An den Beinen abnehmen und gut aussehen

An den Beinen abnehmen

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

An den Beinen abnehmen

Ob enge Jeans, Leggins oder Minirock – für viele Frauen sind die Beine ein bedeutender Teil des Körpers, der einem gewissen Ideal zu entsprechen hat. Doch leider ist es oft so, dass gerade hier das eine oder andere Pfund zu viel seinen Platz findet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass in Foren und auf vielen anderen Plattformen häufig nach einer gezielten Methode gesucht wird, an den Beinen abnehmen zu können. Doch kann dies überhaupt gelingen? Gibt es eine probate Methode, dieses Ziel bis zur nächsten Badesaison zu erreichen? Hier die Antwort auf eine Frage, die im wahrsten Sinne des Wortes die Welt – oder den eigenen Körper – bewegt.

 

 

Sport muss sein

Nein, die Pille die gezielt einen Fettverlust an den Beinen hervorruft, ist noch nicht erfunden. Daher bleibt nur ein spezialisiertes Work-out, welches sich genau auf die Problemzonen richtet. Dabei steht an erster Stelle die Balance, denn dies ist im Grunde die Hauptaufgabe für unsere Beine.

 

Du willst abnehmen? Dieses Programm kann Dir helfen. 

Fett Weg Faktor

Hier klicken und das „Fett Weg Faktor“ - System von Dr. Charles 60 Tage risikofrei testen!

 

An den Beinen abnehmen – Die Übungen

Wer sich in einer bestimmten Position noch im Gleichgewicht halten kann, der hat bereits viel geschafft. Ein solches Training fördert nämlich die Ausbildung der Beinmuskulatur und sorgt für eine Stärkung des Oberschenkels. Die Übung zu diesem Zweck kann bei sich zu Haus ohne Aufwand durchführen:

 

Übung:

Im Stand die Bauchmuskeln fest anspannen und nun das Gewicht auf ein Bein verlagern. Dabei muss darauf geachtet werden, dass das jeweils andere Bein gestreckt nach hinten angehoben wird. Nun den Oberkörper mit ausgestreckten Armen so weit wie möglich nach vorne Lehnen und in dieser Position etwa 15 bis 30 Sekunden verharren. Schließlich zum anderen Bein wechseln.

Tipp: Die Übung kann mehrfach wiederholt werden, bis ein leichtes Ziehen in den Oberschenkeln zu spüren ist. Dies ist das Zeichen, dass die Muskeln genug beansprucht wurden.

Wer beide Oberschenkel gleichzeitig trainieren möchte und zudem noch den Po etwas Gutes tun will, kann auf sogenannte Squads setzen. Diese beanspruchen die Muskulatur des gesamten Unterkörpers und fördern demnach einen gleichmäßigen Fettabbau. Viele kennen Squads auch als Kniebeugen.

 

Übung:

Die Beine nebeneinander stellen und etwas mehr als eine Hüftbreite öffnen. Den Bauch fest anspannen und nun langsam in die Knie gehen. Dabei die Arme anheben und schön tief in die Hocke gehen. Dabei den Po soweit wie möglich nach hinten schieben. Das Ganze erscheint dann so, als würde man auf einem unsichtbaren Stuhl sitzen.

Tipp: Es kann auch helfen dabei ein Gewicht in der Hand zu halten, das einen an den ausgestreckten Armen nach vorne zieht. So kann die Position besser gehalten werden und die Spannung auf die Muskeln vergrößert sich. Allerdings sollte man es dann auch nicht übertreiben.

Wer nicht nur an den Beinen abnehmen will, sondern auch gleich noch der Rückenmuskulatur etwas Gutes tun möchte, der kann es auch einmal ganz entspannt haben. Mit einer Übung im Liegen erzielt man hervorragende Effekte und bringt die Oberschenkel auf angenehme Weise schnell und sicher in Form.

 

Übung:

Die Übung wird als Seitheber bezeichnet. Hierzu legt man sich seitwärts auf den Boden. Dabei sollte der Unterarm jeweils den Körper stützen. Die linke Hand wird als weitere Stütze vor den Bauch gelegt. Nun müssen die Beine gerade vom Körper weggestreckt werden. Jetzt die Bauchmuskeln fest anspannen und das jeweilig oben befindliche Bein in die ausgestreckt in die Luft heben und so für etwa 10 Sekunden halten. Danach die Übung mit dem anderen Bein wiederholen.

Tipp: Für Anfänger reichen 20 Wiederholungen mehr als aus. Es sollte in keinem Fall übertrieben werden, denn es kann schnell zu Verspannungen kommen, wenn man nicht bereits trainiert ist. Wer schon etwas mehr Erfahrung und Training hat, kann die Übung mit jedem Bein dreimal wiederholen.


Das liebe Laufen

Natürlich darf hier auch das gute alte Laufen nicht fehlen. Dabei reicht Joggen schon völlig aus. Auch ein ausgedehnter Spaziergang kann Wunder bewirken, denn für unsere Beine ist Bewegung das Absolute muss. Mit jedem Schritt werden die Muskeln gestärkt und es bauen sich neue Zellen auf, sodass das Fett quasi wie von selbst verbrannt wird. Natürlich benötigt dieser Vorgang dann aber auch erheblich mehr Zeit, als ein geplantes Training.

 

Schlankes Wissen
Diäten ruinieren Deinen Stoffwechsel! Wieso? Hier klicken und mehr erfahren.

 

Fazit

Leider kann ich Dir auch hier keine Wunderpille empfehlen die hilft besser auszusehen bzw. die Beine schlank zu machen. Es gilt wie immer: „Wer etwas haben will, muss auch etwas tun!“. Ich denke, dass das Ziel dann aber sehr zufrieden macht.

Danke für Deine Lesezeit und viel Erfolg auf dem Weg zum schlanken Bein.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

Teile diesen Beitrag

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares