Sport zu Hause in den eigenen vier Wänden

Sport zu hause

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

Du willst dich nach der Arbeit oder am Wochenende sportlich betätigen, das Fitnessstudio ist aber keine Option für dich? Dich schrecken lange Vertragslaufzeiten ab, weil du nie weißt, ob du das Angebot zeitlich auch richtig nutzen kannst? Das ist kein Problem! Mit ein paar Hilfsmitteln ist Sport in den eigenen vier Wänden problemlos machbar.

 

 

Sport Zuhause eine gute Alternative

Ein geregeltes Fitnesstraining ist nicht immer möglich. Oft sind wir beruflich oder privat zeitlich stark eingeschränkt. Flexibilität bietet hingegen ein Trainingsprogramm Zuhause. Du bist nicht an bestimmte Öffnungszeiten eines Studios gebunden – denn du bist schließlich dein eigenes Fitnessstudio und hast offen, wann immer es dir beliebt. Nebenbei ist es langfristig gesehen auch günstiger. Natürlich investierst du zunächst in ein oder mehrere Geräte, aber bei häufiger Nutzung rentiert sich der Investition sehr schnell.

 

Die besten Sportgeräte für die eigenen Räumlichkeiten

Sportgeräte gibt es viele. Gerade für den Anfang wirst du aber noch nicht viel brauchen, um dich sportlich zu betätigen. Diese Auswahl an Geräten zeigt dir, welche für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene sinnvoll sind.

Sport zu Hause auf dem Crosstrainer

 

Der Crosstrainer

Hier hast du den Vorteil, dass du mit diesem Gerät deinen ganzen Körper trainieren kannst und auch die Handhabung sehr einfach ist. Durch die meist vorhandenen Griffe aktivierst du zusätzlich deine Muskeln im Oberkörper und kannst bis zu 800 Kalorien pro Stunde verlieren. Dieses Training ist damit sehr effektiv und gleichzeitig Gelenk schonend. Und wenn dir die Bewegungen zu monoton oder langweilig sind, dann schalte doch nebenbei den Fernseher ein. Bei einem spannenden Spielfilm wirst du gar nicht merken, wie lange du schon trainierst. Einen guten Überblick über verschiedene Crosstrainer und deren Preiskategorien bieten beispielsweise einschlägige Seiten wie online-fitness-coaching.com an, wo du dich auch durch Produkttests zu einzelnen Geräten darüber informieren kannst, welches am besten deinen Bedürfnissen entspricht.

 

 

 

Crosstrainer Produktempfehlung

Wenn Du Dir überlegst einen Crosstrainer anzuschaffen, solltest Du Dir dieses Model unbedingt ansehen. Es bietet jegliche Funktion die man braucht.

Skandika Crosstrainer

Hier klicken und den 'Skandika Fitness Cardiocross Carbon Champ Crosstrainer Schwarz' bei Amazon ansehen

 

Das Ergometer

Mit diesem Gerät stärkst du die Beine, die Ausdauer und gleichzeitig dein Herz-Kreislaufsystem. Im Gegensatz zum herkömmlichen Heimtrainer kannst du hier aber die Belastungsstufen elektronisch steuern. Das heißt, dass die Wattleistung immer gleichbleibend ist, egal wie langsam oder schnell du trittst. Der Widerstand passt sich automatisch deinen Bewegungen an, so dass permanent ein gleichbleibendes Training möglich ist.

Ergometer Produktempfehlung

Auch hier habe ich ein tolles Produkt als Empfehlung für Dich. Es ist nicht nur leise, nein. Es bietet auch die Option über eine App Google StreetsView mit dem Bike zu verbinden. So kannst Du „virtuell“ durch die ganze Welt radeln. Unbedingt ansehen.

sportstech indoor cycle

Hier klicken und den Sportstech Profi Indoor Cycle SX400 mit Smartphone App Steuerung samt Google Street View bei Amazon ansehen

 

Grundausstattung für das Krafttraining

Wenn du nicht nur was für deine Fitness, sondern auch für deine Kraft tun möchtest, ist schnell eine kleine Grundausstattung zusammengestellt. Empfohlen werden zunächst ein paar Lang- und Kurzhanteln mit Gewichten. Die nehmen nicht viel Platz weg und lassen sich schnell verstauen. Allerdings begehen gerade Anfänger oft den Fehler, dass sie nur die Arme oder die Brust trainieren. Einseitiges Training ist nicht gut für deinen Rücken oder die Schultern. Es empfiehlt sich daher, auch eine Klimmzugstange oder einen Bauchtrainer zu kaufen. So hast du ein abwechslungsreiches Training, baust eine stabile Muskulatur auf und verbesserst deine koordinativen Fähigkeiten. Wenn du dich für Muskel- bzw. Krafttraining entscheidest, musst du auf eine gute Balance zwischen Training und Regeneration achten. Wichtige Tipps zu Muskelaufbau-Training findest du hier.

Hier kann ich Dir die Kettlebells empfehlen

 

Zunächst klein anfangen

Wenn du noch Sportneuling bist, dann kannst du mit wenig Aufwand mit einem Springseil deine Ausdauer und Kondition trainieren und straffst damit deine Beine, den Bauch und den Po. Als Stresskiller ist auch ein Sandsack eine gute Alternative. Damit vergrößerst du die Ausdauer von Herz und Gefäßen und kannst gleichzeitig aufgestaute Wut loswerden. Diejenigen, die die Grundlagen bereits beherrschen, können auch Yoga als super Work-out ausführen. Mit nur einer Matte und dem nötigen Wissen ist es ein gutes Ganzkörpertraining.

 

BW 360

Hier erfährst Du ohne Risiko wie Du mit guten Geräten einen Traumkörper bekommst

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Verwendete Bilder:

  • © Alex Oakenman / shutterstock.com
  • © Africa Studio / shutterstock.com

Teile diesen Beitrag

PinIt

2 Gedanken über “Sport zu Hause in den eigenen vier Wänden

  1. Thomas

    Hi,
    mir geht es so, dass ich auch aus beruflichen Gründen nicht die Zeit habe in ein Fitnesstudio oder einen Verein zu gehen. Daher bin sehr glücklich darüber dass ich mir auch einen Crosstrainer gekauft habe. Nun schaffe sich es wenigstens 2-3 mal pro Woche etwas gutes für meinen Körper zu tun!
    Ich fühle mich nun wieder viel besser. Nicht nur körperlich – auch meinem schlechtes Gewissen hat’s was gebracht 🙂

    Antworten
    • Damian Beitrag Verfasser

      Hallo Thomas,
      ja, da gebe ich Dir Recht. Vor Allem wenn man viel zu tun hat und möglicherweise noch Kinder daheim hat die man nicht eben alleine lassen kann sind Geräte daheim extrem wichtig.
      LG Damian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares