Gesunde Zähne für ein gesundes Wohlbefinden

Gesunde Zähne für ein gesundes Wohlbefinden

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

Gesunde Zähne für ein gesundes Wohlbefinden

Für die Nahrungsmittelaufnahme sind Zähne unser wichtigstes Instrument. Bereits seit klein auf benutzen wir unsere Zähne zum Zerkleinern und Zermahlen von Nahrung. Ebenso sind diese aber auch ein ästhetisches Merkmal und tragen zur Aussprache bei. Im Kindesalter werden Zähne zwar einmalig erneuert, von da an begleiten diese uns aber das ganze Leben lang. Umso wichtiger ist es, die Zähne möglichst lange in gutem Zustand zu erhalten. Denn die Gesundheit der Zähne wirkt sich auf den gesamten Körper aus.

 

 

Wie Zähne am besten Pflegen?

Da jedes menschliche Gebiss anders strukturiert oder ausgerichtet ist, sollte die Zahnpflege auf jede Person individuell abgestimmt werden. Der Körper kann die Zähne bis zu einem gewissen Grad selber heilen, allerdings nur wenn er dabei unterstützt wird. Ob elektrische Zahnbürste oder herkömmliche manuelle Zahnbürste, auf die richtige Putztechnik kommt es an.

Die eigenen Zähne sollten mindestens zwei Mal am Tag geputzt werden. Noch besser wäre es die Zahnbürste nach jeder Mahlzeit zum Einsatz zu bringen. Doch nicht unmittelbar danach, denn süße oder saure Lebensmittel schwächen den Zahnschmelz. Nach dem Verzehr sollte eine Pause von 30 bis 60 Minuten eingelegt werden. In dieser Zeit neutralisiert sich der pH-Wert im Mundraum wieder. Alternativ können auch verschiedene Mundwasser helfen.

Eine Zahnbürste erreicht nur etwas mehr als zwei Drittel der Zahnoberfläche. Zahnzwischenräume werden hierbei aber nur kaum erreicht. Um auch diese Regionen erreichen zu können, müssen erweiterte Hilfsmittel eingesetzt werden. Ob hierbei Zahnseide oder Zwischenraumbürsten zum Einsatz kommen sollen, ist Geschmackssache. Im besten Fall kommt Zahnseide nach jeder Mahlzeit zum Einsatz. Da dies aber nur die wenigsten Menschen zeitlich bewerkstelligen können, empfiehlt es sich zumindest die Zahnzwischenräume vor der Nachtruhe zu säubern.

 

Empfehlung elektrische Zahnbürste

Zur Reinigung der Zähne eignet sich meiner Ansicht nach eine elektrische Zahnbürste viel besser als eine manuelle. Hier kann ich Dir meinen absoluten und langjährigen Begleiter empfehlen. Einfach auf das Bild oder den Link klicken.

Oral-B TriZone 600 Elektrische Zahnbürste

Hier klicken und die Oral-B TriZone 600 Elektrische-Zahnbürste bei Amazon ansehen

Eine unerkannte Volkskrankheit

Lösen Zähne Schmerzen aus, wird sofort gehandelt. Schuld hierfür ist in den meisten Fällen Karies. Doch viele andere Probleme kommen ohne sofort ersichtlichen Begleitsymptomen und werden hierdurch oft zu spät erkannt. Zu diesen Problemen zählt auch die Volkskrankheit Parodontose oder Parodontitis. Über 40 Prozent aller Erwachsenen in Deutschland leiden unter dem Knochenschwund. Hierbei handelt es sich um eine meist schmerzfreie Entzündung des Zahnfleisches und des darunter liegenden Knochen. Erst nach langer Erkrankung werden die verheerenden Schäden erkannt. Der schleichende Krankheitsverlauf stellt auch für einen Zahnarzt eine Herausforderung dar. Umso wichtiger ist ein halbjähriger oder zumindest jähriger Besuch einer professionellen Zahnarztpraxis.

Erste Anzeichen der Erkrankung können morgendlicher Mundgeruch oder regelmäßig auftretendes Zahnfleischbluten sein. Im Krankheitsverlauf kommt es anschließend zu Rötungen des Zahnfleisches und zur Schwellung beziehungsweise Rückgang. Bleibt Parodontose weiterhin unerkannt, werden die Schwellungen schmerzhaft und Zähne können sich sogar lockern.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Teile diesen Beitrag

PinIt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares