Gratis MP3 für Dich Werbung*

 
Bewegung und SportLeben mit Beinprothese - wie geht es nach der Amputation weiter?

Leben mit Beinprothese – wie geht es nach der Amputation weiter?

Heutige Beinprothesen sind leicht und bequem.

Leben mit Beinprothese – wie geht es nach der Amputation weiter?

Die Amputation einer Gliedmaße ist ein einschneidender Schritt im Leben eines Menschen. Erkrankungen oder Unfälle können die Behandlung als letzte Option nötig machen. Die moderne Technik ist mittlerweile so weit fortgeschritten, dass Arme und Beine künstlich ersetzt werden können. Um die eigene Mobilität wiederherzustellen, braucht es ein umfangreiches Training und die passenden Voraussetzungen.

Speziell angepasste Beinprothese für die eigenen Bedürfnisse

Schlecht sitzende Prothesen sind der Hauptgrund dafür, dass es zu Schmerzen und Funktionsstörungen kommt. Entscheidend ist die Hochwertigkeit bei der Herstellung, wie die beliebten Beinprothesen aus Köln bestätigen. Hier geht es um Präzisionsarbeit, denn die Prothese wird zum Körperteil und ein wichtiger Teil des Lebens. Eine optimale Anpassung ist also die Voraussetzung dafür, dass das Leben auch nach der Amputation lebenswert bleibt.

 

Erst stehen, dann gehen – Schritt für Schritt

Amputationen gibt es in Deutschland jedes Jahr, die Betroffenen sind folglich nicht allein. Doch in einer solch schwierigen Situation sind viele Menschen nicht bereit, sich helfen zu lassen. Nachdem die erste Wut und Verbissenheit über das Schicksal verflogen ist, steht das Training fürs neue Leben auf dem Programm.

Beim Tragen der Beinprothese geht es primär darum, zunächst den Stand zu üben. Anfangs kann es zu Zwischenfällen und auch kleinen Unfällen kommen. Es ist ein vollkommen neues Gefühl, das Training findet nicht nur physiologisch, sondern auch psychisch statt. Immerhin ist dort ein Bein, dass nicht mit den Nerven des Gehirns verknüpft ist.

Empfehlung:

Bein Prothese Amputation Hai für einen Beinamputierten T-Shirt

Bein Prothese Amputation Hai für einen Beinamputierten T-Shirt
  • Before you ask it was a shark.
  • Du hast dein Bein verloren, aber nicht deinen Humor? Dann ist dieses Humordesign für Amputierte ein guter Witz für Amputierte nach einer Beinamputation und einer prothetischen Operation. Ideal für alle Behinderten mit Beinprothesen, Prothesen oder
  • Klassisch geschnitten, doppelt genähter Saum.
Zuletzt aktualisiert am: 28.02.2024 um 13:00 Uhr | Bildquelle: Amazon Partnerprogramm | Affiliate Link*

 

Sicherheit beim Üben geht vor – der Handlauf

Für viele Menschen mit Amputationen besteht die Sorge, dass sie rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen sein könnten. Tatsächlich ist nach einer Eingewöhnungszeit oft ein ganz normales Leben möglich, auch mit Prothese. Bevor die Fortbewegung aber wieder wirklich gut klappt, braucht es Übung. Und hier muss am Anfang langsam vorangegangen werden.

Es ist kein Grund zur Scham, wenn Gehen und Stehen zunächst nur mit Handlauf funktioniert. Das gibt ein Stück Sicherheit und macht es möglich, langfristig auch wieder völlig freihändig von A nach B zu kommen.

Ganz entscheidend ist ein kompetenter Physiotherapeut, der jeden Schritt zusammen mit dem Patienten plant.

 

Mental gestärkt bei Beinprothese – die Psyche muss mitwachsen

Der seelische Schlag, wenn plötzlich eine Amputation nötig war, ist groß. Die Bereitschaft neu durchzustarten und noch einmal vollkommen neu das Gehen zu erlernen, ist zwingend erforderlich. Wenn der Geist nicht bereit ist für die Herausforderungen, dann kann der Körper das Gelernte nicht umsetzen.

Oftmals ist es anfangs nötig, in psychotherapeutischer Begleitung erste Schritte zu gehen. Die Wut über das Schicksal, die Angst vor der Abhängigkeit – es ist vollkommen normal und verständlich, dass von Amputationen betroffene Menschen unter seelischen Beschwerden leiden.

Die Zeit diese zu heilen ist da! Druck ist ein absoluter Fehler, stattdessen sollten Lauftraining und Physiotherapie immer an die Bedürfnisse angepasst werden. Es ist aber wichtig zu wissen, dass gewissen Trainingsmaßnahmen so früh wie möglich starten müssen, um das Bein an den natürlichen Ablauf anzupassen. Auch wenn es Zeit kostet, es lohnt sich! Moderne Prothesen machen ein weitgehend normales Leben inklusive Mobilität möglich.

* Provisions-Links / Affiliate-Links

Ist ein Link mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet, handelt es sich um einen Provisions-Link. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Für Dich entstehen keine Kosten oder Verpflichtungen.

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Trage hier Dein Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein

Ich bin Damian und schreibe bereits seit 2014 Beiträge für den Gesund Blog. Ich interessiere mich sehr für alle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung und vielem mehr. Ich hoffe, dass ich Dir bei dem einen oder anderen Thema helfen kann und freue mich auch immer sehr auf Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge. Viel Spaß beim Lesen!
- Hier klicken für ein kostenloses E-Book -Kostenloses E-Book für Dich.

Neuste Beiträge