Stevia, eine Alternative zu Zucker

Stevia, eine Alternative zu Zucker

Ob Stevia nun wirklich eine Alternative zu Zucker ist, darüber streiten sich die Geister. Es gibt Stimmen die für Stevia sind, aber auch genug die der Meinung sind dass es keine Alternative zu Zucker ist.

 

 

Was ist Stevia?

Stevia rebaudiana Bertoni ist eine subtropische Pflanze aus Paraguay in Südamerika. Sie wächst als Staudenpflanze in der Region der Amambai Bergkette. Diese Pflanze gilt seit Jahrhunderten in Paraguay unter anderem auch als Heilkraut. Doch können die Blätter auch pur gegessen oder als Tee getrunken werden. Die süße der Blätter „Steviolglykoside“ wird bei der Zubereitung herausgelöst.

 

Nutzung als Heilpflanze?

Stevia enthält keine Kohlenhydrate und ist somit Kalorienfrei. Obwohl die Süßkraft von Steviolglykoside 200 – 300 mal stärker als Zucker ist, ist es doch schonend für die Zähne. Es wirkt eher antibakteriell und beugt Karies vor.

In Brasilien wird Stevia Diabetikern empfohlen um den Blutzucker zu senken. Weiterhin können die Blätter der Pflanze durch ihren hohen Gehalt an Mineralstoffen und Spurenelementen das Immunsystem stärken.

Das Süßungsmittel ist zwar in Deutschland zugelassen jedoch sind die Blätter leider noch nicht in vollem Umfang im Handel. Dennoch gibt es einige die es als Heilmittel nutzen und auch als Alternative zu Zucker sehen.

 

Wie wird es hergestellt

Dass die Pflanze nicht mehr in Paraguay für uns geerntet wird sollte eigentlich klar sein, sondern es wird industriell hergestellt. Aber im Idealfall wird die Pflanze auf einem Feld gezogen bis sie kurz vor der Blüte steht. Nach der Ernte werden die Blätter getrocknet und zerkleinert. Unter Zugabe von Wasser werden die Steviolglycoside aus der Pflanze gelöst. Dieses Gemisch wird mehrfach gereinigt und nach dem trocknen erhält man das Stevia Pulver.

Manche sagen dass diese Art der Herstellung nicht mehr zutreffend ist sondern dass die eigentliche Herstellung von Steviapulver für die breite Masse mit industrieller Labortechnik hergestellt wird. Was von diesen Behauptungen jetzt genau stimmt kannst Du dir aussuchen. Aber Du hast auch die Möglichkeit Dir eigene Stevia Pflanzen zu ziehen.

 

Stevia Pflanze zu hause anpflanzen

Stevia Pflanze zu hause anpflanzen

Anbau

Der Eigenanbau von Stevia ist auch in unserer Klimazone möglich. Sie lebt mehrere Jahre, verträgt aber keinen Frost. Daher ist der ideale Ort der Balkon oder die Terrasse. Wichtig hierbei ist auch dass die Pflanze genug Platz für ihre Wurzeln hat. Das heißt eine Pflanze für einen ca. 16cm Topf.

Für die Pflanze ist ein gesundes Wechselspiel zwischen trocken und feucht die beste Lösung, so wird der Wurzelwachstum besser angeregt.

Natürlich kann die Pflanze auch direkt im Garten gepflanzt werden, allerdings muss sie vor dem ersten Frost umgesetzt werden, damit sie in ihre Winterruhe kommt. In dieser Ruhezeit benötigt sie kein Licht und auch nur wenig Wasser. Wichtig hierbei ist dass die Wurzel nicht komplett austrocknen und die Temperatur nicht unter 5 Grad sinken sollte.

Nach der Ruhephase können die abgestorbenen Zweige geschnitten werden und die Pflanze kann so gegen April (wenn kein Frost mehr zu erwarten ist) nach draußen gesetzt werden.

Geerntet wird die Steviapflanze wie Basilikum. Die Blätter werden vorsichtig abgezupft damit die Mutterpflanze weiterwachsen kann. Die gezupften Blätter werden bei guter Lüftung ein paar Tage getrocknet.

Die Blätter können frisch oder getrocknet in den Tee getan, oder gemahlen zum Backen verwendet werden.

So ist Stevia zum Teil eine gute Alternative zu Zucker.

 

 

Stevia PulverInfo zu Stevia

Mittlerweile kann man Stevia so gut wie überall kaufen. Achte aber auf die Qualität des Produktes. Mit einem Klick auf das Bild kannst Du es  bei Amazon bestellen. Lass es Dir schmecken.

Stevia

Hier klicken und das Stevia Extrakt Pulver bei Amazon ansehen

 

Nebenwirkungen

Laut eines Wissenschaftlichen Berichts aus den Sechzigern soll konzentrierter Stevia-Sud die Fruchtbarkeit verringern. Scheins sollen die Frauen aus Paraguay dieses Mittel als Verhütung nutzen. Die Forscher zeigen dies anhand von Versuchen an Ratten, und tatsächlich hat sich die Fruchtbarkeit um 70 – 80% gesenkt. Was das für Menschen bedeutet ist aber noch unklar.

 

Eine Alternative zu Zucker – Fazit:

Wer nimmt schon konzentrierten Stevia-Sud zu sich?? Absolut niemand!! Daher ist diese „Nebenwirkung“ für mich total an den Haaren herbeigezogen. Zum Verhüten gibt es schließlich heutzutage bessere Mittelchen und Wege. Aber natürlich müssen die Lobbyisten der Großkonzerne zusammenhalten damit die Konsumenten nicht auf die Idee kommen zu der Süße der Stevia-Pflanze zu wechseln und dem Zucker den Rücken zu kehren.

Im Großen und Ganzen ist Stevia für mich eine gute Alternative. Ich kann es selbst legal im Garten züchten, es ist zu 100% Bio und gesund für meine Zähne und mein Immunsystem.

Dass die Herstellung im Großen Stil vielleicht nicht zu 100% Bio entspricht ist auch klar, deswegen mach ich es selbst, und somit ist Stevia für mich eine gute Alternative zu Zucker!

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*