Schmeckt gut & ist gesund – Der Trend des Dampfgarens

Schmeckt gut & ist gesund – Der Trend des Dampfgarens

Dir gefällt der Beitrag? Dann teil Ihn mit Deinem Netzwerk und unterstütze unsere Arbeit.

Schmeckt gut & ist gesund – Der Trend des Dampfgarens

Seit Jahrtausenden wird es im asiatischen Raum praktiziert und ist vor einigen Jahren endlich nach Europa gekommen: das Dampfgaren. Lecker und gesund zu kochen ist vielen Menschen mittlerweile eine Herzensangelegenheit. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Wer seine Lebensmittel nicht kocht, sondern dämpft, senkt den Cholesterinspiegel und beugt gleichzeitig einem Herzinfarkt vor. Doch warum genau ist Dampfgaren so viel besser als Braten oder Kochen?

 

Hier ein Dampfgarer der bei Amazon sehr beliebt ist und bereits viele Nutzer begeistert hat.

Hier klicken und den Philips HD9140/91 Dampfgarer bei Amazon ansehen

 

Die Qual der Wahl

Wenn gesundheitsbewusste Menschen im Internet nach einem adäquaten Dampfgarer suchen, finden sie eine große Auswahl verschiedener Modelle. Diese können teilweise nicht nur garen, sondern auch auftauen, entsaften oder sterilisieren. Für Sportler eignet sich ein Dampfgarer mit integriertem Mixer: erst wird das Obst und Gemüse gegart, danach zu einem Smoothie verarbeitet. Wenn hingegen ganze Mahlzeiten zubereitet werden sollen, braucht es ein größeres Gerät – vielleicht sogar eine Einbauversion. Doch welches Modell ist das Richtige für den persönlichen Haushalt? Vergleichsportale wie Testsieger Aktuell widmen sich dieser Frage und haben verschiedene Geräte getestet und miteinander verglichen. Alternativ können sich gesundheitsbewusste Esser auch für spezielles Kochgeschirr, Dampfgareinsätze oder ganz traditionell für Bambuskörbchen entscheiden.

 

 

Umweltfreundliche, energiesparende und schonende Zubereitung

Im Gegensatz zum normalen Kochvorgang kommen die Lebensmittel nicht direkt mit Wasser in Berührung. Bei elektrischen Dampfgargeräten wird dieses in einen separaten Behälter gefüllt und dort auf 100 bis 120 Grad erhitzt. Wer Bambuskörbchen oder Einsätze für die Kochtöpfe verwendet, sollte darauf achten, dass man auf 500 Gramm Gemüse nur 100 Milliliter Wasser verwendet. Ist der Abstand zu niedrig, ist der positive Effekt hinfällig. Die Tropfen des entstandenen Dampfes beinhalten eine durchdringende und intensive Hitze, die sie an die Speisen weitergeben. Dadurch wird die zelluläre Struktur des Gemüses geschont, denn der heiße Dampf ermöglicht ein stufenweises Aufquellen der Zellen. Dadurch können die Vitamine leichter vom Körper aufgenommen werden, da sie für den Magen verdaulicher sind.

Kleiner Tipp: Gemüsebrühe oder Wein eignen sich ebenfalls hervorragend zum Dampfgaren. Sie geben den Speisen einen zusätzlichen Geschmack.

 

Die unschlagbaren Vorteile des Dampfgarens

Eine schonende und schnelle Zubereitung wurde bereits genannt. Das Garen benötigt weniger Hitze als braten oder kochen, dennoch geht die Zubereitung sehr schnell. Brokkoli ist durch das Dämpfen innerhalb weniger Minuten gar, während es beim Kochen deutlich länger dauert. Doch ein Dampfgarer bietet noch weitere wichtige Vorteile:

 

Dampfgegartes Gemüse

Intensiver Geschmack & Aroma

Das wichtigste Merkmal des Garens ist der Erhalt des Geschmacks ohne die Zufuhr von künstlichen Aromen oder Geschmacksverstärkern. Skeptiker vermuten im Vorfeld oft einen faden Geschmack. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Das intensive und natürliche Aroma des Gemüses, Fleisches oder Fisches bleibt erhalten. Dadurch muss man in der Regel kaum Gewürze wie Salz verwenden.

 

Keine Verwässerung und Austrocknung

Wenn Gemüse zu lange kocht, wird nicht nur der Geschmack ausgeschwemmt, häufig kommt es zu einer Verwässerung von Brokkoli, Blumenkohl oder anderen Sorten, weil diese oftmals zu lang in der kochenden Flüssigkeit liegen. Bei Fleisch oder Fisch laufen Genießer stattdessen Gefahr, ihr Lieblingsgericht auszutrocknen. Das Fleisch wird zäh, wenn es nicht rechtzeitig aus der Pfanne genommen wird. Durch das Dampfgaren sind die Nahrungsmittel allerdings knackig und saftig, da die eigene Feuchtigkeit erhalten bleibt.

 

Hier ein Dampfgarer der bei Amazon sehr beliebt ist und bereits viele Nutzer begeistert hat.

Hier klicken und den Philips HD9140/91 Dampfgarer bei Amazon ansehen

 

Erhalt von Nährstoffen und Vitaminen

Nach dem Kochen wird das Wasser in vielen Haushalten in den Ausguss geschüttet. Damit verschwinden aber auch viele wertvolle Inhaltsstoffe, wie Vitamine, Spurenelemente, Mineral- und Nährstoffe. Durch die strikte Trennung von Lebensmitteln und Kochwasser werden weder Aromen noch Inhaltsstoffe an das Wasser abgegeben.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...
  • © ebrom / shutterstock.com
  • © EKramar / shutterstock.com

Teile diesen Beitrag

PinIt

2 Gedanken über “Schmeckt gut & ist gesund – Der Trend des Dampfgarens

  1. Lena

    Was ein Zufall 😀 Wir haben auch erst vor kurzem einen Beitrag über das Dampfgaren veröffentlicht. Wir haben allerdings kein elektronisches Dampfgargerät sondern einen Dampfgarer von Tupperware für die Mikrowelle. Funktioniert super und schmeckt echt lecker 🙂 Vor allem dass die Vitamine und Mineralien erhalten bleiben ist einfach ein riesiger Vorteil! Wir bereiten mittlerweile einen Großteil der Speisen mit dem Dampfgarer zu

    Antworten
    • Damian Beitrag Verfasser

      Hallo Lena,

      leider haben wir noch keine Erfahrungen mit Tupperware gemacht. In erster Linie verwenden wir einen WMF Dampfgarer wie diesen: http://amzn.to/2p8SB3w . So können unten z.B. noch Nudeln gekocht werden.
      Aber es stimmt. Das Gemüse schmeckt um Welten besser und es bleiben viel mehr Inhaltsstoffe erhalten.

      Liebe Grüße Damian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

shares