Gratis MP3 für Dich Werbung*

 
Gesunde ErnährungTipps, Tricks, Dies und DasWie hilfreich ist Kurkuma? 1a Auswirkungen auf die Gesundheit sind möglich

Wie hilfreich ist Kurkuma? 1a Auswirkungen auf die Gesundheit sind möglich

Kurkuma, auch Gelbwurz genannt, ist nicht nur in der Küche sehr beliebt. Es kann auch einen starken Einfluss auf Deine Gesundheit haben.

Wie wirkt sich Kurkuma auf die Heilung aus?

Kurkuma ist schon lange bekannt. Leider wird sie in Deutschland in erster Linie nur in der Küche verwendet. Dabei kann die Pflanze noch viel mehr. Wie Du es für Deine Gesundheit einsetzen kannst, erfährst Du in unserem Beitrag.

Heilung durch Kurkuma

Kurkuma ist eine Pflanze, die häufig in der ayurvedischen Medizin und traditionellen Küche verwendet wird. Es ist am bekanntesten für seine entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften, die auf das enthaltene Curcumin zurückzuführen sind.

Es gibt einige Hinweise darauf, dass Kurkuma bei der Behandlung bestimmter Krankheiten und Beschwerden helfen kann. Zum Beispiel wurde festgestellt, dass Curcumin bei der Verringerung von Entzündungen im Körper hilfreich sein kann, was es zu einer vielversprechenden Option für die Behandlung von Arthritis und anderen entzündlichen Erkrankungen macht. Es gibt auch einige Hinweise darauf, dass Kurkuma bei der Unterstützung der Leberfunktion und der Senkung des Cholesterinspiegels helfen kann.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die meisten Studien zu Kurkuma bisher nur an Tieren oder in Zellkulturen durchgeführt wurden, und es sind weitere Forschungen erforderlich, um zu bestätigen, ob Gelbwurz auch bei Menschen wirksam ist. Darüber hinaus kann es, wie jedes Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuterpräparat, Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben oder unerwünschte Nebenwirkungen verursachen.

Daher ist es wichtig, sich vor der Verwendung von Kurkuma mit einem Arzt oder einem erfahrenen Naturheilkundler zu beraten, insbesondere wenn Sie bereits Medikamente einnehmen oder an einer Krankheit leiden.

Weiteres zum Thema:

Curcuma Extrakt - 90 Kapseln - Curcumingehalt EINER Kapsel entspricht ca. 10.000mg Kurkuma - Hochdosiert aus 95% Extrakt - Laborgeprüft, vegan und in Deutschland produziert

Curcuma Extrakt - 90 Kapseln - Curcumingehalt EINER Kapsel entspricht ca. 10.000mg Kurkuma - Hochdosiert aus 95% Extrakt - Laborgeprüft, vegan und in Deutschland produziert
  • DEINE DOSIS SUPERFOOD | Curcuma Extrakt und Bio-Curcuma Pulver mit Piperin aus Schwarzer Pfeffer Extrakt für eine optimierte Bioverfügbarkeit. Mit 90 Kapseln gönnst du deinem Körper für 3 Monate eine solide Basis.
  • NUR 1 KAPSEL AM TAG | Die empfohlene Tagesdosis enthält 315 mg Curcuma Extrakt (davon 300 mg Curcuminoide), 300 mg Bio-Curcuma Pulver und 11 mg Schwarzer Pfeffer Extrakt (davon 10 mg Piperin).
  • TRADITIONELLE UNTERSTÜTZUNG | Entdecke Ayurveda-Power in Kapselform. So gibst du deinem Asthi Dhatu (so wird im Ayurveda das Körpergewebe für Stabilität, Festigkeit und Stärke genannt) die tägliche Dosis Rückhalt.
Zuletzt aktualisiert am: 23.04.2024 um 19:29 Uhr | Bildquelle: Amazon Partnerprogramm | Affiliate Link*

 

Curcumin der Wirkstoff in Kurkuma

Curcumin ist ein Wirkstoff, der in der Wurzel der Pflanze vorkommt. Es ist verantwortlich für die charakteristische gelbe Farbe von Kurkuma und hat in den letzten Jahren viel Aufmerksamkeit als potentielles Heilmittel auf sich gezogen. Curcumin hat eine Reihe von Eigenschaften, die es zu einem vielversprechenden Kandidaten für die Behandlung von verschiedenen Krankheiten und Beschwerden machen.

Eine der bekanntesten Eigenschaften von Curcumin ist seine entzündungshemmende Wirkung. Entzündungen sind eine natürliche Reaktion des Körpers auf Verletzungen oder Infektionen. Allerdings können chronische Entzündungen auch zu vielen Krankheiten wie Arthritis, Diabetes und Krebs führen. Curcumin kann helfen, diese Entzündungen zu reduzieren und somit auch die Symptome dieser Erkrankungen zu lindern.

Curcumin hat auch antioxidative Eigenschaften, die ihm helfen, den Körper vor oxidativem Stress zu schützen. Oxidativer Stress kann durch Umweltfaktoren wie Luftverschmutzung, Rauchen und UV-Strahlung verursacht werden und kann zu Schäden an Zellen und Geweben führen. Curcumin kann dazu beitragen, diese Schäden zu reduzieren und somit auch das Risiko für bestimmte Krankheiten wie Krebs, Alzheimer und Herzerkrankungen zu verringern.

Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass Curcumin auch bei der Unterstützung der Leberfunktion und der Senkung des Cholesterinspiegels helfen kann. Es gibt auch Studien, die darauf hindeuten, dass Curcumin bei der Vorbeugung und Behandlung von Krebs und Alzheimer helfen kann. Allerdings sind weitere Forschungen erforderlich, um diese Ergebnisse zu bestätigen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Curcumin als Nahrungsergänzungsmittel oder Kräuterpräparat nicht immer gut vom Körper aufgenommen wird und daher möglicherweise nicht die gleiche Wirkung hat wie in Studien gezeigt. Zudem kann die Menge an Curcumin in Kurkuma sehr gering sein, daher sind spezielle Präparate notwendig, um eine höhere Dosierung zu erreichen.

 

Was sind die gesundheitlichen Vorteile?

Kurkuma hat eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen, die auf seine entzündungshemmenden, antioxidativen und immunmodulierenden Eigenschaften zurückzuführen sind. Hier sind einige der häufigsten gesundheitlichen Vorteile von:

  1. Entzündungshemmung: Kurkuma hat starke entzündungshemmende Eigenschaften und kann daher bei der Linderung von Entzündungen im Körper helfen. Dies kann bei der Behandlung von Erkrankungen wie Arthritis, Colitis ulcerosa und anderen entzündlichen Erkrankungen von Vorteil sein.
  2. Schmerzlinderung: Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann Kurkuma auch Schmerzen lindern, die durch Entzündungen verursacht werden. Es kann auch bei der Linderung von Kopfschmerzen und Menstruationsbeschwerden helfen.
  3. Unterstützung der Leberfunktion: KEs kann dazu beitragen, die Leberfunktion zu verbessern, indem es die Entgiftungsprozesse im Körper unterstützt.
  4. Senkung des Cholesterinspiegels: Es kann helfen, den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, indem es die Produktion von LDL-Cholesterin reduziert.
  5. Immunmodulation: Kurkuma kann das Immunsystem stimulieren und stärken, was dazu beitragen kann, Krankheiten und Infektionen abzuwehren.
  6. Vorbeugung von Krebs: Einige Studien haben gezeigt, dass Kurkuma bei der Vorbeugung und Behandlung von Krebs helfen kann. Es wurde gezeigt, dass es das Wachstum von Krebszellen hemmt und die Wirksamkeit von Chemotherapie- und Strahlentherapie verbessern kann.
  7. Vorbeugung von Alzheimer: Einige Studien haben gezeigt, dass Kurkuma auch bei der Vorbeugung und Behandlung von Alzheimer helfen kann. Es wird angenommen, dass Curcumin die Bildung von Amyloidplaques im Gehirn hemmt, die mit der Entwicklung von Alzheimer in Verbindung stehen.

 

Überblick über aktuelle Studien zur Wirksamkeit

Kurkuma, auch als Gelbwurz bekannt, ist eine Pflanze, die zur Familie der Ingwergewächse gehört. Das gelbe Pulver, das aus der Wurzel der Pflanze gewonnen wird, wird oft als Gewürz in der Küche verwendet und hat aufgrund seiner vermuteten gesundheitlichen Vorteile in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen. Hier sind einige aktuelle Studien zur Wirksamkeit:

  1. Entzündungshemmung: Eine im Journal of Medicinal Food veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass Gelbwurz bei der Hemmung von Entzündungen im Körper helfen kann. Die Forscher stellten fest, dass Extrakt bei Patienten mit rheumatoider Arthritis Entzündungen reduzierte und die klinischen Symptome verbesserte.
  2. Schmerzlinderung: Eine im European Journal of Pharmacology veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass Extrakt bei der Linderung von Schmerzen helfen kann. Die Forscher stellten fest, dass die Verabreichung von Extrakt bei Mäusen die Schmerzreaktion verringerte und die Schmerztoleranz erhöhte.
  3. Antioxidative Wirkung: Eine im Journal of Dietary Supplements veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass Kurkuma eine antioxidative Wirkung hat. Die Forscher stellten fest, dass Extrakt bei Ratten oxidative Schäden reduzierte und die antioxidative Kapazität erhöhte.
  4. Stimmungsverbesserung: Eine im Journal of Affective Disorders veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass Kurkuma bei der Verbesserung der Stimmung helfen kann. Die Forscher stellten fest, dass die Verabreichung von Extrakt bei Patienten mit Depressionen dazu beitrug, die Stimmung zu verbessern.

Es gibt auch viele andere Studien, die die Wirksamkeit von Kurkuma untersuchen, aber es ist wichtig zu beachten, dass weitere Forschung erforderlich ist, um die Ergebnisse zu bestätigen und um herauszufinden, welche Dosierungen am effektivsten sind und ob es mögliche Nebenwirkungen gibt.

Kurkuma kaufen:

Curcuma Extrakt - 90 Kapseln - Curcumingehalt EINER Kapsel entspricht ca. 10.000mg Kurkuma - Hochdosiert aus 95% Extrakt - Laborgeprüft, vegan und in Deutschland produziert

Curcuma Extrakt - 90 Kapseln - Curcumingehalt EINER Kapsel entspricht ca. 10.000mg Kurkuma - Hochdosiert aus 95% Extrakt - Laborgeprüft, vegan und in Deutschland produziert
  • DEINE DOSIS SUPERFOOD | Curcuma Extrakt und Bio-Curcuma Pulver mit Piperin aus Schwarzer Pfeffer Extrakt für eine optimierte Bioverfügbarkeit. Mit 90 Kapseln gönnst du deinem Körper für 3 Monate eine solide Basis.
  • NUR 1 KAPSEL AM TAG | Die empfohlene Tagesdosis enthält 315 mg Curcuma Extrakt (davon 300 mg Curcuminoide), 300 mg Bio-Curcuma Pulver und 11 mg Schwarzer Pfeffer Extrakt (davon 10 mg Piperin).
  • TRADITIONELLE UNTERSTÜTZUNG | Entdecke Ayurveda-Power in Kapselform. So gibst du deinem Asthi Dhatu (so wird im Ayurveda das Körpergewebe für Stabilität, Festigkeit und Stärke genannt) die tägliche Dosis Rückhalt.
Zuletzt aktualisiert am: 23.04.2024 um 19:29 Uhr | Bildquelle: Amazon Partnerprogramm | Affiliate Link*

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Ja, bei der Einnahme von Kurkuma können Nebenwirkungen auftreten, insbesondere in höheren Dosierungen oder bei empfindlichen Personen. Einige mögliche Nebenwirkungen sind:

  1. Magen-Darm-Probleme: Kurkuma kann bei manchen Menschen zu Verdauungsstörungen, Magenkrämpfen, Übelkeit und Durchfall führen.
  2. Blutungsrisiko: Es kann das Blutverdünnungsmittel Warfarin beeinflussen und das Blutungsrisiko erhöhen. Menschen, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten Gelbwurz nur unter ärztlicher Aufsicht einnehmen.
  3. Allergische Reaktionen: Einige Menschen können auf Kurkuma allergisch reagieren, was zu Hautausschlägen, Juckreiz und Atembeschwerden führen kann.
  4. Wechselwirkungen mit Medikamenten: Kurkuma kann die Wirkung einiger Medikamente beeinflussen, einschließlich Medikamenten gegen Diabetes, Bluthochdruck und Cholesterin. Wenn Sie Medikamente einnehmen, sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt, bevor Sie es einnehmen.

 

Wie sieht es mit den Kurkuma Wechselwirkungen aus?

Kurkuma kann mit einigen Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln Wechselwirkungen haben. Einige der wichtigsten Wechselwirkungen sind:

  1. Blutverdünnende Medikamente: Kurkuma kann das Blutungsrisiko erhöhen und die Wirkung von blutverdünnenden Medikamenten wie Warfarin verstärken.
  2. Medikamente gegen Diabetes: Es kann den Blutzuckerspiegel senken und die Wirkung von Medikamenten gegen Diabetes verstärken. Es ist wichtig, den Blutzuckerspiegel regelmäßig zu überwachen, wenn Sie Kurkuma einnehmen und mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie es einnehmen.
  3. Medikamente gegen Bluthochdruck: Kurkuma kann den Blutdruck senken und die Wirkung von Medikamenten gegen Bluthochdruck verstärken. Es ist wichtig, den Blutdruck regelmäßig zu überwachen, wenn Sie Gelbwurz einnehmen und mit Ihrem Arzt zu sprechen, bevor Sie Kurkuma einnehmen.
  4. Nahrungsergänzungsmittel mit ähnlicher Wirkung: Gelbwurz kann ähnliche Wirkungen wie andere Nahrungsergänzungsmittel haben, wie Ingwer oder Knoblauch. Es ist wichtig, diese Ergänzungsmittel nicht gleichzeitig mit Kurkuma einzunehmen, da dies zu einer übermäßigen Wirkung führen kann.

 

Welche Personen sollten kein Kurkuma einnehmen?

