Tipps gegen Pickel für eine schöne Haut

Tipps gegen Pickel.

Mehr als 80% der Pubertierenden in Deutschland werden von Pickeln nicht verschont. Mit der Hoffnung dass man  es nach der Pubertät geschafft hat und Pickelfrei lebt, ist leider in manchen Fällen auch ein Trugschluss.

 

Wie entsteht ein Pickel

Die Haut ist überzogen mit sehr vielen kleinen Öffnungen in denen jeweils ein Härchen wächst. An der Wurzel dieses Härchens befindet sich eine Drüse, die Talg bildet. Dieser Talg ist eine ölige Flüssigkeit die durch den Haarkanal an die Hautoberfläche abgeführt wird. Hier legt er sich als dünner Film auf die Haut und schützt sie vor Austrocknung und schädlichen Umwelteinflüssen. Meist in der Pubertät gerät der Hormonhaushalt komplett aus den Fugen. Bestimmte Hormone (Androgene) erhöhen die Talgproduktion, dadurch ist der Talg nicht mehr in der Lage schnell genug durch den Haarkanal abzufließen. Dieser Kanal füllt sich nach und nach mit Talg und abgestorbenen Zellen und verstopft. Diese verstopfte Pore wird dann zu einem Mitesser, oder einem „geschlossenen Weißkopf“.

 

Talg als Ursache für Pickel

Sammelt sich mehr von dem Talg-Zell-Gemisch im Haarkanal an, baut sich der Druck weiter auf, so bricht der Kanals auf und das Gemisch kann an die Oberfläche. Diese Form eines Mitessers heißt dann „offener Schwarzkopf“. Denn sobald die Farbpigmente der Haut mit Sauerstoff in Berührung kommen, färbt sich das Gemisch dunkel.

Ein Pickel entsteht dann, wenn sich dieser Pfropfen an der Oberfläche nicht öffnet. Die Bakterien auf der Haut finden hier optimale Lebensbedingungen und vermehren sich. Hierbei entstehen Säuren die das Gewebe angreifen. Der Körper versucht sich gegen diesen Angriff zu wehren indem er die Fremdkörper durch Eiter weiter nach draußen schiebt. So sammelt sich immer mehr Eiter unter der geschlossenen Pore und der Pickel ist geboren. Mit diesen Tipps gegen Pickel bist Du in der Lage die Dinger für immer loszuwerden.

 

Tipps gegen Pickel – Was beeinflusst Pickel

  • Alkohol: (Ich spreche aus Erfahrung! Nach einer durchzechten Nacht habe ich immer Pickel und das gesamte Hautbild sieht schlechter aus.
  • Nikotin: Rauchen schadet allgemein. Die Haut wird schlechter durchblutet und wird runzlig. Si erhöht sich ebenfalls die Pickelbildung und das Gesamtbild der Haut verschlechtert sich. Man sieht älter aus als man eigentlich ist.
  • Hormontabletten: Auch diesen Punkt kann ich persönlich zustimmen. Ist die Pille nicht richtig abgestimmt entstehen vermehrt Pickel und eine Gewichtszunahme.
  • Medikamente: Manche Medikamente bringen den kompletten Rhythmus und das Gleichgewicht aus dem Konzept. So werden natürlich Pickel auch begünstigt.
  • Schminke: Make Up, Puder und andere Kosmetikprodukte verstopfen die Hautporen und begünstigen die Bildung von Mittessern und Pickel.
  • Stress: Man glaubt es kaum aber Stress wirkt sich auf die Hormone aus. Auf Dauer zu viel Stress führt somit zu einem Ungleichgewicht des Hormonhaushaltes.
  • Anabolika: Auch bekannt als Bodybuilding Akne. Die männlichen Geschlechtshormone werden verstärkt und somit auch die Pickelbildung.

 

Tipps gegen Pickel – Hausmittel gegen Pickel

  • Solarium / Sonne: Solarium an sich mag vielleicht was tolles sein, vor allem im Winter, aber es kann auch ins Gegenteil umschlagen, zu viel trocknet die Haut aus. Lieber täglich was von der natürlichen Sonne und frische Luft. Das ist gesünder, nicht nur für die Haut.
  • Urin: Ich persönlich habe es noch nicht versucht, also keine Ahnung. Aber viel andere Menschen schwören darauf
  • Apfelessig: Ist nur geeignet für schnell nachfettenden Haut. Da es sehr aggressiv ist sollte auch nur die Stelle Punktgenau behandelt werden.
  • Hefe: Mit lauwarmen Wasser aufquellen und die Pickel damit betupfen. Hefe soll helfen das betroffene Gewebe neu aufzubauen.
  • Nie mehr Akne: Mit diesem speziell entwickelten System gegen Pickel und Akne kannst Du Deine Pickel loswerden. Devise hier: Durchhalten für den Erfolg.
  • Zitrone: Genau wie Essig ist Zitrone auch sehr aggressiv und nicht für jeden Hauttyp empfehlenswert. Also hier ist wirklich Vorsicht geboten, da die Haut stark gereizt werden kann.
  • Dampfbäder: Bei solchen Bädern werden die Poren geöffnet. Die Blutzirkulation wird angeregt und so abgestorbene Hautpartikel entfernt. Um des Dampfbad noch etwas mehr zu fördern kann man das Wasser auch Kamille tun.

Diese Mittel helfen

  • Kamille: Sie hat eine Desinfizierende Wirkung und ist nicht nur für Pickel oder Dampfbäder geeignet.
  • Aloe Vera: Wirkt antiseptisch und entzündungshemmend. Sie kann äußerlich oder auch innerlich angewendet werden.
  • Teebaumöl: Sofern man gegen Teebaumöl nicht allergisch reagiert ist die ein bewährtes Geheimrezept gegen Pickel. Da es antiviral, antibakteriell und antiseptisch wirkt, erzielt Teebaumöl gemischt mit Wasser effektive Ergebnisse.
  • Heilerde: Sie trocknet die Haut aus und öffnet so die Poren. Die Heilerde wird mit Wasser zu einem Brei gemischt und auf die Haut aufgetragen. Nachdem sie getrocknet ist mit warmen Wasser abspülen. So werden Talg und Schmutz abgewaschen. Danach die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme eincremen.

Sicherlich können diese Tipps gegen Pickel einem auch schwierig erscheinen. Meine Meinung war allerdings schon immer dass wenn man wirklich etwas haben will, in diesem Fall eine reine und pickelfreie Haut, man alles in Bewegung setzt um es zu erreichen.

 

Kostenloses Anti Pickel und Akne Video

Hier habe ich Dir einen Link zum „Nie mehr Akne und Pickel“ Video bereit gestellt. Sieh Dir das Video an und lass Dich überraschen sowie motivieren. Es gibt auch andere Möglichkeiten Pickel und Akne loszuwerden.

Nie mehr Akne Ebook

Hier klicken und das „ Nie Mehr Akne “ - System 60 Tage risikofrei testen!

 

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 Stimmen, Ø mit: 4,75 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.