Wie wird Mate-Tee gemacht und warum schwören so viele Sportler auf seine positive Wirkung

Wie wird Mate-Tee gemacht und warum schwören so viele Sportler auf seine positive Wirkung

Wie wird Mate-Tee gemacht und warum schwören so viele Sportler auf seine positive Wirkung

Mate: Traditioneller Becher

Bei Mate-Tee handelt es sich um ein Aufgussgetränk getrockneter Blätter des Mate-Strauchs mit heißem Wasser. Der Matebaum, im Fachjargon Ilex paraguariensis genannt, gehört zu der Gattung der Stechpalmen und enthält in den frischen Blättern stimulierende Stoffe wie Koffein, Theobromin, Flavonoide und weitere. Die anregende Wirkung der in Südamerika beheimateten Pflanze ist schon lange bekannt. Schon vor der Kolonialisierung des südlichen Amerikas wurde Mate von den Ureinwohnern des südlichen Amerikas getrunken.

 

Mate auf der ganzen Welt beliebt

Heute ist Mate-Tee ein In-Getränk. Der Aufguss wird nicht mehr nur in Südamerika traditionell aus dem Trinkgefäß (Kalabasse) und Strohhalm (Bombilla) getrunken. Vielmehr gibt es Mate in fast jedem gut sortierten Teegeschäft der Welt und zudem gibt es auch einige Getränkefirmen, die „Mategetränke“ in Flaschen und Dosen vertreiben. Der Geschmack des Tees wird meist irgendwo zwischen Grünen Tee und Earl Grey eingeordnet. Er schmeckt etwas bitter, aber doch sehr angenehm. Doch es ist besonders die Wirkung von Mate, die dazu geführt hat, dass immer mehr Menschen regelmäßig die Blätter der Pflanze konsumieren.

 

Mate als Sportgetränk

Auch in der Sportwelt setzen immer mehr Aktive auf die Wirkung der südamerikanischen Pflanze. Die Wirkung von Mate ist mit der von Kaffee vergleichbar. Das pflanzliche Koffein sorgt für einen Reizzustand im Körper und verbessert somit die Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit. Ein rascher Abfall dieser positiven Effekte, wie er nach dem Konsum von Kaffee zu beobachten ist, bleibt allerdings aus. So hat sich Mate als Getränk vor der sportlichen Belastung bei vielen Fußballern etabliert.

 

Messi als Mate-Botschafter

In den letzten Jahren waren viele der bekanntesten Fußballprofis mit Mate-Getränken auf Social Media zu sehen. Es sind natürlich die Südamerikaner, die das Getränk schon seit ihrer frühesten Kindheit kennen, die Mate in Europas Fußballligen etabliert haben. Allen voran Superstar Lionel Messi. Der mehrfache Weltfußballer, der mit seinem Club FC Barcelona in der spanischen Liga jede Saison zu den Topfavoriten gehört, ist seit vielen Jahren immer wieder mit dem traditionellen Trinkgefäß zu sehen. Der Fußballfloh kommt aus dem Heimatland des Mate. Hier, wo 2018 über 300.000 Tonnen Mate produziert wurden, gibt es sogar Mate-Route, auf der Touristen das kulturelle Erbe des Landes erleben können.

 

Bei vielen Fußballprofis sehr beleibt

Die vielen Südamerikaner in den europäischen Ligen haben das Getränk bei ihren europäischen Kollegen vorgestellt und für einen richtigen Hype der Profifußballer um Mate gesorgt. Neben Messi sind Antoine Griezmann, Paul Pogba, Danny Rose und Dele Alli bekennende Fans des Aufgussgetränks. Dem Konsum von Mate stehen kaum Nebenwirkungen entgegen. Danach befragt, bestärken verschiedene Mannschaftsärzte ihre Spieler darin, Mate zu konsumieren, da es sich um ein rein natürliches Produkt handelt, welches die Leistungsfähigkeit verbessern kann.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.