.B. Tschernobyl oder Hiroshima,  sondern überall auf der ganzen Welt. Die Anzahl der Spermien beim Mann hat sich mittlerweile halbiert und manche Tierarten bekommen heute schon keinen Nachwuchs mehr.

 

Wasser, der Schlüssel des Lebens / Streit und Krieg um Wasser

Da Wasser zu einem Menschenrecht gehört ist die Politik dafür zuständig es für alle zugänglich zu halten. Sie kamen auf die glorreiche Idee es den jewiligen Konzernen zu überlassen. Aber dieser Entschluss ist, wie in Manchen Ländern leicht zu erkennen, war ein großer Fehler. Denn jeder Konzern hat nur Profit im Kopf und nicht das Recht des einzelnen. Auch geht man davon aus dass Bangkok in 10 Jahren nicht mehr in der Lage sein wird den Trinkwasserbedarf zu decken. In Jakarta ist das Grundwasser mit Fäkalbakterien verseucht. Weswegen man als Urlauber nur noch neue verschlossene Wasserflaschen zum trinken und auch zum putzen nehmen soll. Auch auf Eiswürfel soll verzichtet werden. (Mein Vater hat diesen Ratschlag nicht befolgt und bekam prompt Durchfall.)

  • Israel und Palestina streiten sich seit Jahren um das Jordanbecken. Obwohl die Verteilung das Wasser Vertraglich geregelt ist.
  • Die Türkei plant den Bau von 22 Staudämmen an den Flüssen Tigris und Euphrat. Der Irak der flussabwärts liegt findet das gar nicht so toll. Ein Konflikt ist hier schon vorprogramiert.
  • Pakistan ist von dem Fluss Indus abhängig, deswegen versuchen sie, leider ohne Erfolg, Islamabad am Bau von Staudämmen zu hindern.
  • Äthiopien versucht der Dürre mithilfe von Bewässerungsanlagen aus dem Nil entgegenzuwirken, aber Ägypten drohte immer mit Krieg.
  • China allein macht 20% der gesamten Weltbevölkerung aus, deswegen müssen sie reagieren und versuchen Staudämme an den Flüssen Mekong, Salween und Brahmaputra zu bauen. Indien und Vietnam sind darüber gar nicht erfreut.
  • In einer Pakistanischen Zeitung war die Reden von einem Atomkrieg zu Indien.

 

Weiterführende Informationen

Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und SalzWasser ist ein extrem wichtiges Element auf diesem Planeten. Ohne es würden wir nicht existieren könne. Aber Wasser kann noch viel mehr. Im Buch „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz“ wird ein sehr interessanter Ansatz dargestellt.

Angebot beachten

Hier klicken und das 'Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz' Buch bei Amazon ansehen

 

Wasser, der Schlüssel des Lebens / Fazit:

Wasser der Schlüssel des Lebens! Auch wenn Medien gerne mal übertreiben und man nicht alles so glauben kann, Sollte man sich doch Gedanken über dieses Problem machen. Jeder hat das Recht auf Wasser und jeder braucht es. Auch wenn wir in Deutschland noch nie so wirklich Probleme mit Wasser hatten. So gibt es doch noch Menschen die mit einem Wasserhahn nichts anfangen können. In 50 Jahren könnte eine Weltweite Wasserknappheit uns alle angehen.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Quelle

Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*