Gesundheit durch basische Ernährung

Basische Ernährung

Gesundheit durch basische Ernährung

Basische Ernährung ist schwer im Kommen. Immer mehr Menschen schwören auf diese Ernährungsform in der man versucht seinen eigenen Körper zu entsäuern und somit seinem natürlichen neutralen Basen / Säure Haushalt zuzuführen. Wieso das funktioniert und mit welchen gesundheitlichen Erfolgen Du rechnen kannst, besprechen wir in unserem Beitrag.

 

Was ist der Säure / Basen Haushalt?

Unsere Körper sind einer Wechselwirkung an Basen und Säuren ausgesetzt. In erster Linie sind die von uns eingenommenen Lebensmittel als wichtigster Indikator dafür verantwortlich ob sich unser Niveau in den Säurebereich oder den basischen Bereich verschiebt. Ebenso können aber Stress und fehlende Bewegung den Säurewert in die Höhe treiben.

Dabei ist bereits seit einigen Jahrzehnten zu beobachten dass immer mehr Menschen in den Industrienationen einen klaren Säureüberschuss haben. Das sollte einen nicht wundern. Immerhin ernährt sich ein Großteil dieser Menschen von zu viel Fleisch, Fast Food, Zucker, industriell verarbeiteten Lebensmitteln, Konservierungsstoffen und weiteren E-Nummern. Man nimmt an das mindestens 80% der gemeinten Personen einen Säureüberschuss haben und davon nicht einmal etwas wissen.

Einen Säureausgleich erhält man indem man basische Lebensmittel bzw. säure mindernde Lebensmittel zu sich nimmt. Das sind in erster Linie Lebensmittel wie frisches Obst sowie Gemüse, Pilze, Wasser, usw.

Hier ein kleines Bild zur besseren Verständnis:

Basisches Essen - Säurebildner

 

Wichtig!

Es ist wichtig den Säure / Basen Haushalt ausgeglichen zu halten. Zu viel Säure ist ungesund, ein zu starkes basisches Milieu allerdings auch. Eine Überschreitung der Neutralität hin zum basischen Bereich sollte nur bei vorhandenen Krankheiten wie z.B. Krebs oder Rheuma zugelassen werden. Nach einer Besserung der Beschwerden muss der Wert wieder auf ein neutrales Niveau gebracht werden.

 

 

Wie wirkt sich eine Übersäuerung des Körpers aus?

Menschen mit einem leichten Säureüberschuss merken oftmals gar nichts. Ab und zu fühlen Sie sich schlapp, etwas gestresst und aggressiv. Stark übersäuerte Menschen können depressiv werden, fühlen sich extrem Lustlos und sind oft grundlos wütend. Zudem besteht durch die Übersäuerung eine erhöhte Gefahr von Krankheitsbildung wie Krebs, Neurodermitis, Rheuma, usw.

Zusammengefasst habe ich hier eine Liste möglicher Anzeichen für Übersäuerung:

  • Eine erhöhte Körpertemperatur
  • Beschleunigter Puls
  • Erhöhter Blutdruck
  • Verspannte Muskelpartien
  • Schlafstörungen
  • Nervosität
  • Erschöpfungsgefühle
  • Konzentrationsprobleme
  • Diffuse Schmerzen
  • Depressionen
  • Aggressivität

Solltest Du diese Anzeichen über einen gewissen Zeitraum feststellen, gilt es klarzustellen ob tatsächlich eine Übersäuerung in Deinem Fall vorhanden ist. Als erster Schritt kann eine Auflistung Deines pH Wertes in einer Tabelle vorgenommen werden. Hierzu brauchst Du eine Liste in die Du die pH-Werte und das Datum aufschreibst. Zudem gibt es z.B. bei Amazon pH-Test Streifen die Du in Deinen Urin hältst. Hier ein Link:

 

Simplex Health pH Teststreifen

Hier klicken und die Simplex Health pH Teststreifen bei Amazon ansehen

 

Solltest Du auch hier feststellen dass sich Dein pH Wert immer im Sauren Bereich bewegt, ist es wichtig Deine Ernährung sowie Stress- und Bewegungslevel zu optimieren.

 

Was ist der pH-Wert?

Der pH-Wert ist der Messwert für Säuren und Basen. Die pH-Skala reicht vom Wert 0 bis zum Wert 14. Die Abkürzung pH steht für „potentia hydrogenii“ und kommt aus dem lateinischen.

Der Wert 7 bildet einen neutralen Wert. Alles unter diesem Wert ist sauer alles oberhalb ist basisch.

 

Interessant:

In unserem Körper herrschen unterschiedliche pH-Werte. Je nach Bereich können die pH-Werte stark variieren.

 

 

Wie wirkt sich eine basische Ernährung auf den Körper aus?

Stellt man seine Ernährung auf basische Ernährung um wirkt sich das in erster Linie auf den Säureüberschuss aus. Der pH-Wert im Körper bewegt sich in Richtung neutral. Man wird wieder fitter, Schmerzen, hoher Blutdruck und alle anderen Störungen können sich normalisieren.

Weiterführendes zum Thema Basen

Du willst Dich intensiver in die Säuren und Basen Balance Deines Körpers einarbeiten? Sehr gut. Du wirst sehen dass es Dir um Welten besser gehen wird. Ich habe Dir hier zwei Bücher herausgesucht die Dir sehr gute Informationen liefern

Mit einem Klick auf die Bilder oder die Links wirst Du zu Amazon weitergeleitet. Viel Spaß beim lesen und entsäuern!

Ein interessanter Ansatz ist die Möglichkeit einer basischen Ernährung bei Erkrankungen im entzündlichen Bereich oder auch Krebs. Vor Allem Krebszellen können sich nach wissenschaftlichen Untersuchungen nicht mehr vermehren. Hierbei ist aber ein stark basisches Milieu im Körper wichtig.

Ein guter Standard pH-Wert im Körper ist leicht basisch und liegt um den Wert 7,4. Dabei darf und muss der Wert ein wenig variieren. Gesunde Werte liegen für den gemessenen Urin pH-Wert am Morgen in einem Bereich von pH 6,2 – 6,9 und abends im Bereich pH 6,9  – 7,4.

 

Kleiner Tipp:

Du kannst Deinen pH-Wert auch mit der Einnahme von Basenpulvern oder Kapseln senken. Beachte bitte es hier mit der Einnahme nicht zu übertreiben. Hier kannst Du Basenpulver bei Amazon kaufen:

basenpulver

Hier klicken und das Basenpulver Quick Basic bei Amazon ansehen

 

 

Das sollte man vermeiden!

Es ist enorm wichtig dass man extreme Werte vermeidet. Egal ob in die basische oder die saure Richtung ist ein starkes Schwanken für den Körper enorm unvorteilhaft und kann in einigen Fällen zu schweren gesundheitlichen Komplikationen führen.

Auch ein verschieben der pH-Wert für eine zu lange Zeit in die eine oder andere Richtung ist sehr unvorteilhaft. Unser Körper ist auf das Gleichgewicht des Haushalts angewiesen und sollte durch eine zu starke saure oder basische Ernährung nicht künstlich in einen Bereich verschoben werden. Eine Basen überschüssige Ernährung wird gern im Bereich der Krebstherapie angewendet. Ich möchte Dich aber bitten das mit Deinem Arzt oder Heilpraktiker zu besprechen und auf keinen Fall Medikamente abzusetzen.

 

Ein Fazit

Ein ausgewogener Basen und Säure Haushalt sorgt nicht nur dafür dass Du Dich im fitter und gesünder fühlst. Er sorgt auch dafür dass Dein Stresslevel sinkt Du besser schläfst und vielen Krankheiten vorbeugst die sich in einem sauren Umfeld wohlfühlen.

Mit basischer Ernährung kannst Du direkt Einfluss auf diesen Haushalt nehmen und mit größtenteils vegetarischen Lebensmitteln, Deinem Leben neue Energie zuführen.

Bereits vor einigen Monaten habe ich mit einer Probandin ein Experiment durchgeführt, bei dem wir uns größtenteils basisch ernährt haben. Wichtig war mir herauszufinden wie sich das Körper und Lebensgefühl verändert. Zudem litt die Probandin zum damaligen Zeitpunkt an Rheuma und wollte wissen ob sich ein spürbarer Schmerz- bzw. Krankheitsempfinden einstellt.

Hier geht es zum Beitrag

 

Jetzt danke ich Dir für die Lesezeit und hoffe der beitrag hat Dir gefallen. Solltest Du Fragen haben, einfach schreiben oder die Kommentarfunktion nutzen. Wenn Du Lust hast, kannst Du Dich auch für unseren Newsletter anmelden.

Damian

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

 

Quelle: Wikipedia pH Wert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*