Im Handumdrehen zu schöner Haut: Die besten Tipps für ein ebenmäßiges Hautbild

Im Handumdrehen zu schöner Haut: Die besten Tipps für ein ebenmäßiges Hautbild

Im Handumdrehen zu schöner Haut: Die besten Tipps für ein ebenmäßiges Hautbild

Die Haut stellt unser größtes Organ überhaupt dar. Mit mehr als 110 Milliarden Hautzellen verteilt sie sich auf circa 2m² über den gesamten Körper. Sie besteht aus drei verschiedenen Schichten, deren Aufgaben zu einem komplexen Helfer in allen Situationen werden. So bildet die Oberhaut bei starker Belastung sogenannte Hornhaut, um uns vor Verletzungen zu schützen. Die Lederhaut stellte die Sammelstelle für Kollagen und Elastin dar. Beide körpereigenen Substanzen sorgen dafür, dass unsere Haut elastisch bleibt und Belastungen standhalten kann. Die letzte Schicht ist die Unterhaut. In Ihr befindet sich sehr viel Fettgewebe, welches dafür sorgt, dass der Mensch nicht auskühlt.

Dass die Haut in der Welt der Schönheit daher einen besonderen Stellenwert erhält, verwundert kaum. Schöne Haut gilt als ein ideales Hautbild in unserer Gesellschaft. Daher streben nicht nur Frauen, sondern auch Männer nach einem makellosen Hautbild. Um dieses zu erreichen müssen sie Ihre Haut zunächst einmal analysieren. Was fehlt Ihrem Erscheinungsbild? Leiden Sie unter trockener Haut oder ist sie zu fettig? Kann eine gründliche Reinigung die Poren vor einem Verschluss reinigen?

Produktempfehlung:
-4%

AKNEDERM Tinktur, 50 ml

AKNEDERM Tinktur, 50 ml
  • Hilft zuverlässig und wird traditionell bei der Behandlung von Hautunreinheiten
  • Wirkt antibakteriell und entzündungshemmend sowie gegen Bakterien und Pilze dank des Wirkstoffs ammoniumbituminosulfonat
  • Deckt durch die natürliche Tönung Rötungen ab ohne die Poren zu verstopfen oder abzufärben
Zuletzt aktualisiert am: 04.03.2021 um 14:56 Uhr.

 

Rosenwasser gilt als Wundermittel für das Hautbild

Als echte Wunderwaffe bei Hautproblemen gilt Rosenwasser. Je nachdem welche Probleme Ihre Haut aufweisen müssen andere Methoden und Mittel angewandt werden, um eine Linderung festzustellen. Der Vorteil von Rosenwasser liegt darin, dass es universell bei allen Hauttypen angewandt werden kann. Sie müssen sich daher keine Sorgen machen, dass eine Verschlechterung Ihres Hautbilds eintritt. Unreinheiten können beseitigt, Pickel bekämpft und trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgt werden.
All diese Eigenschaften ergeben sich darauf, dass das Produkt nicht nur auf einer natürlichen Basis besteht, sondern auch mit wahren Wunderwaffen ausgerüstet ist. Rosenwasser zeichnet sich durch seine feuchtigkeitsspendenden, die antibakterielle, entzündungshemmende sowie antioxidative Eigenschaften aus.

Produktempfehlung:

Rosense Rosenwasser 100% natürlich vegan, 1er Pack (1 x 300 ml)

Rosense Rosenwasser 100% natürlich vegan, 1er Pack (1 x 300 ml)
  • 100%-iges Naturprodukt aus echtem Rosenwasser
  • Enthält keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Duftstoffe
  • 100% naturreines Gesichtswasser
Zuletzt aktualisiert am: 04.03.2021 um 14:56 Uhr.

 

Hilfe bei Akne – Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle

Vor allem viele Jugendliche und junge Erwachsene kennen die Hauterkrankung, bei der sich große Pickel bilden. Akne ist eine weitverbreitete Erkrankung der Talgdrüsen in der Haut. Typische Zeichen für die Erkrankung sind geschwollene, große Knubbel im Gesicht. Ebenso kommt es zu fettiger Haut. Ebendiese beiden Aspekte sprechen absolut nicht für ein ebenmäßiges Erscheinungsbild der Haut. Viele Menschen, die an Akne leiden fragen sich daher, welche Produkte helfen können. Doch nicht immer liegt die Hilfe in Kosmetikartikeln. Ebenso kann eine Umstellung auf die sogenannte Akne Ernährung zu einer Verbesserung beitragen. Besonders auf hochglykämische Lebensmittel (z.B. (Weißbrot, Kartoffeln, weißer Reis, zuckerhaltige Lebensmittel) ist zu verzichten.

Hochglykämische Lebensmitte haben die Eigenschaft, dass sie Kohlenhydrate im Körper schnell freisetzen, was zu einem Anstieg Ihres Insulinspiegels führt. Zunächst wirkt dies nicht, als sei es ein Problem für Akne betroffene Personen. Doch Insulin im Körper setzt wiederrum Androgene frei, welche sich Fördernd auf die Talgproduktion auswirken. Somit steigt mit der Aufnahme von vielen hochglykämischen Nahrungsmitteln die Produktion von Talg. Dieser lagert sich in den Aknestellen des Körpers ab.

 

Richtig Reinigen schützt das Hautbild

Täglich zahlreiche Kosmetikprodukte auf die Haut aufzutragen, kann zwar die sichtbare Problematik kurzzeitig abdecken, doch dauerhaft schaden Sie Ihrer Haut. Denn Make-Up und dicke Cremes lassen die Haut kaum mehr atmen. Sorgen Sie daher dafür, dass die Haut immer gründlich gereinigt wird.

 

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Ein Gedanke zu “Im Handumdrehen zu schöner Haut: Die besten Tipps für ein ebenmäßiges Hautbild

  1. Hallo !
    Ein sehr guter und informativer Beitrag! Ich selber hatte früher auch oft mit schlechter Haut im Gesicht zu kämpfen… besonders in der T-Zone.
    Ich hatte dann alle möglichen Cremes, Wasser etc. ausprobiert aber so wirklich hat nie etwas geholfen. Das einzige was meine Haut immer perfekt gesäubert hat, war Salzwasser und viel Sonnenlicht. Besonders im Urlaub war meine Haut immer wie ausgewechselt. Durch das viele Baden im Meer wurde das Öl aus den Poren gespült und das Salz hat die Haut ausgetrocknet.

    Zu hause wasche ich mir daher mein Gesicht immer mit Salzwasser und anschließend habe Ich nun eine passende Creme, um meine Haut nicht zu sehr zu befetten.
    Gleichzeitig hat mir das trinken von 3-4l pro Tag enorm geholfen!

    Seitdem ist meine Haut um Welten besser geworden! 🙂

    LG,
    Tim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.