Diät-Tipps die deiner Gesundheit und Lebensstil dienen

salat

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

Diät-Tipps, die deiner Gesundheit und deinem Lebensstil dienen

Den Gürtel ein Loch weiter machen, die Hose etwas zu eng oder das Hemd passt nicht mehr ganz perfekt? Wer Gewichtsprobleme oder auch Gewichtsschwankungen hat, versucht das eigene Gewicht meist mit einer Diät wieder zu kontrollieren. Zumeist ist das Ziel hierbei ein gewisser Gewichtsverlust, der zumeist in einer recht kurzen Zeit erreicht werden soll. Solche Diäten sind jedoch nicht immer unbedingt gesund. Zu schnelles Abnehmen kann zum sogenannten Jo-Jo-Effekt führen.

Dabei kann sich der Körper nicht schnell genug auf die neue Ernährungsweise einstellen und nach dem Beenden der Diät dauert es nur kurze Zeit bis das Ausgangsgewicht oder sogar ein höheres Gewicht erreicht ist. Dieses ist natürlich nicht der Zweck einer solchen Diät und kann schnell zu Frust, Kummer und Demotivation führen. Im Folgenden haben wir dir einige Tipps und Tricks herausgesucht, die für eine ausgewogene, gesunde Ernährung wichtig sind. Außerdem ist es möglich, Gewicht zu verlieren und ein rundum besseres Körpergefühl zu erlangen, wenn diese Ratschläge beherzt angenommen und letztlich auch konsequent angewendet werden.

 

Kleinere Portionen als Diät Tipp

Ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung besteht darin, keine großen beziehungsweise gar riesigen Portionen zu vertilgen. Eine große Portion braucht deutlich länger um verdaut zu werden und beansprucht daher den Körper lange Zeit für diese Aufgabe. Das Blut wird zu einem großen Teil in die Verdauungsregionen transportiert und steht damit an anderen Orten nicht zur Verfügung. Daher ist es kein Wunder, wenn du dich nach einer großen Mahlzeit für zwei bis drei Stunden schlapp und müde fühlst. Dieses Gefühl kann also schon allein dadurch vermieden werden, dass die Portionen kleiner gewählt werden. Wird die kleinere Portion dann noch auf einem kleineren Teller serviert, kommt ein psychologischer Effekt hinzu.

Dadurch, dass bereits kleine Mahlzeiten auf einem kleinen Teller recht groß wirken, wird diese Information an das Gehirn unterschwellig weitergeleitet. Du spielst dir also sozusagen selber einen Streich und gaukelst deinem Hirn vor, eine große, umfangreiche Portion zu essen. Das kann helfen, weniger zu essen und trotzdem ein angenehmes Sättigungsgefühl zu erzeugen. Eine Sache, die mit kleineren Portionen einhergehen sollte, ist das langsame Essen. Nimm dir Zeit und kaue vernünftig. Das Sättigungsgefühl stellt sich normalerweise erst etwa 20 Minuten nach dem Essen ein. Wer also langsam isst, das Essen genießt und dabei noch kleinere Portionen zu sich nimmt, ist nicht nur vitaler und fühlt sich besser, sondern wird auf lange Sicht auch nicht mit Gewichtsproblemen zu kämpfen haben.

 

Abnehmprogramm

Es gibt mittlerweile viele Abnehmprogramme auf dem Markt die von der Essensplannung bis hin zu sportlichen Aktivitäten alles durchdacht in einem Paket anbieten. Eines dieser Programme ist das Fett Weg Faktor System das bereits Hunderten von Menschen geholfen hat abzunehmen. Sieh es Dir einfach mal an.

Fett Weg Faktor

Hier klicken und das „Fett Weg Faktor“ - System von Dr. Charles 60 Tage risikofrei testen!

 

Bio-Lebensmittel

Selber kochen macht nicht nur Spaß, sondern kann auch förderlich für das eigene Wohl und jenes der Umwelt sein. Wer bei der Zubereitung seiner Mahlzeiten hin und wieder auf zertifizierte Bio-Lebensmittel zurückgreift, tut nicht nur sich selbst etwas Gutes. Dadurch, dass diese Lebensmittel strenge Standards und Richtlinien einhalten müssen, kannst du davon ausgehen, dass du keine unnötigen Zusatzstoffe oder Rückstände von Düngemitteln zu dir nimmst. Dieses wirkt sich wiederum auf dein Wohlbefinden aus und lässt dich frischer, aktiver und motivierter durch den Tag gleiten. Gerade bei Obst, Gemüse und Fleisch sollte Wert auf Qualität und Frische gelegt werden. Der Kauf von Bio-Lebensmittel wäre hierbei durchaus ein Anfang.