Es gibt bestimmte Gruppen von Menschen, die kein Kurkuma einnehmen sollten oder die Einnahme von Kurkuma mit Vorsicht angehen sollten. Dazu gehören:

  1. Schwangere Frauen: Es gibt nicht genügend Forschungsergebnisse, um zu sagen, ob Kurkuma während der Schwangerschaft sicher ist. Aus diesem Grund sollten schwangere Frauen Kurkuma vermeiden oder nur in Absprache mit ihrem Arzt einnehmen.
  2. Stillende Frauen: Es ist nicht bekannt, ob Gelbwurz in die Muttermilch übergeht und welche Auswirkungen dies auf das Baby haben kann. Daher sollten stillende Frauen Kurkuma vermeiden oder nur in Absprache mit ihrem Arzt einnehmen.
  3. Menschen mit Gallensteinerkrankungen: Kurkuma kann die Gallenproduktion erhöhen, was bei Menschen mit Gallensteinerkrankungen zu Komplikationen führen kann. Menschen mit dieser Erkrankung sollten die Wurzel vermeiden oder nur in Absprache mit ihrem Arzt einnehmen.
  4. Menschen mit Blutungsstörungen: Wie bereits erwähnt, kann Kurkuma das Blutungsrisiko erhöhen und die Wirkung von blutverdünnenden Medikamenten verstärken. Menschen mit Blutungsstörungen sollten Kurkuma vermeiden oder nur in Absprache mit ihrem Arzt einnehmen.
  5. Menschen mit chronischen Erkrankungen: Menschen mit chronischen Erkrankungen sollten vor der Einnahme von Kurkuma mit ihrem Arzt sprechen, da es Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten geben kann.

Solltest Du Dir unsicher sein, macht es Sinn einen Apotheker oder Arzt zu befragen.

 

Dosierungsempfehlungen für Präparate

Die empfohlene Dosierung für Präparate hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Alter, Gesundheitszustand und anderen Medikamenten, die eine Person einnimmt. Hier sind einige allgemeine Dosierungsempfehlungen für Präparate:

  1. Kurkuma-Pulver: Die empfohlene Dosierung für Pulver liegt normalerweise zwischen 1 und 3 Gramm pro Tag. Es ist am besten, das Pulver mit einer Mahlzeit oder in einer Kapsel einzunehmen.
  2. Kurkuma-Kapseln: Kapseln sind in verschiedenen Dosierungen erhältlich, normalerweise zwischen 400 und 1000 Milligramm pro Kapsel. Die empfohlene Dosierung liegt normalerweise bei 1 bis 2 Kapseln pro Tag, abhängig von der Dosierung.
  3. Kurkuma-Extrakt: Extrakt ist in höheren Konzentrationen erhältlich und enthält normalerweise Curcumin. Die empfohlene Dosierung für Extrakt liegt normalerweise bei 500 bis 2000 Milligramm pro Tag.

 

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kurkuma eine Pflanze mit vielen potenziellen gesundheitlichen Vorteilen ist. Es enthält den Wirkstoff Curcumin, der entzündungshemmend, antioxidativ und immunmodulatorisch wirken kann. Studien haben gezeigt, dass Kurkuma bei der Behandlung von verschiedenen Gesundheitsproblemen wie Arthritis, Diabetes, Krebs und Alzheimer helfen kann.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es auch mögliche Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit Medikamenten geben kann. Menschen, die Blutverdünner oder andere Medikamente einnehmen, sollten vor der Einnahme von Kurkuma mit ihrem Arzt sprechen. Schwangere Frauen, stillende Frauen und Menschen mit bestimmten Erkrankungen sollten ebenfalls Vorsicht walten lassen oder Kurkuma ganz vermeiden.

Insgesamt kann Kurkuma eine nützliche Ergänzung zu einer gesunden Ernährung sein, insbesondere wenn es um die Bekämpfung von Entzündungen und zur Unterstützung des Immunsystems geht. Es ist jedoch wichtig, die Einnahme von Kurkuma mit einem Arzt abzusprechen, um sicherzustellen, dass es für Sie geeignet ist und um mögliche Risiken zu minimieren.

Quellen:

Wikipedia

* Provisions-Links / Affiliate-Links

Ist ein Link mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet, handelt es sich um einen Provisions-Link. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Für Dich entstehen keine Kosten oder Verpflichtungen.

Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Trage hier Dein Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein

Damian
Ich bin Damian und schreibe bereits seit 2014 Beiträge für den Gesund Blog. Ich interessiere mich sehr für alle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung und vielem mehr. Ich hoffe, dass ich Dir bei dem einen oder anderen Thema helfen kann und freue mich auch immer sehr auf Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge. Viel Spaß beim Lesen!
- Hier klicken für ein kostenloses E-Book -Kostenloses E-Book für Dich.

Neuste Beiträge