Haarentfernung mit IPL: Zuhause oder im Studio?

Haarentfernung mit IPL: Zuhause oder im Studio?

Haarentfernung mit IPL: Zuhause oder im Studio?

Die Haarentfernung mit IPL erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nicht umsonst, denn die IPL-Methode führt auf einem sanften Weg zu glatter Haut ohne störende Haare. Doch wie sieht es mit den Kosten aus? In diesem Artikel erfährst du alles über die IPL Kosten und wie sich eine Heimanwendung mit der Behandlung im Studio schlägt.

 

Die Funktionsweise von IPL

IPL ist die Kurzform von Intense Pulsed Light und bedeutet übersetzt intensives gepulstes Licht. Wir haben bereits in einem Artikel die Grundlagen der IPL-Behandlung erörtert. Eine kurze Zusammenfassung: Das IPL-Gerät sendet energiereiches Licht aus, welches in den Haaren zu einer Reaktion mit dem Farbpigment Melanin führt. Dieses wird erhitzt und das Haar fällt durch die entstehende Hitze aus.

 

Wie lange wirkt der Effekt? Tut die Behandlung weh?

Der Effekt der Haarentfernung hält ca. 4-8 Wochen, d.h. du hast so lange Ruhe. Damit ist die Dauer vergleichbar mit der klassischen Epilation. Das Gute dabei ist, dass die IPL-Methode deutlich sanfter von statten geht, als es bei der Epilation der Fall ist. Denn bei dieser werden die Haare ja herausgerissen, was mit entsprechenden Schmerzen verbunden ist. Bei IPL fallen die Haare von selber aus, wodurch die Haarentfernung deutlich sanfter ist.

 

Die Kosten einer IPL-Behandlung

Grundsätzlich kannst du die IPL-Behandlung an 2 Orten durchführen: Entweder behandelst du deine Haut mit deinem eigenen IPL-Gerät zuhause oder du lässt dich in einem Kosmetikstudio bzw. beim Hausarzt behandeln. Beide Methoden unterscheiden sich deutlich, haben jedoch ihre Berechtigung. Natürlich ist ein entscheidender Aspekt der Behandlung der Kostenpunkt. Denn keiner möchte für eine Behandlung zu viel Geld ausgeben.

Im Folgenden werden wir auf beide Varianten im Detail, natürlich inklusive der Kosten, eingehen.

 

Haarentfernung im Kosmetikstudio:

Haarentfernungsstudios sind in den letzten Jahren aus dem Boden geschossen. In nahezu jeder Stadt und jedem Ort gibt es mittlerweile spezialisierte Beautysalons, die sich eine professionelle Haarentfernung auf die Fahnen geschrieben haben.

Angeboten werden zumeist verschiedene Haarentfernungsmethoden, meist Waxing, Sugaring, Laser- und die IPL-Behandlung.

Da wir uns in diesem Artikel auf die IPL-Behandlung beschränken, werden wir nur näher auf diese eingehen. Ein wichtiger Tipp vorneweg: Lasse dich auf jeden Fall vor der Behandlung ausführlich beraten und frage auch nach den IPL Risiken und Nebenwirkungen. Hier kannst du bereits zu Beginn in Erfahrung bringen, ob sich dieses Studio gut in der Materie auskennt.

Die Vorteile einer Behandlung im Kosmetiksalon sind:

  • Professionelle Beratung und Betreuung
  • Professionelle Anwendung
  • Hochwertige Geräte

Wenn du in ein gutes Studio gehst, so bekommst du eine gute und ausführliche Beratung. Denn IPL ist nicht für jeden die richtige Methode: So können z.B. Menschen mit dunkelbrauner oder schwarzer Haut IPL nicht verwenden. Auch bei grauen, weißen, roten oder sehr hellen Haaren funktioniert IPL nicht.

Ein weiterer Vorteil ist die professionelle Anwendung: Zwar ist die Anwendung nicht allzu kompliziert (Tipps dazu weiter unten), trotzdem schätzen manche Nutzer und Nutzerinnen, dass sie sich einfach zurücklehnen, sich „bedienen lassen“ und dabei wissen, dass sie in sicheren Händen sind.

Nachteile der Behandlung im Kosmetiksalon sind:

  • Nicht jedes Kosmetikstudio ist geschult
  • Keine Flexibilität bzgl. Zeit und Ort der Anwendung
  • Teurer als die Heimanwendung

Der erste Nachteil ist, dass es keine Zertifizierung oder ähnliches für IPL-Behandler gibt. Deswegen solltest du genau schauen, wo du dich behandeln lässt.

Der zweite Nachteil ist leider sehr gewichtig, denn die Kosten im IPL-Studio sind erheblich teurer als eine Heimanwendung. Kein Wunder, denn die Geräte der Studios sind sehr kostspielig und liegen meistens im 5-stelligen Bereich. Außerdem müssen die Betreiber Miet- und Personalkosten in ihre Rechnung mit einbeziehen. Da du die Anwendung öfters wiederholen musst, kann hier eine beachtlicher Betrag zusammenkommen.

 

Typische Preise für die IPL-Behandlung im Studio:

Nachfolgend findest du eine Tabelle mit Richtwerten für eine IPL-Behandlung. Da du nicht nur eine Sitzung benötigst, sind die Preise für 6-8 Sitzungen angegeben:

KörperregionPreis für 6-8 Sitzungen
Oberschenkel600 bis 800€
Unterschenkel600 bis 800€
Beine komplett1200 bis 1600€
Arme komplett1000 bis 1300 €
Achseln360 bis 480€
Oberlippe300 bis 400 €

An dieser Tabelle kann man sehen, dass insbesondere die Behandlung größerer Areale wie z.B. an den Beinen mit erheblichen Kosten verbunden ist. Aus diesem Grund ist die Anwendung zuhause ein gute Alternative.

 

Haarentfernung zuhause:

Zunächst zu den Vorteilen einer Heimbehandlung:

  • Günstiger als im Kosmetikstudio
  • Flexible Anwendung

Der größte Vorteil ist der Kostenvorteil einer Heimbehandlung. Denn du musst nur einmalig ein Gerät anschaffen – Somit sparst du auf die Dauer deutlich!

Gute IPL-Geräte für die Heimanwendung beginnen bei 150€. Eine Übersicht beliebter IPL-Geräte für zuhause findest du hier: https://iplhaarentfernung.org/bestenliste/

Ein weiterer Vorteil ist die flexible Anwendung: Du bist nicht an Öffnungszeiten gebunden und kannst dein Gerät auch einfach mitnehmen, z.B. in den Urlaub.

Nachteile der Heimanwendung:

  • Behandlung dauert etwas länger
  • Keine „Aufsicht“ durch professionelle Behandler

Der erste Nachteil ist die Dauer der Anwendung: Da die Heimgeräte meist etwas schwächer sind als die teuren Profi-Geräte, kann es sein, dass du die Anwendung häufiger durchführen musst. Insbesondere bei sehr günstigen Geräten besteht diese Gefahr. Deswegen solltest du lieber einmal ein bisschen mehr ausgeben und dafür ein gut funktionierendes Gerät erwerben, an dem du lange Freude hast.

Der zweite Nachteil ist die fehlende Aufsicht. Du solltest dich vorher gut informieren, ob du IPL anwenden darfst und wie du genau vorgehen solltest.

 

4 Tipps für die Heimanwendung:

Damit du die besten Ergebnisse zuhause erreichst, haben wir für dich 4 Tipps für die Anwendung mit einem IPL-Gerät zusammengefasst.

  1. Vor der ersten Anwendung ist eine Beratung durch deinen Hautarzt sinnvoll. Er kennt dich am besten, kann deine Haut untersuchen und kann direkt entscheiden, ob etwas gegen eine IPL-Behandlung spricht.
  2. Die Haut sollte glattrasiert sein, idealerweise hast du sie bereits 1-2 Tage vor der IPL-Behandlung rasiert.
  3. Auf Muttermalen oder Tattoos solltest du IPL niemals anwenden.
  4. Achte darauf, dass du die Haut in einer Sitzung nicht mehrfach behandelst. Als Hilfsmittel kannst du einen weißen Kajalstift nutzen: Mit diesem markierst du die bereits behandelten Regionen.

 

Fazit: IPL zuhause ist auf Dauer günstiger

In diesem Artikel haben wir dir die 2 Alternativen für eine IPL-Behandlung vorgestellt. Insbesondere bei größeren Arealen hast du mit der Anschaffung eines eigenen IPL-Geräts einen deutlichen Preisvorteil. Wichtig ist jedoch, dass du dich vor der ersten Anwendung genau informierst, ob IPL für dich geeignet ist.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.