Live Test Monat 10 – Zahnlöcher bzw. Zähne selber heilen?

Live Test Monat 10 - Zahnlöcher bzw. Zähne selber heilen?

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

Willkommen zum Zähne selber heilen – Live Test. Willkommen zu meinem Zahnlöcher Bericht des 10 Monats. Wie die Zeit vergeht. Es sind bereits 10 Monate seitdem ich meinen Test zur Heilung meiner Zähne begonnen habe. Was sich aktuell getan hat erfahrt Ihr hier.

Für alle die aktuell neu einsteigen hier eine kleine Einleitung.

 

Zähne selber heilen?  Um was geht es?

Für alle die erst ab hier lesen. Ich habe beschlossen, ohne Zahnarzt, einen Selbstversuch zu starten und meine Zähne selber zu heilen. Das ist über die Einnahme von zusätzlichem Calcium (Baustoff für die Zähne) und einer Beinwell Mundspülung durchführbar.

Ich möchte hiermit ausführlich erklären dass ich keinen Zahnarzt vor meiner Entscheidung konsultiert habe. Seine Antwort ist mir klar und Dir wahrscheinlich auch.

Durch die ausreichende Einnahme von Calcium soll dem Körper ausreichend Baustoff zugeführt werden um Zahnmaterial nachzubilden und so die vorhandenen Löcher zu stopfen. Durch die tägliche Mundspülung mit Beinwell soll das Zahnfleisch beruhigt und geheilt werden. Das Zähneputzen mit Salz sorgt dafür dass Zahnstein du Beläge verschwinden. Es wird praktisch Platz gemacht um neues Zahnmaterial anzusiedeln.

 

 

Wenn Du es nachmachen willst, brauchst Du diese Materialien:

 

Beinwell 

Einmal täglich wird mit diesem Präparat der Mundraum für 20 Minuten ausgespült.

beinwell tinktur

Hier klicken und die 'COMMONFREY Beinwell Zahntinktur 30 ml' Tinktur bei Amazon ansehen

 

Salz

Meersalz zur Zahnreinigung, statt Zahnpasta. Damit das Salz den Zahnschmelz nicht schädigt, nutze ich meinen Steinmörser zum verkleinern. Eine Kaffeemühle geht auch. Beim Reinigen musst Du darauf achten nicht zu stark zu drücken.

zahnsalz

Wenn Du auf Sicherheit Wert legst, kannst Du auch dieses Zahnsalz bei Amazon kaufen. Ich habe darauf verzichtet.

 

Calcium

Damit sich nun neuer Zahn bilden kann, braucht der Körper Calcium. Aktuell verwende ich Sangoki Meereskoralle Pulver und bin zufriedener als mit den Tabletten.

Sangoki Meereskorallen Pulver

Hier klicken und das 'Sangoki Sango Meereskoralle Pulver Kalzium und Magnesium' bei Amazon ansehen

 

 

Die fünfte Woche der Zähne selber heilen Versuche

Zeitraum: September 2015 – Januar 2016

Wie ich schon im letzten Beitrag erwähnt hatte, ist die Meldung jede Woche bei diesem Live Test der Zähne unnötig. Fortschritte sind sehr langsam nachvollziehbar. Dennoch möchte ich mit euch die aktuellen Erkenntnisse teilen. Zum einen habe ich das erste Mal Weihnachten hinter mich gebracht seit dem ich durch diesen Selbstversuch versuche meine Zähne zu heilen.

Dieses Jahr über Weihnachten ging das Schlemmen bewusst richtig los. Ich habe also hemmungslos Süßigkeiten geschlemmt. Ohne Rücksicht auf die Zähne oder das Gewicht.

Meinen Zähnen im Allgemeinen geht es ganz gut. Schmerzen habe ich nicht wirklich. Zahnlöcher sind noch vorhanden aber ohne jegliches Reaktionsvermögen im Schmerzbereich. Mal abgesehen von den Weihnachtskilos habe ich dich Weihnachtszeit sehr gut überstanden.

Über Weihnachten habe ich aber für ca. 4 Wochen kein Beinwell und kein zusätzliches Calcium verwendet. Bei der Menge an Süßigkeiten hätte es sich wohl auch nicht gelohnt. Passiert ist aber auch gar nichts. Ob sich langläufig die Bahandlungspause negativ auswirkt berichte ich euch in den nächsten Berichten. Rein vom Gefühl würde ich jetzt aber behaupten dass es nicht der Fall ist.

Aktuell beginne ich wieder die Beinwell Spülungen zu machen und die Calcium Tabletten einzunehmen.

 

 

Wie geht es weiter?

Wie bereits oben erwähnt werde ich zukünftig wieder meine Standardbehandlung durchführen und regelmäßig melden.

Aktuell verwende ich folgende Produkte:

  1. Beinwell
  2. Calcium
  3. Zahnsalz

Mit einem Klick auf die einzelnen Links wirst Du zu Amazon weitergeleitet und wenn Du Dich für eine Kauf entscheidest unterstützt Du diesen Blog.

Zurück zum „Zahnlöcher bzw. Zähne selber heilen? Ein Live Test“ – Hauptbeitrag

 

WICHTIG!

Alles was ich in diesem Test mache, mache ich auf eigene Verantwortung. Wenn Du es auch zuhause versuchen willst sollte Dir klar sein dass es sich hierbei um keine medizinisch bestätigte Lösung handelt. Ich kann für nichts garantieren.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 Stimmen, Ø mit: 4,50 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

Teile diesen Beitrag

PinIt

6 Gedanken über “Live Test Monat 10 – Zahnlöcher bzw. Zähne selber heilen?

  1. Anneliese

    Hallo Damman, was hältst du von normaler Mundspülung wie Listerine usw.?
    Ich benutze sie täglich mehrmals. Mit Zahnproblemen habe ich derzeit nicht zu kämpfen.

    Antworten
  2. Julia Hauer

    Hallo Damman,

    Ich habe ganz unerwartet eine wurzelbehandlung angefangen, obwohl ich regelmäßig zur Kontrolle beim Arzt war. Total schockiert darüber bin ich über mehrere Artikel im Internet gestolpert und habe seit einem Monat das Projekt : Rette soviele Zähne, wie es geht“ gestartet.

    Beinwell Tinktur
    Sango coralle
    Nach jedem essen zähne putzen (zahnseide inkl.)
    Rohmilch
    Fiachölkapseln
    und mundspülungen mit xylit…

    Mein ganzer Tag dreht sich um meine zähne, denn ich fürchte, dass ein weiterer Zahn von karies befallen ist.

    Da ich auf eine weitere wurzelbehandlung wirklich keine Lust habe, würde mich h interessieren ob sich die ganze Mühe für speziell diesen Zahn lohnt. Wie ging dein Experiment weiter? Es sind ja jetzt einige Monate vergangen und mich würde interessieren ob karies selber heilen wirklich möglich ist.

    LG Julia

    Antworten
  3. Sabse

    Wirklich sehr interessant. Ich bin auch kurz davor den Versuch zu starten, meine Zähne selbst zu heilen. Leider liebe ich Süßigkeiten und über die Jahre hat sich das schon bei dem einen oder anderen Zahn bemerkbar gemacht. Ich versuche mir viele Mineralien zuzufügen, doch bei meinen momentanen Stress den ich in den letzen Monaten hatte, ist es nicht immer nur gesund zu essen. Jetzt habe ich wieder etwas mehr Luft und will es wagen. 🙂

    Was isst du denn so an Lebensmittel, während du das Experiment durchziehst?

    Lg Sabse

    Antworten
    • Damian Beitrag Verfasser

      Hallo Sabse,

      im Grunde esse ich alles worauf ich Lust habe, abgesehen von Lebensmitteln mit viel Zucker und schlechten Kohlenhydraten. Auch Obst lasse ich weg, aber nur weil ich eher der Gemüse Typ bin. Ebenso versuche ich immer einen Großteil meiner Mahlzeiten mit Gemüse zu decken. Ca 60-70% des Tellers sind für mich, meine Zähne und mein Wohlbefinden optimal.

      LG Damian

      Antworten
      • Sabine

        Hi Damian,

        gut zu wissen. 🙂
        Ich dachte mir schon das Gemüse der Großteil auf dem Teller ausmacht. Und da muss ich mir noch ein gutes Konzept überlegen, denn ich tue mir da etwas schwer mit. Zucker konnte ich bereits etwas reduzieren und auch Gemüse ist jetzt mehr auf dem Speiseplan. Im Sommer will ich dann mal versuchen Zucker und schlechte Kohlenhydrate ganz zu vermeiden für mindestens 3 Monate. Meine Zähne werden es mir (hoffentlich) danken. ^^

        Oh, da fällt mir gerade ein, ich hab über die Weihnachtszeit 10 Tage Wasserfasten gemacht. War wirklich hart und die Zeit hat sich dermaßen gezogen. Ich tat es hauptsächlich um meinen Körper zu regenerieren, da ich gesundheitlich einige Probleme hatte. Tatsächlich konnte ich aber was bei den Zähnen beobachten.
        Bin nachts leider eine Zähneknirscherin, wenn ich unter Stress stehe. Dabei muss ich mir wohl mal so fest auf einen Frontzahn gebissen haben, dass dieser direkt in der Mitte vorne einen Riss bekam. Der war auch deutlich zu erkennen. Zahnarzt fragte mich, ob ich mal einen Unfall hatte. Hatte ich nicht, weswegen ich mal vermute es liegt am Zähne knirschen.

        Jedenfalls schaute ich mir nach den zehn Tagen meinen Zahn an. Der Riss war weg. Und generell wirkte das Gefühl der Zähne anders. Ich Konnts gar nicht glauben. Also hab ich eine kleine Taschenlampe geholt, um die Zähne leicht von hinten zu beleuchten. Da war er noch zu sehen. Schade. Dachte echt er ist komplett verheilt. Trotz allem bin ich verblüfft was Fasten bewirken kann. Denn auch wenn er mit der Taschenlampe erkennbar war, im normalen Tageslicht war er es nicht. Daher glaube ich, dass er schon etwas verheilt ist.

        Jetzt ist ja schon ein paar Monate vergangen, seitdem ich das letzte mal hier war.
        Wie sieht es denn heute bei dir aus? 🙂

        LG Sabse

        Antworten
  4. Pingback: Zahnlöcher bzw. Zähne selber heilen? Ein Live Test | Bleib Gesund Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares