Top 5. Fakten zum Thema Wasser

Top 5. Fakten zum Thema Wasser

Wasser ist das wichtigste auf der Welt das wir haben. Sowohl für die Menschheit, die Tierwelt, die Pflanzenwelt und was da sonst noch Kreucht und Fleucht.
Obwohl wir heute sehr fortgeschritten leben, ist manchen die wichtige Bedeutung von Wasser nicht bekannt. Deswegen wollten wir euch aus unserer Sicht die wichtigsten Fakten zu Thema Wasser hier zusammen schreiben.

 

1.Wie viel gibt es?

Die Erde besteht zu 29% aus Land und zu 71% aus Wasser, doch leider können wir diesen Anteil an Wasser nicht trinken da es die Meere füllt. Jeder der schon mal einen Schluck Meerwasser getrunken hat weiß wie salzig und ekelig es schmeckt. Um Dir zu zeigen wie wenig Trinkwasser wir im Verhältnis zur Verfügung haben, schau Dir die Grafik an:

Trinkwasser auf der Erde

Trinkwasser auf der Erde

Wie Du siehst ist der kleine schwarze Balken, diese 0,3% das einzige was die komplette Flora und Fauna an brauchbarem Trinkwasser zu Verfügung hat.
Den Schnee können wir im großen Stil nicht nutzen da die Kosten zur Beschaffung und Aufbereitung zu hoch wären.

 

Weiterführende Informationen

Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und SalzWasser ist ein extrem wichtiges Element auf diesem Planeten. Ohne es würden wir nicht existieren könne. Aber Wasser kann noch viel mehr. Im Buch „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz“ wird ein sehr interessanter Ansatz dargestellt.

Angebot beachten

Hier klicken und das 'Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!' Buch bei Amazon ansehen

 

2.Wie viel wird jährlich verbraucht?

Am einfachsten ist diese Frage mit einem Diagramm zu erklären. Hier siehst Du vom Jahr 2010 den Jährlichen Pro-Kopf-Wasserverbrauch:

Wasserverbrauch pro Kopf

Chile ist an der Spitze weil sie das Wasser für Bergbau benötigen.

Zwar ist Deutschland mit seinem Wasserverbrauch im unteren drittel, aber dennoch ist der Verbrauch gestiegen. Vor 100 Jahren verbrauchte ein Mensch in Deutschland pro Tag 20 Liter, heute sind es 140 Liter.
Wenn Du dir denkst das wäre unmöglich, habe ich hier noch eine kleine Auflistung für was Du das Wasser brauchst:

40 Liter für Baden oder Duschen,
30 Liter für schmutzigen Wäsche waschen
30 Liter für´s Klo
13 Liter für´s Hände waschen (Körperhygiene)
12 Liter beim Geschirr spülen,
12 Liter für Deine Garten- und Zimmerpflanzen.

 

3.Funktion im Körper

Die Feuchtigkeit im menschlichen Körper die Grundlage aller Lebensvorgänge sicherstellt ist klar. Denn mehr als die Hälfte der Körpermasse, im Durchschnitt 60 %, bestehen daraus. Der Körper geht mit seinen Wasservorräten aber sehr sparsam um. Das heißt, der größte Teil des Wassers wird wiederverwendet. Nur etwa 2,5 Liter werden täglich ausgeschieden und über die Nahrung wieder erneuert.
Funktionen von Wasser im Körper:

…als Baustoff:

es ist Bestandteil aller Körperzellen und -flüssigkeiten. Im Verbund mit den Mineralstoffen garantiert es den osmotischen Druck der Zellen

…als Lösungsmittel:

Durch die Verdauungssäfte werden im Darm die Nähr- und Wirkstoffe aus den Lebensmitteln herausgelöst und können so vom Körper verwertet werden.

…als Transportmittel:

es transportiert im Blut und in der Lymphe die gelösten Nähr- und Wirkstoffe zu den Zellen. Gleichzeitig werden Abfallprodukte des Stoffwechsels den jeweiligen Ausscheidungsorganen zugeführt.

…als Wärmeregulator:

An heißen Tagen beginnt der Körper verstärkt über die Hautoberfläche Wasser zu verdunsten. Hierzu muss dem Körper Wärme entzogen werden. Auf diese Weise entsteht ein kühlender Effekt. (http://www.pflegewiki.de/wiki/Wasser)

 

4. Wie viel Wasser ist wirklich gesund?

Die meisten Antworten auf diese Frage sofort mit:“ 2-3 Liter am Tag muss man auf jedenfall trinken“. Aber das ist falsch!
Der Körper verliert am Tag ungefähr 2 – 2,5 Liter Wasser über die Haut oder über Ausscheidungen. Von diesen 2 – 2,5 Liter sollten 1,5 Liter getrunken werden, und der Rest kommt ganz Automatisch von alleine über die Nahrung wieder in den Körper zurück.
Wenn Du Sport machst und viel schwitzt ist klar dass Du dann auch dementsprechend mehr trinkst. Aber in der Regel an einem normalen Tag reichen 1,5 – 2 Liter völlig aus.

 

5.Gesundheitliche Folgen von Wassermangel

Es gibt eigentlich nur eine große Gesundheitliche Folge von Wassermangel die eine Menge an Krankheiten nach sich zieht. Der Körper dehydriert. In Folge dessen werden sämtlich Körperfunktionen vermindert.
Eine chronische Erkrankung ist immer von einer Dehydration begleitet und wird in vielen Fällen durch Herzerkrankungen, Fettleibigkeit, Diabetes oder Bluthochdruck ausgelöst. Deswegen ist es in besonderen Fällen sehr wichtig mehr als nur die 1,5 – 2 Liter Wasser zu trinken.
Doch das schlimmste daran ist dass nach Angaben der World Health Organization WHO sterben jährlich rund 2,2 Millionen Menschen an Infektionskrankheiten, die sie sich durch unsauberes Trinkwasser oder unzureichende Sanitäreinrichtungen zuziehen. 90 Prozent davon sind Kinder unter fünf Jahren.

Weiterführende Informationen

Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und SalzWasser ist ein extrem wichtiges Element auf diesem Planeten. Ohne es würden wir nicht existieren könne. Aber Wasser kann noch viel mehr. Im Buch „Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!: Heilung von innen mit Wasser und Salz“ wird ein sehr interessanter Ansatz dargestellt.

Angebot beachten

Hier klicken und das 'Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!' Buch bei Amazon ansehen

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.