Eine Haartransplantation steigert das Selbstwertgefühl

Eine Haartransplantation steigert das Selbstwertgefühl

Eine Haartransplantation steigert das Selbstwertgefühl

Schütteres Haar tritt nicht immer nur erst im Alter auf. Sowohl Frauen, wie auch Männer können darunter leiden. Volle Haare werden in vielen Kulturen und Gesellschaften als Zeichen für Attraktivität gesehen. Wer schütteres Haar hat, muss nicht leiden. Es müssen auch keine Perücken oder Haarteile getragen werden. Haartransplantationen können die Lösung sein. Im Gegensatz zu künstlichen Haarteilen und Perücken wirken die Haare nach einer Haartransplantation vollkommen echt, als wären sie schon immer in den transplantierten Bereich gewachsen. Je nach Transplantationsbereich und Vorgeschichte kann zwischen unterschiedlichen Methoden gewählt werden. Damit die Frisur nach der Haartransplantation natürlich wirkt und irreparablen Schäden vorgebeugt werden kann, sollte die passende Methode nur von einem Fachmann gewählt werden. Wer einmal seine Haare verloren hat oder mit ansehen musste, wie sie immer dünner wurden, weiß genau, wie das Selbstwertgefühl aufgrund dieser Verlustangst sinken kann. Es ist daher wichtig, bei Haartransplantation nicht nur auf die Kosten zu achten, sondern auch die Hochwertigkeit der Beratung, die Erfahrung der Fachleute und die Art der Betreuung. Nach einem erfolgreichen Gelingen von Haartransplantation können dann die einst Betroffenen wieder glücklich in den Spiegel schauen. In der Regel fallen die transplantierten Haare nicht mehr aus, wenn Haartransplantation fachkundig durchgeführt werden.

 

Welche Arten von Methoden von Haartransplantation gibt es?

Die Follicular Unit Transplant (FUT) Haartransplantation

Die FUT ist eine Haartransplantation von Eigenhaaren. Diese werden in der Regel vor der geplanten Transplantation vom Hinterkopf in schmalen Streifen entfernt. Der untere Bereich des Hinterkopfes gilt als resistent gegen Glatzenbildung, daher werden die gesunden Haarfollikel aus diesem Bereich entnommen. Bei der FUT handelt es sich sowohl um eine traditionelle Art der Haartransplantation, wie auch um eine günstige Methode. Der Nachteil dieser Methode der Haartransplantation liegt darin, dass nach der streifenweisen Entnahme der Eigenhaare im Nackenbereich dieser Kopfhautstreifen vernäht werden muss. Es kann im schlimmsten Fall zu einer deutlichen Narbenbildung kommen. Diese Narbe ist bei Langhaarfrisuren leicht zu überdecken, bei Kurzhaarfrisuren aber nicht. Wer seine Haare gerne kurz trägt und zu Narbenbildungen neigt, sollte sich daher lieber für eine andere Methode der Haartransplantation entscheiden.

 

Die Follicular Unit Extraction (FUE) Haartransplantation

Die FUE Methode der Entnahme der Follikel aus der Kopfhaut ist wesentlich aufwendiger, als die FUT Methode. Das liegt darin, dass die Follikel für die geplante Haartransplantation nicht in Streifen von der Kopfhaut entnommen werden, sondern kleine Löcher (Haut samt Follikel) aus der Kopfhaut gestanzt werden, die danach fast narbenfrei wieder zuwachsen. Es werden bei jedem dieser kreisförmigen Schnitte nur wenige Haare entnommen, daher ist die FUE Methode aufwendiger. Wie viele Follikel letztendlich entnommen werden müssen, hängt davon ab, wie groß der Bereich ist, in dem die Haartransplantation durchgeführt wird. Bei dieser Methode kann es zu Narbenbildungen kommen, es gibt aber auch Menschen, bei denen die Entnahmebereiche bei der Follicular Unit Extraction komplett narbenfrei verheilen.

 

Mit der Implanter Methode zur minimal-invasiven Extraktion entstehen kaum Narben

Bei der Implanter-Methode werden die Haare, die für die Haartransplantation benötigt werden, einzeln mithilfe von besonders feinen Geräten entnommen. Die Entnahmestelle ist in den meisten Fällen kleiner als 1 mm. Das entnommene Follikel kann dann gleich zur Haartransplantation verwendet werden.

 

Vorteile der Implanter – Technik:

Die Implanter Methode gilt als sanfteste Haartransplantation auf dem Markt. Dies ist auf den Verzicht von Skalpellen und Stichen bei der Entnahme sowie dem Einsetzen der Follikel zurückzuführen. Auch kann die Haartransplantation ohne Schmerzen durchgeführt werden, da eine örtliche Betäubung durchgeführt wird. Des Weiteren können Sie am folgenden Tag bereits wieder zur Arbeit zurückkehren, was eine kürzere Erholungszeit als die meisten anderen Haartransplantationen ermöglicht. Mit dem Implanter, einem speziell für diesen Eingriff entwickelten Werkzeug, werden natürliche Ergebnisse geboten, da die Haarfollikel dadurch in bestimmten Winkel, Tiefe und Richtung eingesetzt werden können. Der Implanter hat einen Durchmesser von gerade mal 1 mm oder weniger und ermöglicht so auch eine schmerzfreie Implantation unter örtlicher Betäubung, gänzlich ohne sichtbare Narben. Anders als bei anderen Anbietern kann so ein natürliches Aussehen nach der Transplantation gewährleistet werden. Die gesamte Haartransplantation wird durchgehend und ausschließlich von speziell ausgebildeten Ärzten und nach international standardisierten Abläufen, welche strengstens protokolliert werden, durchgeführt. Die Haartransplantationen werden nur von zertifizierten Ärzten der London Hair Restoration Academy durchgeführt und müssen laufend an Schulungen teilnehmen. Diese hohe Qualitätssicherung führt zu einer erfolgreichen, sicheren und nachhaltigen Haartransplantation. Mit der einzigartigen Technik der Hauttransplantation wird eine Anwuchsrate der Haarfollikel von über 90% erzielt, im Vergleich zu den branchenüblichen 60 – 75%. Die Haarfollikel werden nach ihrer Entnahme sofort in einer speziellen Lösung und unter passenden Temperaturen aufbewahrt, welche deren Wachstum nach der Einpflanzung unterstützt. Zwischen der Entnahme und dem Einsetzen der Haare entstehen keine langen Wartezeiten, um die Haarfollikel niemals zu lange außerhalb ihrer natürlichen Umgebung aufzubewahren. So können langfristige und natürliche Ergebnisse geschaffen werden, mit schneller Erholungszeit und das ganz schmerzfrei.

 

Wie wird eine Haartransplantation durchgeführt?

Um eine Haartransplantation erfolgreich durchführen zu können, müssen nicht nur gesunde und resistente Haarfollikel fachkundig entnommen werden. Zuvor müssen in dem Bereich, in dem die Haartransplantation durchgeführt werden soll, Aufnahmelöcher vorbereitet werden. Diese sind möglichst klein, müssen aber groß genug sein, damit mithilfe einer Pinzette das jeweils entnommene Follikel eingesetzt werden kann. Wie tief die Aufnahmelöcher sind und in welche Richtung die Haare nach der Implantation wachsen, kann vom Fachmann nicht immer mit Sicherheit bestimmt und kontrolliert werden. Wird eine Haartransplantation traditionell durchgeführt, ist nicht immer gewährleistet, dass alle Follikel überleben, daher werden zumeist mehr Follikel entfernt, als eigentlich benötigt werden. Nur so kann mit großer Wahrscheinlichkeit gewährleistet werden, dass ausreichend viele gesunde Follikel im gewünschten Bereich anwachsen.

 

Die Risiken einer Haartransplantation

Es ist verständlich, dass Menschen, die unter einer Glatze oder schütterem Haar leiden, diesen Zustand so schnell wie möglich, verändern möchten. Dennoch sollte vor einer geplanten Haartransplantation eine ausführliche Recherche erfolgen. Bei den meisten Fachärzten und Experten ist es möglich, vor einer geplanten Haartransplantation ein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren zu können. Diese Art der Eigenrecherche rund um die geplante Haartransplantation kann besonders hilfreich sein. Es ist wichtig, die Meinung von unterschiedlichen Ärzten und Fachleuten zu hören. Hinzu kommen die Kosten, die nach einem persönlichen Beratungsgespräch noch einfacher verglichen werden können. Wichtig ist, dass die fachlichen Ausführungen den / die Betroffene / n selber überzeugen. Jeder Mensch, der sich für eine Haartransplantation entscheidet, sollte dabei ein gutes Gefühl haben. Das ist nur möglich, wenn zum Fachmann oder Chirurg ein Vertrauensverhältnis besteht. Damit nicht nur verschiedene Methoden der Haartransplantation persönlich verglichen werden können, sondern auch die Ausführungen der Spezialisten, sollte nicht gleich beim ersten Beratungsgespräch ein fester Termin zur Haartransplantation vereinbart werden. Es würde dann die Chance auf anderweitige Therapieansätze von Fachleuten genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.