StartGesunder KörperTipps für gesunde Zähne – auf was es ankommt

Tipps für gesunde Zähne – auf was es ankommt

Tipps für gesunde Zähne – auf was es ankommt

Weiße und vor allem gesunde Zähne sehen nicht nur gut aus – sie machen auch selbstbewusst. Dabei ist es eigentlich nicht schwer, sich diese zu erhalten, wenn ein paar Grundregeln eingehalten werden. Zudem ist es wichtig, die häufigsten Fehler zu vermeiden. Denn fast 100 Prozent aller Menschen haben irgendwann einmal eine Karieserkrankung. Schuld daran ist der Zucker oder im Allgemeinen die Stärke. Diese wird im Mund durch Bakterien abgebaut. Bei diesem Prozess entstehen Säuren, die dann den Zahnschmelz schädigen. So bildet sich letztendlich Karies. Dabei sind die Ursachen häufig die Gleichen. Wer jedoch auf die Faktoren achtet, kann leicht für gesunde Zähne sorgen.

 

Zähne putzen

Im Normalfall etwas, das selbstverständlich ist – Zähneputzen. Geputzt wird dabei morgens und abends. Jedoch sollte dies mit einer 30-minütigen Verzögerung zu einer vorherigen Mahlzeit geschehen. Besonders wenn es sich um saure Lebensmittel handelte, ist diese Wartezeit wichtig. Denn erst dann ist der Zahnschmelz wieder vollkommen widerstandsfähig. Wie bei der Zahnpflege am besten vorgegangen wird, kann hier nachgelesen werden.

 

Zucker vermeiden oder ganz ersetzen

Mit den Kohlenhydraten, die im Mund abgebaut werden, entsteht Säure. Diese wird jedoch durch den Speichel mit der Zeit neutralisiert. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, kann ein Kaugummi gekaut oder die Zähne geputzt werden.

Tipp: Durch das Kauen eines Kaugummi wird der Speichelfluss angeregt. Hierdurch kann die Säure im Mund schneller neutralisiert werden. Dabei ist es sinnvoll, spezielle Zahnpflegekaugummi auf Xylit-Basis zu nutzen.

Wer jedoch über den Tag verteilt immer wieder kleinere Mengen Zucker zu sich nimmt – in Kaffee, Tee, Bonbons oder vielen Speisen – arbeitet damit gegen die körpereigene Schutzfunktion. Somit ist der Säurespiegel im Mund ständig erhöht, was zu Karies führt. Daher sollte sich die Nahrungsaufnahme auf die üblichen Mahlzeiten am Tag beschränken. Dazwischen bietet sich Wasser oder ungesüßter Tee als Getränk an. Besonders viel Zucker ist dabei in Saft, Eistee sowie Softdrinks.

Empfehlung:
100years - Xylit 5000g (5 kg) - kalorienreduzierter Zuckerersatz aus Birkenzucker, zahnfreundliche Zuckeralternative - abgefüllt in Deutschland
100years - Xylit 5000g (5 kg) - kalorienreduzierter Zuckerersatz aus Birkenzucker, zahnfreundliche Zuckeralternative - abgefüllt in Deutschland
  • Das hochwertige Xylit von 100years ist ein optimaler, kalorienreduzierter Zuckerersatz aus Birkenzucker. Zudem ist er sehr gut löslich in Wasser, Kaffee, Tee, Desserts und anderen flüssigen Lebensmitteln.
  • Birkenzucker ist eine zahnfreundliche Zuckeralternative, die auch zum Kochen und Backen geeignet ist.
  • Xylit enthält 40{b41b2da2018588e4cf3b9e5408c9a55790e36616457c7e966f54a72c50467d87} weniger Kalorien als Zucker.
Zuletzt aktualisiert am: 28.11.2022 um 09:31 Uhr.

 

Vollwertige Ernährung

Um nicht nur den Zuckeranteil in der Nahrung zu reduzieren, sondern auch die Zähne mechanisch zu reinigen, ist eine abwechslungsreiche Vollwerternährung wichtig. Ebenso bieten sich Obst und Gemüse besonders gut an, eine alternative Reinigungsfunktion für zwischendurch zu nutzen. Denn die Faserstoffe sorgen ebenfalls für saubere Zähne. Dabei sind eben jene Lebensmittel, die über einen hohen Zuckeranteil verfügen, zu meiden.

Um den Körper bei der Stärkung des Zahnschmelzes zu unterstützen, ist eine mineralstoffreiche Ernährung wichtig. Vor allem Kalzium scheint eine besondere Rolle einzunehmen. Besonders grünes Gemüse sowie Mineralwasser sind hier essenziell. Denn über den Speichel werden die Zähne so ausreichend versorgt.

 

Vorsorgen

Da, wie eingangs erwähnt fast jeder einmal an Karies erkrankt, bietet es sich an, vorzusorgen. Denn gesetzlich Krankenversicherte leiden schnell unter den Einschnitten im Gesundheitswesen, besonders im Bereich der Zahnheilkunde. Gute Alternativen für eine Zahnzusatzversicherung haben wir hier gefunden. So muss sich niemand Gedanken machen, wenn es trotz bester Pflege einmal zu Problemen kommt. Denn Schäden entstehen meist, noch bevor mit einem verantwortungsvollen Umgang der Zähen begonnen wird.

 

Xylitol

Mit dem auch als Birkenzucker bekannten Ersatzprodukt können nicht nur Speisen und Getränke gesüßt werden. Diese Zuckerart wird im Mund von den Bakterien nicht verstoffwechselt und so wird durch Xylitol keine Säure gebildet, die den Zahnschmelz angreift. Viele Studien haben in der Zwischenzeit belegt, dass Xylitol Karies vorbeugt und vermeidet.


Empfehlung:
Nature Diet Xylitol, 1 kg
Nature Diet Xylitol, 1 kg
  • 100 {b41b2da2018588e4cf3b9e5408c9a55790e36616457c7e966f54a72c50467d87} natürlich
  • Großartige Alternative zu Zucker
  • Enthält 40 {b41b2da2018588e4cf3b9e5408c9a55790e36616457c7e966f54a72c50467d87} weniger Kalorien als Zucker
Zuletzt aktualisiert am: 28.11.2022 um 09:32 Uhr.
Damian
Damianhttp://www.gesundheit10.de
Ich bin Damian und schreibe bereits seit 2014 Beiträge für den Gesund Blog. Ich interessiere mich sehr für alle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung und vielem mehr. Ich hoffe, dass ich Dir bei dem einen oder anderen Thema helfen kann und freue mich auch immer sehr auf Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge. Viel Spaß beim Lesen!
Ähnliche Artikel
- Hier klicken für ein kostenloses E-Book -spot_img

Neuste Beiträge