Übersäuerung des Körpers vermeiden

Übersäuerung des Körpers

Übersäuerung des Körpers kann viele Gründe haben und sich bei jedem anders äußern.

Schlafstörungen ,ständige Müdigkeit oder allgemein keine Kraft für nichts. Dies Lebensweise die wir heutzutage für uns gewählt haben kann einem zu schaffen machen und führt oft zu einer Übersäuerung des Körpers.

 

 

Was ist eine Übersäuerung des Körpers

Mit einer Übersäuerung des Körpers ist kein Sodbrennen gemeint sondern geht es allgemein um zu viel Säure im ganzen Körper.

Es gibt bestimmte Beireiche im Körper die durchaus Sauer sein müssen, aber genauso gibt es auch Bereiche die Basisch sein müssen. Um dieses Gleichgewicht zu halten gibt es im Körper fein abgestimmte Mechanismen die das regeln. Diese Mechanismen sind die Atmung, die Verdauung, die Hormonproduktion und der Kreislauf. Sie alle zusammen sind steht’s damit beschäftigt den ph-Haushalt des Körpers im Gleichgewicht zu halten.

Bombardieren wir nun unseren Körper mit negativen äußeren Einflüssen, so ist er irgendwann überstrapaziert und kann das Gleichgewicht nicht mehr halten. Ab diesem Zeitpunkt sollte man eigentlich direkt die ersten Beschwerden erkennen!

 

Wie kommt es zu einer Übersäuerung des Körpers

Eine Übersäuerung des Körpers kann so einige Gründe haben. Die meisten sind aber zu viel Stress, eine ungesunde Lebensweise oder schlechte Ernährung.

 

Übersäuerung des Körpers durch Stress

Um Stress entgegenzuwirken gibt es tatsächlich Lebensmittel die einem dabei unterstützen können um mit Stress besser zurechtzukommen.

  • Nüsse – 3 Paranüsse am Tag reichen um die Nerven zu beruhigen und die Energiereserven wieder aufzuladen.
  • Verschiedene Vitamine – hauptsächlich die B-Vitamine. Sie sind enthalten in Himbeeren, Blumenkohl und Karotten.
  • Magnesium und Kalium – hier ist es wichtig nicht nur Tabletten zu schlucken den das richtige Gleichgewicht zwischen den Mineralstoffen ist wichtig. Keine Tabletten oder Pulver schlucken, sondern lieber Bananen, verschiedene Kohlsorten und Hülsenfrüchte.
  • Klassischer Kakao – nicht der mit Zucker versetzte Schokodrink sondern der gesunde. Er enthält Anandamid, das sorgt für ein gutes Gefühl und macht glücklich. So wird automatisch die Serotonin Bildung angeregt was wieder um ebenfalls positiv auf die Stimmung wirkt.

Weitere Gründe

  • Aminosäuren – sie sind wichtig weil der Körper hieraus Serotonin selber bilden kann. Zu den Aminosäuren gehört Theanin. Er ist unter anderem in Grünem Tee vertreten. Zudem ist Grüner Tee dafür bekannt Stress abzubauen weil es den Körper entspannt.
  • Trockenfrüchte – sie gelten im Allgemeinen als Nervennahrung, da sie viele verschiedene Mineralien und Vitamine enthalten.
  • Eier und Milch – sie sollten bei frisch und aus Biologischem Anbau sein. Eier beruhigen die Nerven und fördern die Konzentration, frische Milch enthält viel Vitamin B.
  • Heilkräuter – getrocknete Heilkräuter zu einem Tee aufgebrüht, zum Beispiel Kräutertee, Baldrian oder Lindenblüten. Abwechselnd am Abend eine Tasse dieser Tees bewusst trinken, hilft bei der Entspannung.

 

Viele dieser Lebensmittel enthalten für den Körper viel Energie. Man sollte nicht zu viel oder gar nur von diesen Lebensmittel essen. Nur mit Abwechslung und als Ergänzung in den Mittagspausen oder zur Entspannung am Abend. Eine ausgewogene  und gesunde Mahlzeit ist weiterhin sehr wichtig, denn werden ausschließlich nur diese Lebensmittel verzehrt, passiert folgendes:

 

Weiterführendes

Du willst Dich intensiver in die Säuren und Basen Balance Deines Körpers einarbeiten? Sehr gut. Du wirst sehen dass es Dir um Welten besser gehen wird. Ich habe Dir hier zwei Bücher herausgesucht die Dir sehr gute Informationen liefern

Mit einem Klick auf die Bilder oder die Links wirst Du zu Amazon weitergeleitet. Viel Spaß beim lesen und entsäuern!

 

Übersäuerung des Körpers durch eine ungesunde Lebensweise und einseitige Ernährung

Normalerweise sollte unser Essen kein Problem für unseren Organismus darstellen. Während dem Verdauen fallen natürlich auch Schadstoffe an die unser Körper neutralisiert und dann ausscheidet. In unserer heutigen Zeit ist es aber nicht unüblich sich über lange Zeit von Fertigessen, Pizza, Fastfood und Energydrinks zu ernähren. Da hat unser Körper sehr viel zu tun. Durch diese dauerhafte schlechte Ernährung und stressige Lebensweise ist eine Übersäuerung des Körpers vorherzusehen. Eine Übersäuerung des Körpers kommt aber auch durch zu viel:

  • Tierische Eiweiße
  • Süßigkeiten
  • Cola und andere Softdrink
  • Kaffee
  • Alkohol
  • Nikotin
  • Aspartam ( Cola light, alle anderen Light Softdrinks)
  • Glutamat
  • Zu viel Sport

 

Fazit

Stress und die damit einhergehende schlechte Lebensweise kennt vermutlich jeder. Für viele ist das auch leider Alltag. Aber wer es ernst meint mit seiner Gesundheit der findet immer die Zeit um etwas Gutes für sich und seinen Körper zu tun. Für viele reicht es schon aus am Morgen 10 Minuten früher aufzustehen um etwas zu frühstücken und sich etwas zum Essen zu machen für die Mittagspause. Es muss nicht immer Pizza oder Döner sein. Dazu kommt in der Mittagspause in Ruhe zu essen und nicht am Arbeitsplatz zwischendurch. Wenn ich in Stress gerate lass ich für 5 Minuten alles stehen und liegen geh wenn möglich an die frische Luft atme bewusst ein und aus und schau mir die Landschaft an, das hilft immer. Am Abend nach dem Essen zu Hause noch eine schöne Tasse Tee und entspannen. Solche Kleinigkeiten helfen oft eine Übersäuerung des Körpers zu vermeiden.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Quelle

Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*