Spielsucht – Ursachen, Folgen und die Behandlung

Spielsucht – Ursachen, Folgen und die Behandlung

Spielsucht – Ursachen, Folgen und die Behandlung

Glücksspiele zählen aus psychologischer Sicht zu den besonders problematischen Formen der Unterhaltung. Dabei erhalten Menschen schließlich den Eindruck, dass sie fast ohne Arbeit Geld verdienen können, während die Veranstalter es zugleich vermeiden, die möglichen Verluste zu erwähnen. Natürlich wissen die meisten Fans von Glücksspielen, dass das Casino immer einen gewissen Vorteil hat, unabhängig vom gewählten Spiel. Davon gibt es nur wenige Ausnahmen, unter anderem Poker oder Blackjack, bei denen man mit den eigenen Fähigkeiten zumindest die Chancen auf einen Gewinn positiv beeinflussen kann.

 

Black Jack nur als Unterhaltung

Beim Blackjack, zum Beispiel, kann mit zahlreichen Varianten gratis spielen und Spaß haben! In den meisten Online Casinos ist es nämlich möglich, Blackjack oder andere Spiele mit einem virtuellen Guthaben zu nutzen. Auf diese Weise kann man sich ein paar Stunden am Spiel erfreuen, während man sich keine Sorgen über das eigene Geld machen muss. Außerdem können Spieler auf diese Weise verschiedene Strategien in aller Ruhe testen. Mehr darüber erfahren Interessierte Spieler auf https://www.onlinecasinos-schweiz.com/blackjack. Aber vorsicht – auch bei dieser Art des Spielens gilt: Übertreiben Sie’s nicht mit dem Vergnügen!

 

Mit der Spielsucht sollte man nicht spielen

Alles in allem müssen die Betreiber von Casinos jedoch dafür sorgen, dass die Umsätze bei den verschiedenen Spielen die laufenden Kosten decken und zugleich für Gewinne sorgen. Für einen kleinen Teil der Spieler bedeutet der Hausvorteil allerdings, dass zu hohe Einsätze für große Verluste sorgen oder sogar den finanziellen Ruin verursachen können. Wer sich nämlich nicht im Griff hat, kann durchaus von einer Spielsucht betroffen sein – diese lässt sich dann nur noch mit der Hilfe von Experten in den Griff bekommen.

Um keine Probleme zu haben, sollte man sich von Anfang an ein festes Budget setzen, mit dem man bei Glücksspielen aktiv ist. Die Tatsache, dass diese Spiele, dank des Internets, heute fast allgegenwärtig sind, sorgt natürlich dafür, dass diese Form der Unterhaltung ganz leicht zugänglich ist. Genau wie bei anderen Unterhaltungsformen sollte man damit jedoch verantwortungsbewusst umgehen. Wer das schafft, darf sich auf unterhaltsame Stunden in Online Casinos freuen.

 

Weiterführende Informationen

Wenn Du Dich zum Thema weiter informieren möchtest, kann ich Dir dieses Buch empfehlen. Es geht direkt um Spielesucht, seine Gründe und Möglichkeiten aus dem Teufelskreis zu entkommen. Mit einem Klick auf das Bild oder den Link darunter kannst Du Dir das Buch bei Amazon ansehen.

Spielsucht

Hier klicken und das 'Spielsucht: Ursachen, Therapie und Prävention von glücksspielbezogenem Suchtverhalten' Buch bei Amazon ansehen

 

Mehrere Arten von Spielsucht

Glücksspiele sind sehr vielfältig, deshalb gibt es natürlich auch verschiedene Formen der Spielsucht. Besonders wichtig dabei ist, dass es nicht immer sofort offensichtlich ist, wenn jemand abhängig von Glücksspielen ist. Im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Meinung werden Glücksspiele nicht nur in Form von Spielautomaten oder Roulettetischen im Casino präsentiert. Selbst der Kauf von Losen oder die Wette mit einem Freund sind eine Form des Glücksspiels. Zur Sucht wird das allerdings erst dann, wenn Menschen glauben, dass sie ihre finanziellen Probleme nur mit schnellen Gewinnen im Spiel lösen können. Das führt in der Regel zum Gegenteil, nämlich zu noch größeren Problemen. Natürlich kann es sein, dass man beim Spielen Glück hat und zunächst einige Gewinne erzielt – bei gefährdeten Menschen sorgt das jedoch langfristig eher dafür, dass sie noch schlimmer betroffen sind. Eine andere Form der Spielsucht betrifft Menschen, die vor allem die Aufregung erleben wollen, die ein finanzielles Risiko beim Glücksspiel mit sich bringt. Diese Form der Sucht muss natürlich anders behandelt werden.

 

Behandlung ist möglich

Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist der Wille der Betroffenen, an der aktuellen Situation etwas zu ändern. Dabei unterscheidet sich ein problematisches Spielverhalten nicht von anderen Arten von Süchten. Wer solch einen Willen mitbringt, hat mit professioneller Hilfe durchaus eine realistische Chance, die Sucht zu besiegen. Dazu müssen die Betroffenen in der Regel den Umgang mit Geld ganz neu lernen, zudem sollten sie Unterstützung durch das private Umfeld erfahren. In vielen Fällen müssen auch andere Aspekte, die im Zusammenhang mit der Spielsucht stehen, bedacht werden. Finanzielle Probleme können etwa zu einem Rückfall führen, deshalb ist eine Schuldnerberatung sehr wichtig. Insgesamt sollte man sich möglicher Probleme beim eigenen Spielverhalten also durchaus bewusst sein – wirklich betroffen sind von einer Spielsucht jedoch nur wenige Menschen.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*