Fett abnehmen – Wie geht das?

Fett abnehmen - Wie geht das?

Fett abnehmen – Wie geht das?
Es gibt extrem viele Diäten die einen Gewichtsverlust in Rekordzeit versprechen. Aber nur weil man Gewicht verliert heißt das noch lange nicht dass es auch auf Dauer oder sogar Fett ist was man verliert.

 

Fett abnehmen, aber wie?

Denn Fett abnehmen ist nicht so leicht wie so manche Zeitschrift oder auch Diätform versprechen. Das Wasser was in deinem Körper angelagert wird dagegen schon. Das ist auch einer der Gründe warum so viel vor einen Jojo Effekt warnen. Denn innerhalb von 2 Tagen ist dein Körper nicht in der Lage 2 Kg Fett abnehmen. Das ist ein Ding der Unmöglichkeit, denn um 1Kg Körperfett zu verlieren musst du 7000 kcal einsparen!! Wie soll das gehen wenn du 2000 kcal am Tag zu dir nimmst???

Um richtig Fett abnehmen ist es am besten du stellst dir vor dein Körper wäre ein ganz normaler Motor. Du gibst ihm Energie in Form von Essen und er Bewegt sich, nutzt das Hirn und alle anderen Organe. Das dumme daran ist nur gibst du ihm zu viel Sprit verpackt er diese in Koffer und steckt diese überall hin. Die Schwierigkeit ist jetzt, deinen Motor dazu zu bringen diese Koffer hervor zu holen, sie wieder zu öffnen und zu verbrauchen. Dass das nicht über ein Wochenende gehen kann sollte eigentlich klar sein, denn dein Körper ist ein Schwabe;-)

 

Die besten Tipps zum Fett abnehmen

 

Mehr Verbrauchen als aufnehmen:

Um Fett abnehmen ist das ein ganz wichtiger Punkt bei dem es einiges zu beachten gilt. Denn wer zu wenig Kalorien einspart bringt den Körper nicht dazu die Fettreserven zu verbrauchen, und wer zu viel Kalorien einspart bringt den Körper dazu auf Sparflamme zu schalten und nicht an die Fettreserven zu gehen. Ganz im Gegenteil.

 

Essensumstellung:

Um auf Dauer und erfolgreich gezielt Fett abnehmen, spreche ich hier von einer Essensumstellung und nicht von einer Diät. Diäten haben für mich irgendwann wenn man sein Wunschgewicht errecht hat ein Ende. Dann hofft man dass der Jojo Effekt nicht einsetzt und verzichtet auf gewisse Dinge. Um das zu vermeiden mach einfach eine radikale Essensumstellung. Das heißt: Finde die „Diätform“ mit der du zufrieden bist und dein Körper auf Dauer damit klar kommt.

 

Sport machen:

Wenn es die Kondition oder der Körperbau zulässt ist Joggen eine sehr gute Wahl um schnell Fett abnehmen. Man kommt raus an die frische Luft kann Berg hoch und runter lauen, oder auch nur gerade. Wer mit Joggen  Erfahrung hat kann auch Sprinte einbauen. Man sollte aber darauf achten den Körper nicht zu sehr zu belasten und auch nicht zu wenig. Kommst du teilweise außer Atem ohne dein Puls Dauerhaft in die Höhe zu treiben, hast du die richtige Belastung.

Schlankes Wissen Diäten ruinieren Deinen Stoffwechsel! Wieso? Hier klicken und mehr erfahren.

 

Muskel Aufbau:

Das heißt jetzt nicht dass du dir einen riesen Bizeps oder auch einen Stiernacken antrainieren sollst. Aber je mehr Muskeln du aufbaust desto höher ist dein Grundumsatz (dein Motor verbraucht mehr Sprit). Das heißt du kannst dir beim Essen ein bisschen mehr erlauben nimmst aber trotzdem ab. Auch wenn du mal Schokolade essen solltest. Aber Vorsicht! Lass dein Training und die Diät nicht zu sehr schleifen, sonst war alles für die Katz.

 

Kleinvieh macht auch Mist:

  • Weniger bis keinen Zucker im Tee oder Kaffee
  • Wasser oder Sprudel statt Softdrink
  • Alkohol macht dick, einmal mehr darauf verzichten spart wahre Kalorien
  • Lieber Kartoffeln statt Pommes
  • Am Abend wenn die Gelüste kommen keine Chips sondern Rohkost
  • Pute oder Hähnchen sind besser und Gesünder als Schweinefleisch
  • Treppen laufen statt Fahrstuhl
  • Täglich kleine Sporteinheiten wie putzen oder spazieren gehen
  • Sex, Sex, Sex, macht Spaß und verbrennt viel Kalorien;-)

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

 

Quelle

Wikipedia

2 Gedanken über “Fett abnehmen – Wie geht das?

  1. Marie

    Toller Beitrag 🙂 Vor allem die kleinen Tipps am Ende haben mir auch gefallen, da man diese häufig unterschätzt. Man muss nur an ein paar Stellschrauben im Alltag drehen und kann dadurch sicherlich nochmal um die 300 Kalorien mehr verbrennen, was gar nicht mal so wenig ist. Auch dem Tipp mit der Essensumstellung kann ich nur zustimmen. 2 Wochen-Diäten, friss die hälfte usw haben für mich keinen wirklichen Bestand

    • Janina

      Hallo Marie, freut mich dass dir der Beitrag gefällt. So wie du schreibst hast du auch schon Erfahrungen gesammelt, und die Stellschrauben im Alltag sind auch ein sehr guter Bonus der wirklich einfach geht, da hast du recht. LG Janina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*