Ballaststoffreiche Ernährung für einen gesunden Darm

Ballaststoffreiche Ernährung

Ballaststoffreiche Ernährung ist unverzichtbar für eine gute und gesunde Verdauung. Aber auch für das Wohlbefinden sind Ballaststoffe sehr wichtig. Jeder von uns hatte schon Phasen in denen er sich einfach nicht so gesund ernährt hat und in erster Linie Fast Food, Fleisch, Käse, Eier und Weißmehl Produkte gegessen hat. Das mag an Stress in der Arbeit gelegen haben oder einfach nur an der Bequemlichkeit des Menschen.

In dieser Phase ist Dir sicherlich aufgefallen dass Dein Stuhlgang nicht zufriedenstellend war und Dein allgemeines Wohlbefinden in den Keller gefahren ist. In diesem Beitrag soll es also um eine gute ballaststoffreiche Ernährung gehen und aufzeigen wie einfach es ist sich richtig zu ernähren.

 

Was sind Ballaststoffe?

Zuerst sollten wir klären was Ballaststoffe eigentlich sind. So mach ich es immer gern in meinen Beiträgen.

Das sagt Wikipedia

Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, meist Polysaccharide, also Kohlenhydrate, die vorwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen. Sie kommen unter anderem in Getreide, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und in geringen Mengen in Milch vor. Ballaststoffe gelten mittlerweile, ganz anders als ihre Bezeichnung vermuten lässt, als wichtiger Bestandteil der menschlichen Ernährung

Wikipedia

 

Ballaststoffe sind also für unsere Ernährung enorm wichtig, Sie binden Wasser im Magen und Darm, erhöhen die Nahrungsmasse ohne aber die Energie zu steigern die wir aufnehmen und machen viel schneller satt. Hast Du Dich noch nie gewundert wieso Du nach einem dicken Burger nochmal einen essen könntest? Das liegt nicht nur am Glutamat das Deinen Appetit anregt.

 

Was passiert ohne Ballaststoffreiche Ernährung?

Wenn Du Dich ohne Ballaststoffe ernährst kann es zu einigen körperlichen Nebenwirkungen kommen die sich auf Deinen Verdauungstrakt auswirken. Und wie mittlerweile bekannt ist der Darm als unser größtes Organ stark für unsere Gesundheit, das Wohlbefinden und die Entstehung von Krankheiten verantwortlich.

Hier eine kleine Übersicht:

  • Verstopfung und zwar die ganz dicke.
  • Zu hoher Blutzuckerspiegel.
  • Zahnkaries da Ballaststoffe durch reichliches Kauen die Mundflora positiv beeinflussen.
  • Darmkrebs da Nahrung länger im Darm verbleibt.
  • Hoher Cholesterin Wert da Cholesterin nur über den Darm ausgeschieden werden kann.

Das waren jetzt die mir bekannten und wichtigsten Fälle ohne ballaststoffreiche Ernährung. Selbstverständlich können diese ersten Symptome später auch viel schwerwiegendere Krankheiten verursachen.

Zur Info:

Im Grunde müssen sich die wenigsten von uns aber Gedanken darüber machen dass Sie zu wenige Ballaststoffe aufnehmen da in der normalen Nahrung ausreichend vorhanden ist. Menschen die sich allerdings in erster Linie von Tiefkühlpizza und Fast Food ernähren, sollten Ihre Essgewohnheiten überdenken.

 

Ballaststoffreiche Ernährung mit den richtigen Lebensmitteln

Wer der Ansicht ist dass er zu wenige Ballaststoffe aufnimmt, der kann sich jederzeit durch die richtigen Lebensmittel neu orientieren. Hier habe ich für Dich die zehn wichtigsten aufgezählt:

  1. Erbsen – 100 Gramm haben ca. 5 Gramm Ballaststoffe
  2. Topinambur – 100 Gramm haben ca. 12 Gramm Ballaststoffe
  3. Vollkornnudeln – 100 Gramm haben ca. 5,3 Gramm Ballaststoffe
  4. Artischocke – 100 Gramm haben ca. 11 Gramm Ballaststoffe
  5. Rosenkohl – 100 Gramm haben ca. 4,5 Gramm Ballaststoffe
  6. Sauerkraut – 100 Gramm haben ca. 3,5 Gramm Ballaststoffe
  7. Zuckerschoten – 100 Gramm haben ca. 5 Gramm Ballaststoffe
  8. Austernpilze – 100 Gramm haben ca. 6 Gramm Ballaststoffe
  9. Heidelbeeren – 100 Gramm haben ca. 4,5 Gramm Ballaststoffe
  10. Haferflocken – 100 Gramm haben ca. 8 Gramm Ballaststoffe

Du siehst, in vielem das wir bereits essen, sind viele Ballaststoffe drin. Aktuell gibt es keine direkt empfohlene Tagesdosis an Ballaststoffen. Lediglich der „Eurodiet report“ rät zur Aufnahme von mindestens 25 Gramm Ballaststoffen am Tag.

Buchempfehlung zum Thema

Heimische Superfoods: Natürliche Lebensmittel und ihre positive Wirkung - Ballaststoffreiche ErnährungWenn Du mehr über ballaststoffreiche Ernährung erfahren möchtest, kann ich Dir das Buch „Heimische Super Foods“ von Dr. Barbara Rias-Bucher empfehlen. Hier erfährst Du viel über ballaststoffreiche Lebensmittel die aus der Region kommen und nicht erst ein Weltreise machen müssen.

Ballaststoffreiche Ernährung

Hier klicken und das 'Heimische Superfoods: Natürliche Lebensmittel und ihre positive Wirkung' Buch bei Amazon ansehen

 

Ballaststoffreiche Ernährung – Das Fazit

Wie schon erwähnt müssen sich die meisten von uns keine großen Gedanken darüber machen ob Sie nun ausreichend Ballaststoffe aufnehmen oder nicht. Zumindest solange man sich ganz normal ernährt ist eine ballaststoffreiche Ernährung garantiert.

Ist allerdings jeder Zweite Gang den man macht ein Gang zum MC & Co. sollte man unbedingt eine andere Ernährungsweise forcieren. Versuch doch einfach mal 2 Wochen ohne Fast Food auszukommen und Dich einfach nur bewusst zu ernähren. Du wirst sehen dass nicht nur der Stuhlgang besser wird. Auch Dein Wohlbefinden steigt von Tag zu Tag.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.