Kohlenhydratarme Ernährung – Gesund oder nicht?

kohlenhydratfreie ernährung

„ Kohlenhydratarme Ernährung? Wie geht das?“  Diese oder ähnliche Frage wird mir in letzter Zeit ganz besonders oft gefragt. Gut, zum Zeitpunkt dieses Beitrages lagen die Feiertage erst 4 Wochen hinter uns und klar sind ein paar Kilos auf die Waage gekommen.

Ich denke aber dass es mehr Menschen gibt die kohlenhydratarme Ernährung zwar einmal gehört haben, aber nicht wirklich etwas damit anfangen können. Genau deswegen hat sich die Idee für diesen Beitrag entwickelt. Eins vorab! Mit dieser Art des Essens fühlt man sich nicht nur besser, sondern nimmt auch sehr schnell ab. Aber genug über den heißen Brei geredet! Fangen wir an.

 

Was ist Kohlenhydratarme Ernährung?

Naja, wie der Name schon sagt. Man versucht über den Tag verteilt so wenige Kohlenhydrate zu essen wie nur möglich. Nicht jedem ist nämlich klar das Kohlenhydrate viel mehr für die Gewichtszunahme zuständig sind als Fette. In den letzten Jahrzehnte hat sich immer mehr die Wahrheit durchgesetzt das Fett der böse Faktor für die Gewichtszunahme ist.

Kohlenhydratarme Ernährung sorgt dafür dass der Blutzuckerspiegel niedrig bleibt. Ein hoher Blutzuckerspiegel hingegen aktiviert die Produktion von Insulin. Und Insulin ist als Hormon dafür zuständig den Insulinspiegel wieder zu senken indem es Energie speichert. Unter Anderem passiert das durch Fetteinlagerung.

Kohlenhydratarme Ernährung verhindert somit die Insulin Produktion. Energie wird jetzt nicht mehr direkt eingespeichert. Fehlt es an dem Hauptenergielieferant, werden nun auch die Fettpolster in Angriff genommen. Diesen Zustand nennt man Ketose. Das Schöne an der Ketose ist, dass Fett auch verbrannt wird wenn Du im Ruhezustand bist. Du nimmst ab und zwar in einer sehr schnellen Zeit.

 

Fett Weg FaktorMit einem richtige Ernährungs- und Bewegungsplan kannst Du, wie Tausende vor Dir, schnell abnehmen und Deinen Wohlfühlfaktor steigern. Mit dem Fett Weg System hast Du die Möglichkeit auf ein erprobtes und fertiges Produkt zurückzugreifen.

Angebot beachten

Hier klicken und das „Fett Weg Faktor“ - System von Dr. Charles 60 Tage risikofrei testen!

 

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate sind wichtige Ernährungsbausteine des Organismus und sollten niemals komplett in der Ernährung fehlen. Kohlenhydrate sind Hauptenergielieferanten und werden als erste im Körper verbraucht sobald es zu Energieanfragen kommt.

Bei einem Überschuss an Kohlenhydraten, was durch zu viel Nahrungsaufnahme passiert, werden die Kohlenhydrate in Fett umgewandelt und abgelagert.

Auch die Ballaststoffe, welche wir zu Verdauung brauchen, gehören zu den Kohlenhydraten. Sie werden meist mit pflanzlicher Nahrung aufgenommen. Ballaststoffe sind unverdaulich und liefern somit keine Energie. Sie quälen lediglich im Darm auf und sorgen so für eine Darmkontraktion.

Wikipedia Zitat zu Kohlenhydraten:

Kohlenhydrate sind der Hauptenergielieferant für den Organismus. Sie sind im Gegensatz zu den Fetten relativ schnell verwertbar, da sie anaerob Energie liefern. Ein wichtiger Kohlenhydratbaustein im Energiehaushalt des Körpers ist die Glucose. Jede Körperzelle kann Glucose durch die Zellmembran aufnehmen bzw. wieder abgeben.

Link zum Kohlenhydrat Wikipedia Beitrag

Kohlenhydrate sollten also auf gar keinen Fall in der Ernährung fehlen. Allerdings solltest Du hier darauf achten auf raffinierte Kohlenhydrate zu verzichten.

 

Kohlenhydratarme Ernährung – Was ist verboten?

Bei der kohlenhydratarmen Ernährung sind, wie Du bereits gesehen hast, Lebensmittel Verboten, die viele Kohlenhydrate beinhalten. Das sind unter anderem:

  • Zucker
  • Brauner Zucker (Halten viele für gesünder! Stimmt aber nicht.)
  • Süßigkeiten jeglicher Art
  • Alle Fruchtsäfte außer Tomatensaft
  • Alle Früchte außer der Tomate
  • Maisstärke
  • Mehl und Mehlprodukte wie Brot, Brötchen, Nudeln, usw.
  • Kartoffeln und Kartoffelprodukte wie Knödel, Gnocchi, Pommes, Chips usw.
  • Gries
  • Milch und Kaba
  • Fertiggerichte werden oft gezuckert um den Geschmack zu verbessern

Das sieht im ersten Moment dramatisch aus. Als ich beschlossen habe mich kohlenhydratarm zu ernähren, musste der komplette Speiseplan überarbeitet werden. Ich musste feststellen dass die Kohlenhydrate mich über den ganzen Tag begleitet haben. Zu jede Essen gab es Unmengen davon.

Schon gewusst:

Raffinierte Kohlenhydrate machen süchtig! Sie aktivieren in unserem Gehirn das Belohnungszentrum was auch im Suchtverhalten eine sehr starke Rolle spielt.

 

Kohlenhydratarme Ernährung – Was ist erlaubt?

Jede negative Seite hat auch eine positive Seite. Auch wenn Dich die Liste oben ein wenig abschreckt, bleibt doch noch sehr viel übrig was man essen kann. Hier eine Auflistung:

  • Fleisch von allen Tierarten
  • Tofu
  • Blattsalate
  • Eier
  • Käse
  • Gemüse wie Tomaten, Paprika, Karotten
  • Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen und Mais. (Ab sofort die Hauptlieferanten für gute Kohlenhydrate) *
  • Wasser
  • Tee
  • Nüsse und Samen
  • Zuckerfreie Getränke **

*  Zum Thema Mais

Viele sind der Ansicht dass Mais bei einer kohlenhydratarmen Ernährung wegen seines hohen Zuckeranteils nichts verloren hat. Das kann ich aber aus eigener Erfahrung nicht bestätigen. Mais hat mir zu keiner irgendwelche Probleme bei der Gewichtsreduktion beschert.

** Zum Thema zuckerfreie Getränke

Damit sind Getränke wie Cola Light gemeint, die künstliche Süßstoffe enthalten. Süßstoffe sollen dafür bekannt sein dass Sie die Fettverbrennung minimieren, krebserregend und ungesund sein sollen. Sie sollen außerdem Lust auf richtige zuckerhaltige Nahrungsmittel machen. Auch hier konnte ich bei mir keine negativen Effekte feststellen. Ich habe allerdings immer nur ein Glas zum Hauptessen getrunken.

 

Abnehm – Mythos kohlenhydratarme Ernährung – Wahr oder nicht?

Kohlenhydratarme Ernährung hat in den letzten Jahren für einen sehr weit verbreiteten Mythos gesorgt. Man soll damit super schnell abnehmen können. Dass das wahr ist sollen viele Studien und auch Berichte von positiv „Abgenommenen“ zeigen. Auch ich habe mit dieser Methode binnen 6 Monaten 29 Kilo abgenommen. Es war nicht so schwer wie man vermutet. Einfach darauf achten dass man immer was Erlaubtes zum Knabbern zuhause hat. In den ersten 3 Monaten habe ich auch keinen Sport gemacht und habe dennoch über die Hälfte der 29 Kilo abgenommen.

Auch heute 2 Jahre nach meiner Umstellung esse ich so wenige Kohlenhydrate wie nur möglich. Ich fühle mich einfach besser und gesünder. Ich finde dass jeder es einfach mal für 2 Wochen probieren sollte.

Willst Du auch gesünder, schlanker und fitter werden? Dann solltest Du Dir unbedingt das nachfolgende „Schlankes Wissen“ – System ansehen.


Schlankes Wissen Diäten ruinieren Deinen Stoffwechsel! Wieso? Hier klicken und mehr erfahren.

 

Jetzt wünsche ich Dir viel Erfolg beim Abnehmen und der Umstellung auf kohlenhydratarme Ernährung.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

 

 

Quelle

Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.