StartAbnehmen und DiätenTipps & Tricks zum AbnehmenKann man ein Doppelkinn auch ohne OP entfernen?

Kann man ein Doppelkinn auch ohne OP entfernen?

Kann man ein Doppelkinn auch ohne OP entfernen?

Wahrscheinlich kennen viele das Problem oder leiden sogar darunter. Die Rede ist von einem lästigen, unnötigen Doppelkinn. Das eigene Spiegelbild würde ja grundsätzlich ganz schön aussehen – wenn da nicht die unattraktive Speckfalte unter dem Kinn wäre. Es lässt das Gesicht automatisch runder und fülliger wirken und genau das ist natürlich vielen ein Dorn im Auge. Dabei handelt es sich um überschüssiges Fettgewebe, das sich unterhalb des Kinns abgelagert hat.  Die Gründe für ein Doppelkinn können sehr unterschiedlich sein. Meistens tritt es jedoch mit zunehmenden Alter oder als Folge einer Gewichtszunahme auf. Auch schlanke Personen können unter einem Doppelkinn leiden, da es auch genetisch bedingt weitergegeben werden kann. Während beispielsweise in der Zeit der Renaissance ein Doppelkinn als sexuell sehr ansprechend galt, begründet es heute nicht selten den Gang zum Schönheitschirurgen.

 

Ein kostenloses eBook für Dich!

Buch Cover kostenloses E-Book

Du willst abnehmen? Kein Problem. Hier haben wir ein paar kostenlose Tipps für Dich zusammengefasst in einem eBook!

Meld Dich für unseren Newsletter an und Du erhältst einen Download Link.

Keine Sorge! Deine Daten sind bei uns sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

Muss es gleich eine OP sein?

Durch verschiedene Methoden ist die ästhetische Chirurgie in der Lage, ein Doppelkinn zu entfernen. Aber wie jeder Eingriff, ist natürlich auch dieser nicht ganz unbedenklich und sollte gründlich überdacht werden. Fettabsaugungen, Fett-weg-Spritze und die Hautstraffung sind die drei gängigsten Verfahren ein Doppelkinn ein für alle Mal loszuwerden. Eine Schönheits-OP bietet die Möglichkeit, seinen Körper den eigenen Wünschen anzupassen und dadurch mehr Lebensfreude zu erhalten. Jedoch kann es bei jedem Eingriff zu Komplikationen kommen und diesen muss man sich auch bewusst sein, bevor man sich für einen solchen Schritt entscheidet. Neben den allgemeinen Risiken wie Nachblutungen, Blutergüssen, Schwellungen, kann es auch zu spezifischen Risiken kommen, die je nach OP-Methode unterschiedlich sein können.

Der finanzielle Aspekt einer Doppelkinn-Operation sollte auch nicht außer Acht gelassen werden. In den wenigsten Fällen zahlen die Krankenkassen den Schönheitseingriff und die OP kann in den vier- bis fünfstelligen Betrag ausufern.

Bevor man sich zu diesem teuren und riskanten Schritt entscheidet, sollte man auf jeden Fall wesentlich billigere und einfachere Methoden wie eine Maske gegen Doppelkinn oder diverse Hausmittel in Betracht ziehen und testen.

 

Alternative Methoden gegen ein Doppelkinn

Die gute Nachricht: Man kann ein Doppelkinn ganz einfach loswerden, ohne einen chirurgischen Eingriff vornehmen zu müssen. Es gibt verschiedene sehr effektive Alternativen, die das abgelagerte Fettgewebe schwinden lassen.

 

Wirksame Hausmittel

Hausmittel haben den Vorteil, dass Sie umsonst sind und sich super in den Alltag integrieren lassen. Viele schwören auf Wechselduschen, da sich die Haut anschließend straffer und frischer anfühlt. Noch bessere Resultate erhält man, wenn man anschließend den Hals eincremt. So wird das Gewebe zusätzlich unterstützt und gestärkt. Frauen können mit dem richtigen Make-Up viel konturieren und Männer können sich an der betroffenen Stelle einen Bart wachsen lassen. Auch tägliche Kinn- und Nackenübungen können das Doppelkinn schrumpfen lassen. Eine Methode, an die viele nicht denken, ist Kaugummi kauen. Das Kauen stärkt deine Kiefermuskeln und reduziert somit das Doppelkinn. Des Weiteren wurde bewiesen, dass Ausdauersport das Fett am Hals zum Schmelzen bringt. Sport ist außerdem für viele andere Problemkörperzonen eine effektive Tätigkeit diese zu lindern.

 

Weitere nachhaltige Methoden

Viele Kosmetikstudios bieten auch Massagen mit Lichtimpulsen an, um gegen das unschöne Doppelkinn anzukämpfen. Auch in der Drogerie oder Apotheke werden verschiedene Straffungscremes und Cremes gegen ein Doppelkinn angeboten. Es gibt auch verschiedene Masken, mit denen man das ungeliebte Doppelkinne nachhaltig behandeln kann. Unter der ganzen Auswahl ist es jedoch manchmal schwer, sich für die Richtige zu entscheiden bzw. die richtige Wahl zu treffen. Eine sehr wirkungsvolle Maske mit langanhaltendem Effekt ist die ChinUp Maske. Diese unterstützt aktiv den Abbau von Fettablagerungen in den Hautzellen. Zusätzlich regt die Chinup Maske die Zellerneuerung an und ermöglicht dadurch eine festere und glattere Haut.

 

 

Es gibt insgesamt eine ganze Reihe an verschiedenen Möglichkeiten, die ein Doppelkinn bekämpfen können. Bevor man sich dazu entscheidet, das überschüssige Fett am Kinn durch eine Operation zu entfernen, sollte man jedoch andere, sichere Methoden ausprobieren. Die genannten Techniken sind nicht nur kostengünstiger als eine Schönheits-OP, sondern haben auch keine Nebenwirkungen.

Damianhttp://www.gesundheit10.de
Ich bin Damian und schreibe bereits seit 2014 Beiträge für den Gesund Blog. Ich interessiere mich sehr für alle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung und vielem mehr. Ich hoffe, dass ich Dir bei dem einen oder anderen Thema helfen kann und freue mich auch immer sehr auf Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge. Viel Spaß beim Lesen!
Ähnliche Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Trage hier Dein Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein

- Hier klicken für ein kostenloses E-Book -spot_img

Neuste Beiträge