Aspartam – Gift für den Körper oder nur Panikmache?

Aspartam – Gift für den Körper oder nur Panikmache?

Gerade wird es wieder lauter um das Thema künstliche Süßungsmittel und vor Allem Aspartam. Immer wieder kam dieser Zuckerersatz in Verruf dass es den Körper vergiftet, krank macht und sogar Krebs erzeugt.

In diesem Beitrag möchte ich mir mal genauer ansehen was hier dahinter steckt und ob man wirklich vorsichtig sein sollte bei der Einnahme.

 

Was ist Aspartam genau?

Damit wir wissen über was hier geredet wird, sollte man sich zuerst ansehen was Aspartam überhaupt ist.

Aspartam ist ein Süßungsmittel das aus drei Grundsubstanzen besteht:

  1. Phenylalanin ca. 50% Inhalt
  2. Asparaginsäure ca. 40% Inhalt
  3. Alkohol Methanol

Durch diesen Chemie – Mix entsteht ein Süßungsmittel das genauso wie Zucker 4 Kalorien pro Gramm enthält. Allerdings ist Aspartam um ein vielfaches Süßer so dass nur eine minimale Menge benutzt werden kann. Kalorien sind dabei egal.

Im Körper werden diese 3 Stoffe wieder aufgespalten. Bei der Aspartam Aufspaltung entsteht Methanol das im Organismus weiter zerfällt. Bei diesem Zerfall entstehen Formaldehyd und Ameisensäure. Beides sehr ungesund und ab bestimmten Mengen auch tödlich.

Formaldehyd Vergiftungen sorgen z.B. für Kopfschmerzen, Schwindel, verschwommenes Sehen bis hin zur Blindheit.

 

WICHTIG!

Wenn Du schon nicht auf Süßungsmittel verzichten kannst, verwende doch lieber Stevia oder Xucker. Beide sind gesünder. Mit einem Klick auf die Bilder wirst Du zu Amazon weitergeleitet.

 

Asparaginsäure ist ein Nervengift!

Schafft es diese Aminosäure die Blut – Hirn Schranke zu durchbrechen werden im Gehirn Nervenzellen vernichtet was zu Epilepsie, Alzheimer, Parkinson, Gedächtnisverlust, usw. führen kann. Bedenke bitte dass die Blut – Hirn Schranke bei Kindern noch nicht 100% ausgebildet ist, so dass der Stoff besonders hier einfaches Spiel hat.

Bekannt ist Aspartam auch unter den Namen:

  • NutraSweet
  • Canderel
  • E 951

 

Wo steckt es überall drin?

Am liebsten würde ich Dir jetzt sagen das Aspartam nur in der kleinen Tablette steckt die man sich in den Kaffee oder Tee wirft. Leider ist das nicht so. Aspartam wird auch gern in Lebensmitteln verwendet. Du erkennst das am besten an der Zusatzstoff Liste unter der Bezeichnung E951.

Nach Möglichkeit  solltest Du diese Lebensmittel meiden. Meistens steckt E951 in folgenden Produkten:

  • Fertigprodukten aus der Light – Branche.
  • Medikamenten
  • Pharmazeutika
  • Diätspeisen
  • Backwaren
  • Kaugummi
  • Süßspeisen
  • Pudding
  • usw.

Du siehst, das Zeug steckt überall drin. Viele denken nämlich dass Sie es nicht zu sich nehmen. Das ist in den meisten Fällen schlichtweg falsch.

 

Was löst Aspartam aus?

Vor langer Zeit veröffentlichte die Amerikanische Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente eine Liste diverser Nebenwirkungen die durch eine Aspartam – Vergiftung entstehen können. Hier die wichtigsten Punkte:

  • Arthrose
  • Asthmatische Reaktionen
  • Juckreiz
  • Hautirritationen
  • Schwindel
  • Unterleibsschmerzen
  • Tinnitus
  • Gewichtszunahme
  • Chronische Müdigkeit
  • Schmerzen beim pinkeln
  • Zittern
  • Impotenz
  • Haarausfall
  • Störungen der Blutzuckerspiegels
  • usw.

Ich finde dass das alles Punkte sind die nicht einfach so unter den Teppich gekehrt werden sollen. Wenn Du Dir die Liste  ansiehst wirst Du auch feststellen dass viele Symptome dabei sind, die auf unsere Neuzeitkrankheiten hindeuten. Z.B. Diabetes.

Wichtig für Diabetiker

Habt Ihr euch schon einmal Gedanken darüber gemacht ob der Verzicht auf Aspartam eure Symptome nicht lindern würde? Ich weiß, der Verzicht auf Süßes ist nicht einfach. Aber doch sicherlich einen Versuch wert.

 

Wie wir systematisch vergiftet werden – (fullversion)

Damit Du Dir ein zusätzliches Bild machen kannst, habe ich hier noch ein YouTube Video für Dich, indem es um Aspartam und seine Bestandteile geht. Ich wünsche Dir viele Aha Effekte beim Ansehen.

 

Mein Fazit

Es ist nichts Neues in diesem Beitrag zu finden. Ich weiß.  Dennoch halte ich es für wichtig, es als Gift für unseren Körper in Erinnerung zu halten. Es wachsen weitere Generationen auf die Aufgeklärt werden müssen.

Aspartam ist ungesund und vor Allem giftig für unseren Körper. Es unterstützt bestätigt die Bildung von Krankheiten die möglicherweise niemals ausgebrochen wären. Es muss schon eine starke Industrie hinter diesem Teufelszeug stecken damit es in aufgeklärten Ländern wie Deutschland weiterhin zugelassen wird. Und das obwohl medizinisch nachgewiesen ist das Aspartam Gift ist.

Auf die Frage in der Überschrift gibt es also eine klare Antwort. Die Aussagen haben tatsächlich nichts mit Panikmache zu tun. Aspartam ist Gift und sorgt dafür dass Menschen krank werden.

 

 

WICHTIG!

Anbei nochmal die gesünderen Möglichkeiten auf Aspartam zu verzichten.

 

Liebe Eltern!

Versucht Aspartam so gut wie möglich von euren Kindern fern zu halten. Ihre Schutzmechanismen sind noch nicht ausreichend aufgebaut und eine schnellere Schädigung für die Zukunft ist sehr realistisch.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

 

Ein Gedanke über “Aspartam – Gift für den Körper oder nur Panikmache?

  1. Pingback: Kohlehydrat Diät | Bleib Gesund Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.