Gratis MP3 für Dich Werbung*

 
Gesunde ErnährungRezepteSüßkartoffel – Curry mit Basmatireis

Süßkartoffel – Curry mit Basmatireis

Versuch dieses Gericht einmal. Es ist schnell nachgekocht und schmeckt wunderbar.

Süßkartoffel – Curry mit Basmatireis

Heute möchte ich euch ein Orientalisches Gericht vorstellen. Im Grunde geht es recht schnell und einfach, und schmeckt superlecker. Es handelt sich heute ebenfalls um ein basisches Gericht ohne Fleisch das super für den Sommer geeignet ist.

Die Menge ist vorgesehen für 4 Personen und dauert ca. 45 Minuten.

Nährwerte pro Portion: 490 kcal, 11 g Eiweiß, 9 g Fett, 89 g Kohlenhydrate.

 

Zutaten:

  • 3 Zwiebeln
  • I Knoblauchzehe
  • 700 g Süßkartoffeln
  • 3 Äpfel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 170 g Mungobohnensprossen
  • 2 Tassen Basmatireis ca. 250g
  • 2 EL Rosinen
  • 2 TL Curry Pulver
  • Öl
  • Ingwer, Koriander, Pfeffer, Salz

 

Zuletzt aktualisiert am: 23.05.2024 um 21:01 Uhr | Bildquelle: Amazon Partnerprogramm | Affiliate Link*

 

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch ebenfalls schälen und klein schneiden oder später in die Pfanne drücken. Die Äpfel nach Geschmack mit oder ohne Schale in achtel schneiden und dann in dünne Scheiben schneiden.

Die Paprikaschote waschen, säubern und ebenfalls in Streifen schneiden. Mungobohnensprossen abspülen und abtropfen lassen.

Den Reis nach Packungsanleitung vorbereiten und fertig Kochen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in einer Pfanne glasig dünsten und die Süßkartoffeln kurz mit andünsten. Die Äpfel und die Paprika dazugeben, je nach Geschmack mit anbraten und dann mit 200 ml Wasser ablöschen.

Rosinen und die Mungobohnensprossen dazugeben.

Alles nach Geschmack würzen und noch ca. 5 Minuten leicht weiterköcheln lassen.

 

Alles anrichten und schmecken lassen!

 

* Provisions-Links / Affiliate-Links

Ist ein Link mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet, handelt es sich um einen Provisions-Link. Wenn Du auf einen solchen Link klickst und auf der Zielseite etwas kaufst, bekommen wir vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Für Dich entstehen keine Kosten oder Verpflichtungen.

Ähnliche Artikel

16 Kommentare

  1. Hallo, ich bin ein großer Fan von orientalischen Gerichten und probiere immer wieder etwas Neues aus. Die Kombination Curry mit Basmatireis habe ich schon öfters gekocht, meist noch mit Hähnchenfleisch dazu. Ich finde deine Zutaten interessant und werde es mal nachkochen, mal sehen was die Familie dazu sagt.

    Danke für das Rezept & Beste Grüße
    Mauritz

  2. Süßkartoffeln gehören ja zu meinem absoluten Lieblingsgemüse (ist das überhaupt ein Gemüse? Lieblingsknollen?). Wie auch immer, am Wochenende hab ich dein Curryrezept ausprobiert. Ich war ja anfangs ein bisschen skeptisch wegen der Äpfel aber die haben super gut ins Curry gepasst.

    Noch ein Geheimtipp von mir: Wer gerne Obst im Curry isst, muss unbedingt einmal Curry mit Ananas oder Mango probieren.

    • Hallo Florian,
      es ist immer eine gute Alternative zu Fleisch. Und Süßkartoffel ist für mich eine echt leckere Knolle. 😉

      LG Damian

  3. Danke für das geile Rezept. Ich habe schon das ein oder andere mal Süßkartoffel-Curry gegessen, aber diesmal haben die Äpfel den Unterschied gemacht. Hat super geschmeckt und ich werds auf jeden Fall weiterempfehlen 🙂

  4. Super Rezept, vielen Dank! Ich habe dein Rezept über Google auf der Suche nach Süßkartoffelrezepten gefunden, da ich momentan sehr viel mit Süßkartoffeln koche.

  5. Hi Damian, Hi Janina,

    das ist ja wirklich ein klasse Rezept!

    Für mich ist es immer etwas eine kreative Herausforderung mit gesundem vegetarischem Essen zu ausreichend Protein zu kommen und nicht immer dasselbe zu kochen.

    Ich kenne zwar Mungobohnen-Sprossen (noch) nicht aber ich liiebe Süßkartoffeln!! 😀

    Zu eurem Rezept hab ich noch eine Frage betreffend den Zutaten:
    Welches Öl und Curry verwendet ihr?

    Ich kanns kaum erwarten das leckere Gericht auszuprobieren.
    Passt wirklich perfekt zum kommenden Sommer 🙂

    Ich danke euch vielmals für das geniale Rezept!

    LG, Lucinda

    • Hallo Lucinda,

      beim Öl kannst Du nach Geschmack nehmen was Du willst. Ich verwende Bio Sonnenblumenöl. Das Currypulver mische ich nach unserem Geschmack selber an. Nur so ist sichergestellt dass da nur gutes drin ist. Hoffe Dir schmeckt es.

      Liebe Grüße Damian

  6. Das war gerade mein Abendessen – sehr geil.
    Geschmacklich einfach TOP. Freue mich auch auf weitere Rezepte 😉
    Kinderleicht umgesetzt und dazu auch noch für die Figur hervorragend geeignet!

  7. Das Rezept sieht sehr lecker aus. Ich bin ohnehin der totale Curry-Fan 🙂 Das Rezept werde ich die Woche sicherlich noch mal ausprobieren. Danke für die Inspiration und viele Grüße

Kommentieren Sie den Artikel

Trage hier Dein Kommentar ein!
Bitte trage Deinen Namen hier ein

Damian
Ich bin Damian und schreibe bereits seit 2014 Beiträge für den Gesund Blog. Ich interessiere mich sehr für alle Themen aus den Bereichen Gesundheit, Sport, Ernährung und vielem mehr. Ich hoffe, dass ich Dir bei dem einen oder anderen Thema helfen kann und freue mich auch immer sehr auf Kommentare, Tipps und Verbesserungsvorschläge. Viel Spaß beim Lesen!
- Hier klicken für ein kostenloses E-Book -Kostenloses E-Book für Dich.

Neuste Beiträge