Gratis MP3 für Dich Werbung*

 
Gesunder KörperWie Yoga helfen kann, deine Schlafangewohnheiten zu verbessern

Wie Yoga helfen kann, deine Schlafangewohnheiten zu verbessern

Yoga, die indische Lehre von Körper und Geist, ist auch in Deutschland mittlerweile sehr beliebt geworden.

Stress und Schlafentzug stehen in engem Zusammenhang. Steht der Körper vermehrt unter Stress, fällt es schwerer, abzuschalten und den so notwendigen Schlaf zu erhalten. Schnell findet man sich in einem Dauerzustand von Schlafmangel und konstanter Müdigkeit gefangen. Während viele Müdigkeit und Schlafmangel in stressigen Zeiten gut unterdrücken können, und sich in ruhigeren Zeiten wieder erholen, führt der anhaltende Schlafentzug bei manchen zu ausgeprägten Schlafstörungen. Um diesen vorzubeugen oder sie abzumildern, kann sehr gut regelmäßig Yoga ausgeübt werden.

Die aus Indien stammende Lehre wurde Mitte des 19. Jahrhunderts vereinfacht und mit westlicher Ideologie vermischt. In den westlichen Staaten wird Yoga heute besonders zur Stärkung der Psyche und Körperspannung durchgeführt. Yoga kombiniert körperliche Anstrengung mit meditativen Entspannungsübungen und kann so helfen, Stress abzubauen. Dies wiederum kann helfen, das eigene Schlafverhalten nachhaltig zu verbessern. Besonders das Einschlafverhalten kann sich durch regelmäßige Yogaübungen deutlich bessern.

Erschöpft den Körper

Viele, die noch nie Yoga ausgeübt haben, belächeln die teils ungewöhnlichen Stellungen und denken, es wäre nicht mehr, als eine besondere Form des Stretchings. Doch sollten die verschiedenen Übungen nicht unterschätzt werden. Sie können durchaus sehr anstrengend sein und den Körper ermüden. Ähnlich wie nach anderen Sportarten sorgt die Anstrengung dafür, dass der Körper ermüdet und der Übergang vom Wachzustand zum Schlaf deutlich schneller vonstattengeht.

Literatur zum Thema:

Yoga Socken Anti-Rutsch- (4 Paare) für Damen Pilates, , Barre, Tanz, Ballett, Kampfsport, Trampolin, Fitness, Krankenhaus, Reha, Heim- und Körperbalance, Sox UK 4-10 / EU 35-40

Yoga Socken Anti-Rutsch- (4 Paare) für Damen Pilates, , Barre, Tanz, Ballett, Kampfsport, Trampolin, Fitness, Krankenhaus, Reha, Heim- und Körperbalance, Sox UK 4-10 / EU 35-40
  • 🍄 Premium-Qualität für maximalen Komfort: Anti-Rutsch-Griffe am Boden. Schweißabsorbierend, geruchsneutral, atmungsaktiv. Diese Socken sind unglaublich dehnbar und passen den meisten Erwachsenen.
  • 🍄 OPTIMALE PASSFORM: Rutschfeste Yoga-Socken eignen sich hervorragend für alle Sportarten oder einfach nur für Freizeitkleidung. Ideal nicht nur für Yoga, sondern auch für Pilates, Barre, Bikram, Kampfsport, Gymnastik und Balletttanz. Vervollkommnen Sie für Haus, Reise, Studio, Übungsklasse, Krankenhaus, Senioren und Mutterschaftsgebrauch auch.
  • 🍄 NEUES DESIGN FÜR FRAUEN UND MÄNNER: Elastische Gummitaille, rutschfeste Punkte auf der Unterseite und Verdickung. Unsere Pilates Socks Non Slip können zu Trainingskursen getragen werden.
Zuletzt aktualisiert am: 02.03.2024 um 11:55 Uhr | Bildquelle: Amazon Partnerprogramm | Affiliate Link*

 

Beruhigt die Nerven

Menschen die unter starker nervlicher Belastung leiden – sei es aufgrund von Stress in der Arbeit oder hoher psychischer Belastung im Privatleben – greifen immer häufiger zum Yoga, um die mentale Anspannung zu lösen. Die meditativen Übungen helfen dabei, Ruhe zu finden und vom Alltag abzuschalten. Es wirkt als Erfrischungskur für den Körper und hilft, körperliche und geistige Anspannung zu lösen.

 

Yoga revitalisiert den Körper

Die Mischung aus körperlicher Anstrengung und meditativer Entspannung ist ideal für den Körper und hilft, neue Energiereserven zu schaffen. Regelmäßig ausgeführt, erhöhen die Übungen nicht nur den Sauerstoffgehalt des Blutes, sondern unterstützen die Ausscheidung von Giftstoffen.

Die Kombination aus körperlicher Anstrengung und meditativer Entspannung ist ideal für den Körper. Die Übungen helfen dabei, vom Alltag abzuschalten und neue mentale Kraft zu gewinnen. So üben besonders Leute, die sich tagsüber wenig bewegen und dabei unter starker mentaler Belastung stehen, Yoga aus. Besonders der Schlaf profitiert davon. Da gezielte physische Belastung das Einschlafverhalten verbessern kann und übermäßige psychische Belastung zu Schlafstörungen führt, ist regelmäßiges Yoga sehr gut für das eigene Schlafverhalten.

Wer bei sich selber Schlafstörungen ausmacht, sollte diese nicht ignorieren oder zu Pulvern und Tabletten greifen, um den Schlaf zu verbessern, sondern zunächst Yoga probieren. Die indische Philosophie ist in Europa fast zu einer „Volkssportart“ geworden und keiner sollte sich Scheuen, es einmal auszuprobieren. Als Außenstehender ist es erstaunlich, welche positiven Auswirkungen Yoga auf Körper und Geist ausüben kann.

 

* Provisions-Links / Affiliate-Links

Ist ein Link mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet, handelt es sich um einen Provisions-Link. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Für Dich entstehen keine Kosten oder Verpflichtungen.

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

  1. Für Yoga muss man aber auch die nötige Disziplin mitbringen. Gerade auch mit Kindern zuhause. Ich wollte schon lange mal in ein Schlaflabor aber man findet immer einen Grund warum es gerade nicht passt. Beim Yoga bestimmt nicht anders, ohne Disziplin.

  2. Die Schlafqualität wird dadurch positiv beeinflusst, weil Yoga die GABA Konzentration im Gehirn anhebt, also den Botenstoff Gamma Aminobuttersäure, was einen beruhigenden Effekt hat

Kommentieren Sie den Artikel

Trage hier Dein Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein

Ich bin Damian und schreibe bereits seit 2014 Beiträge für den Gesund Blog. Ich interessiere mich sehr für alle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung und vielem mehr. Ich hoffe, dass ich Dir bei dem einen oder anderen Thema helfen kann und freue mich auch immer sehr auf Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge. Viel Spaß beim Lesen!
- Hier klicken für ein kostenloses E-Book -Kostenloses E-Book für Dich.

Neuste Beiträge