 

Rohes Obst und Gemüse

Auch das Essen von Rohkost kann dir helfen, deine Ziele hinsichtlich des gewünschten Körpers und des eigenen Körpergefühls zu erreichen. Roh gegessen werden kann übrigens sehr vieles. Karotten, Sellerie, Sprossen, Kohl, zahlreiche Obstsorten und viele verschiedene Samen und Nüsse können problemlos roh in den Ernährungsplan eingebaut werden, ohne dass es negativ auffallen würde. Vorteilhaft ist hier in erster Linie, dass Nährstoffe und Vitamine vollends erhalten bleiben. Dieses ist bei gekochten oder gegarten Produkten nicht immer der Fall. Außerdem bleibt der natürliche und originale Geschmack erhalten.

Ebenfalls solltest du nicht unterschätzen, dass die Verdauung von rohen Lebensmitteln einfacher und schneller funktioniert als bei ihrem gegarten Pendant. Also ist der Verzehr von Rohkost eine weitere Möglichkeit – neben den angesprochenen kleineren Portionen – ein Völlegefühl zu vermeiden und auch kurze Zeit nach dem Essen wieder belastbar und konzentrationsfähig zu sein. Abschließend sei noch darauf hingewiesen, dass rohe Produkte eine deutlich bessere Darmflora erzeugen, da sie unnötige Bakterien eliminieren und somit für mehr Gesundheit des Körpers aus dem Inneren heraus sorgen.

 

Diät-Tipps, die deiner Gesundheit und deinem Lebensstil dienen

 

Essen bestellen – aber richtig

Mediziner und Wissenschaftler sind sich einige: Essen darf man eigentlich alles, aber in Maßen statt in Massen. Das gilt also auch für typisch „ungesunde“ Produkte wie fettiges Fast Food und andere kleine Sünden, welche nicht allzu oft auf den Teller kommen sollten. Einmal die Woche eine kleine Ausnahme machen – kein Problem. Wer jedoch des Öfteren etwas zu essen bestellen oder abholen möchte, der kann ebenso gut auf die gesunden Alternativen zurückgreifen. Mittlerweile arbeiten diverse Lieferservices mit unzähligen Restaurants zusammen. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass du von nahezu jedem Restaurant in deiner Umgebung etwas zu essen bestellen kannst und dir diese Mahlzeit dann auch zügig geliefert wird. Damit stehen dir logischerweise extrem viele kulinarische Richtungen und noch mehr einzelne Gerichte zur Auswahl.

Es muss somit nicht immer die klassische Pizza sein. Gesunde Küchen sind beispielsweise in Asien zu finden. Hier werden oft viele verschiedene Sorten Gemüse verarbeitet, die mit leichtem und kalorienarmem Geflügel kombiniert werden. Aber auch ein Salat mit gebratenem Fisch kann mittlerweile bestellt und geliefert werden. Du siehst also, dass hier die Möglichkeiten durchaus gegeben sind, sich per Lieferservice gesund zu ernähren.

Schlankes Wissen
Diäten ruinieren Deinen Stoffwechsel! Wieso? Hier klicken und mehr erfahren.

 

Genug Wasser trinken

Ausreichend Wasser zu trinken ist wahrscheinlich einer der am weitest  verbreiteten Ernährungstipps überhaupt. Und das nicht zu Unrecht, denn Wasser trinken gehört zu den wichtigsten Tipps, die bei einer vernünftigen Ernährung beachtet werden sollten. Das getrunkene Wasser aktiviert vor allem den Kreislauf und kurbelt den Stoffwechsel an. Wichtig ist, dass es sich tatsächlich um Wasser oder um ungesüßten Tee handelt. Softdrinks enthalten gewaltige Mengen Zucker und sollten nicht als Wasserersatz konsumiert werden. Da der Körper zu ganzen 70% aus Wasser besteht, ist eine regelmäßige Versorgung mit dem wertvollen Nass unabdingbar. Außerdem kann der Körper das Wasser nicht speichern, was die Wichtigkeit des stetigen Nachschubs zusätzlich unterstreicht. Als Richtwerte gelten – abhängig vom jeweiligen Wissenschaftler – in etwa 1,5 – 2 Liter pro Tag für einen Erwachsenen. Außerdem kann das Wasser einen Teil des Hungergefühls bekämpfen, wenn das Wasser (ca. ein großes Glas) direkt vor dem Essen getrunken wird.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

 

Teile diesen Beitrag

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares