Motivation durch genaue Ziele

Motivation durch genaue Ziele

Sich selber zu Motivieren ist eine Kunst die nicht jeder beherrscht. Leider ist es auch nicht möglich ohne Motivation die Ziele zu erreichen. Aber Selbstmotivation kann man lernen. Mit kleinen Tipps zeigen wir Dir wie einfach es sein kann.

 

Setzte Dir ein großes Ziel

Bestimmt hast Du mehr als nur ein Ziel. Vielleicht willst Du ein neues Auto, ein Haus kaufen, Unabhängig sein, schlank und sportlich sein oder richtig gutes Geld auf dem Konto haben. Im Grunde hängen viele Wünsche zusammen, aber dennoch ist es ratsam wenn Du Dich zuerst auf eines konzentrierst. Wenn Du das erreicht hast kommt das nächste. Achte aber darauf dass Deine Wünsche realistisch bleiben, denn nur so bist Du in der Lage sie auch wirklich zu erreichen.
Zum Beispiel: Ich will mein Haus in 2 Jahren kaufen. Oder: Ich werde es schaffen bis zum Sommer 20 Kg zu verlieren.
Es ist wichtig dass das Ziel realistisch ist, denn wenn Du sie zu hoch setzt, wirst Du sie nicht erreichen und Deine Motivation schlägt ins Gegenteil.

 

Teile dieses Ziel in kleine Schritte auf.

Der Mensch ist im Allgemeinen ganz einfach gestrickt, mit kleinen Erfolgserlebnissen geht es doppelt so gut. Deswegen teile Dein Ziel in kleine Schritte auf. So hast Du immer wieder ein Erfolgserlebnis und bist sehr Stolz auf Dich wenn Du es erreicht hast. Das Motiviert Dich automatisch weiter zu machen oder vielleicht noch ein bisschen mehr zu schaffen. Aber Vorsicht!!!: Auch hier gilt – übertreibe nicht – sonst sitzt Du wieder fest wenn Du Dein Teilziel nicht erreichst.
Zum Beispiel: Ich werde bis zum Sommer 5 Kg abnehmen. Das heißt Dein Teilziel sollte sein dass Du in der Woche 1Kg abnimmst.
So macht das Abnehmen Spaß und Du hast jede Woche ein Erfolgserlebnis. So schaffst Du es auch bis zum Sommer Dein großes Hauptziel zu erreichen. Motivation ist so einfach aufzubauen.

 

Mach Dir einen Zeitplan

Einen Zeitplan solltest Du jeden Tag oder Woche schriftlich festlegen. Aber auch diesen solltest Du realistisch planen. Plane Deinen Tages-, oder Wochenplan aber nicht zu straff, es wird immer wieder etwas dazwischen kommen mit dem Du nicht gerechnet hast. Du wirst krank, jemand kommt zu Besuch oder Du triffst jemanden den Du schon länger nicht mehr gesehen hast. Kein Mensch ist in der Lage alles ganz genau und perfekt zu planen deswegen ist ein wenig Luft sehr wichtig.
Aber das wichtigste an diesem Plan ist dass Du auch wirklich versuchst Dich daran zu halten. Es wird Momente geben in denen Du kein Bock hast das einzuhalten, aber wenn Du es nicht tust kannst Du Dir das Planen auch sparen. Du kannst ab und zu Deine Tätigkeiten in der Reihenfolge wechseln, aber auch das sollte nicht zur Gewohnheit werden.

 

Erstelle Dir einen Motivationszettel

Oder auch Visualisierungszettel. Auf diesem Blatt sollten alle Deine Hauptziele stehen. Hänge Dir diesen Zettel irgendwo hin, wo Du ihn täglich siehst. So wird Dir jeden Tag vor Augen geführt warum Du das eigentlich machst und was Du erreichen willst. Bei sind Bilder von einer glücklichen gesunden Familie, ein eigenes Haus, Haustiere und ein ganz spezielles Auto.
Mein Visualisierungszettel hängt rechts neber meinem Arbeitsplatz und an der Wand neber meinem Bett. Das hat den Grund dass ich schon am Morgen mich motivieren kann weil ich direkt diesen Zettel sehe. In der Arbeit hilft er mir über manche „Kein-Bock-Einstellung“ hinweg.

humantrust

 

 

 

Hier links klicken und mit 'humantrust' von Veit Lindau risikofrei Ziele setzen!

 

 

 

Lass Dich nicht ablenken

Am Anfang kann es passieren dass plötzlich Dein Tag zu Ende ist und Du hast keinen Punkt auf Deinem Tagesplan eingehalten. Das kommt daher dass Du noch kurz Einkaufen musst, Papier wegbringen, Staubsaugen, was essen, eine rauchen, kurz telefonieren, Duschen, mit dem Hund raus, und und und….
Das sind die vielen kleinen alltäglichen Dinge die Dir den ganzen Tag rauben. Viele von diesen Tätigkeiten sind zwar wichtig, aber nicht sofort nötig. So vergeht Dein ganzer Tag und Du hast keine Ahnung was Du eigentlich gemacht hast.
Wenn Du merkst dass Du in diesen Trott fällst erinnere Dich an Deinen Plan oder schau Dir Dein Visualisierungszettel an. Vielleicht solltest Du auch jeden Tag etwas Zeit für diese Dinge einplanen. Aber nur in dieser Zeit. Lass Dich von Deinem Weg nicht durch Dich selbst ablenken.

 

Belohne Dich und schaffe Motivation

Wenn Du es geschafft hast Dein Wochenziel zu erreichen, dann belohne Dich. Geh ins Kino, zum Einkaufen oder mach eine Shopping-tour mit Freunden. Denn ganz ohne Belohnung geht es nicht.

In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Spaß und Erfolg.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

 

Quelle

Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.