Stress – Das Symptom der heutigen Leistungsgesellschaft

Stress - Symptom der heutigen Leistungsgesellschaft

Stress – Das Symptom der heutigen Leistungsgesellschaft.

Hektik, Zeitdruck aber auch manchmal Ärger und Angst zählen zu den Begleitern in der heutigen Zeit. Kein Wunder, denn schließlich wurden wir erzogen um Leistung zu bringen um uns anschließend ein Leben wie im Katalog finanzieren zu können. Neben persönlichen Schicksalen steht vor allem der arbeitsbedingte Stress im Vordergrund, den jeder nur zu gut selbst kennt. Doch wie kommt er zustande, welche Folgeerscheinungen bringt dieser mit sich und welche Gegenmaßnahmen existieren?

 

Positiver und negativer Stress

Stress ist eine evolutionsbedingte Reaktion, welche unsere Konzentration und Muskeln in Gefahrensituationen stärken. Bei sportlichen Herausforderungen kann genau diese Reaktion beobachtet werden. Hierbei hat er einen positiven Einfluss. Wird eine solche Reaktion allerdings zum Dauerzustand, wird von negativem Stress gesprochen, welcher häufig auch durch eine ständig erhöhte Arbeitsbelastung ausgelöst wird. Eigentlich soll uns eine Stressreaktion bei der Bewältigung von Aufgaben helfen. Der Dauerzustand kann aber auch schnell zum Problem werden. Je nach Individuum kann er unterschiedlich schnell krankmachen.

 

Folgeerscheinung von Überlastung

In erster Linie führt Stress zu Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Zudem ist er auch eine häufige Ursache für weitere Krankheiten. Kopfschmerzen und Magenbeschwerden sind neben Verspannungen und Schlafstörung die am häufigsten auftretenden Zusatzerscheinungen. Er kann aber auch schwerwiegendere Folgen die das Hervorrufen von Allergien und Depressionen bis hin zum Burn-out oder Herzinfarkt haben. Die Infektionsanfälligkeit erhöht sich dramatisch, da das Immunsystem an dessen normalen Arbeit gehindert wird.
Doch nicht nur der Leistungsdruck in der Arbeit kann dauerhaften Stress hervorrufen. Geldmangel ist der weltweit verbreitetste Grund dafür, gefolgt von Stress durch die eigenen Ansprüche und natürlich auch Zeitmangel.

 

Stress - die Hauptursache aller Krankheiten: und die einzige Antwort darauf Empfehlung
Weitere Informationen findest Du im Buch „Stress – die Hauptursache aller Krankheiten: und die einzige Antwort darauf“ von Leonard Coldwell.

Angebot beachten

Hier klicken und das 'Stress - die Hauptursache aller Krankheiten: und die einzige Antwort darauf' Buch bei Amazon ansehen

 

Selbsthilfe und Hilfsmittel

Um entgegen zu wirken, muss jeder für sich eine passende Strategie festlegen. Die einfachste Sofortmaßnahme ist einen strukturierten und organisierten Tagesablauf zu schaffen. Ruhepausen werden hierbei genauso wie Spielraum eingeplant. Eine gesunde Ernährung, Sport und auch ausreichend Schlaf fördern das eigene Wohlbefinden und Stress wird hierdurch reduziert. Auch ein Gespräch mit Arbeitskollegen oder Vorgesetzten kann helfen um Verbesserungsmöglichkeiten zu schaffen.

Hilfsmittel können hier zusätzlich eingesetzt werden, um schneller entspannen zu können. Schließlich können bereits zehn Minuten Entspannung ausreichend sein, wenn diese richtig genutzt werden. Ein solches Phänomen wäre in etwa das Power Napping. Die warme Badewanne mit Badesalz oder andere Entspannungsübungen wie Yoga oder Tai Ji können den gestressten Körper wieder einrenken. Der Verzicht auf Geräte wie Smartphone und Fernseher sorgt für einen wertigeren Schlaf und vermindert hierdurch den Stress. Viele schwören auch auf den Stresskiller Tanzen, welcher zudem auch teilweise Sport ersetzen kann.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.