Fitnesstipps für die Couch-Potato – wie auch „Sofakartoffeln“ zu mehr Bewegung kommen

Fitnesstipps für die Couch-Potato

Fitnesstipps für die Couch-Potato – wie auch „Sofakartoffeln“ zu mehr Bewegung kommen

Gehörst du auch zu den Dauersofasitzern, oder Neudeutsch: zu den Couch-Potatoes? Dank Netflix, Youtube, Xbox und Co. ist die Entwicklung zum Couch-Potato wohl kaum verwunderlich. Schließlich wird es immer schwieriger, sich bei der gigantischen Auswahl an Serien, Filmen und Games noch von Sofa, Glotze und PC zu lösen. Mit dem typischen Couch-Potato-Stereotyp geht ein klares Bild einher: Faul, am Fast-Food-Futtern, unfit und evtl. auch übergewichtig. Doch auch trotz Liebe zum Entertainment, muss man diesem Stereotyp nicht zwingend entsprechen. Um diesem Bild entgegenzuwirken, haben wir für dich daher einige Tipps zusammengestellt, wie du auch als Stubenhocker fit werden kannst, ohne ganz auf deine heißgeliebte TV-Zeit verzichten zu müssen.

 

 

Was ist eine Couch-Potato überhaupt?

Laut Langenscheidt Fremdwörterbuch bezeichnet „Couch-Potato“ jemanden, der lieber zuhause ist und fernsieht, anstatt etwas zu unternehmen. Der Begriff Couch-Potato kommt dabei aus dem US-Amerikanischen und bedeutet übersetzt nichts anderes als „Sofakartoffel“. Mit der Entwicklung der modernen Technik entstand der Begriff in den 80er Jahren, während immer mehr Menschen immer mehr Zeit vor dem Fernseher verbrachten. Während sich anfangs viele diesem Lebensstil verschrieben, ist inzwischen als Gegenbewegung die Fitnesswelle eingetreten. Couch-Potato wird daher oftmals mit einem gewissen negativen Unterton verwendet. Der Stereotyp ist eindeutig: Ein fauler Mensch, der den ganzen Tag nur auf der Couch sitzt, Kartoffelchips isst (hier kommt also die Couch-Kartoffel her) und fernsieht, anstatt die vier Wände zu verlassen und etwas zu unternehmen.

 

Fitnesstipps für die Couch-Potato

 

Die Sofahocker haben die moderne Popkultur übernommen

Inzwischen hat der Stereotyp einer Couch-Potato Kultfaktor erreicht und muss nicht zwingend negativ sein. In den verschiedensten Bereichen wird dieses Konzept eines faulen TV-Fans bereits aufgegriffen. So gibt es sogar „Das offizielle Couch-Potato Handbuch” (Jack Mingo, 1983) und ein Kochbuch, speziell für Couch-Potatoes. Auch lustige Accessoires und Geschenkideen sind zu genüge für Couch-Potatoes erhältlich, wie der Couch-Potato-Gartenzwerg, Kartoffel-förmige Kissen und mehr. Zudem gibt es auch Couch-Potato Berühmtheiten, wie Schuhverkäufer Al Bundy aus der Serie „Eine schrecklich nette Familie“ oder auch der sympathische Homer Simpson aus den „Simpsons“.

Nicht zu vergessen ist hier auch der Lasagne-fanatische Kater „Garfield“, der sogar bereits selbst einen Ratgeber zum Couch-Potato-Dasein herausgebracht hat. Auch in die Welt der Spiele hat es die Couch-Potato bereits geschafft, so lässt sich mit einer sympathischen Sofakartoffel online spielen. Der klassische Slot bietet die bekanntesten Symbole wie Kirschen, die 7 sowie Bars und dasjenige mit der Namen gebenden Kartoffel fungiert gleichzeitig als Wild-Symbol. Das wäre dann die Couch-Potato vor dem PC und im PC! Und sogar abseits der Technologien gibt es die Couch-Potato. Lego-Fanatiker Angus MacLane hat sich hierzu etwas Besonderes einfallen lassen, und unsere Lieblingssuperhelden auf das Sofa verfrachtet.

 

So wird auch der Stubenhocker fit

Doch so spaßig unterhaltsam die Couch-Potato auch sein mag, um einen besonders gesunden Lifestyle handelt es sich hierbei wohl kaum, denn ein Bewegungsmangel ist ein absoluter Albtraum für unseren Körper. Damit du nicht in die Spirale der Couch-Potato verfällst und bald allen Vorurteilen über die Couch-Potato entsprichst, haben wir für dich einige Tipps zusammengestellt, wie du auch als Stubenhocker fit werden kannst.

brigens: Auch auf den Film kommt es an, denn mit der Wahl des Filmgenres kannst du sogar beim Fernsehen Kalorien verbrennen!

 

Fitnessstudio oder Fitness zuhause – Fit beim Fernsehen

Um fit zu werden, musst du dich nicht zwingend von deinem Fernseher lösen oder gar auf deine Lieblingsserie oder -film verzichten. Wer die Zeit für ein Fitnessstudio hat, kann sich hier eins aussuchen, das durch montierte TVs das Fernsehen beim Cardiotraining ermöglicht. Im Fitnessstudio steht einem zwar die beste Auswahl an Fitnessgeräten zur Verfügung, doch nicht jeder hat die Zeit, sich für ein Fitnessstudio anzumelden. Eine hervorragende Alternative ist es daher, zuhause mit den richtigen Fitnessgeräten Sport zu machen. Crosstrainer und Ergometer eignen sich hervorragend für das Training zuhause, und dabei lässt sich wunderbar die Lieblingsserie binge-watchen. Da werden ganz nebensächlich Kalorien verbrannt und man wird beim Fernsehen fit!

 

Crosstrainer Produktempfehlung

Wenn Du Dir überlegst einen Crosstrainer anzuschaffen, solltest Du Dir dieses Model unbedingt ansehen. Es bietet jegliche Funktion die man braucht.

Skandika Crosstrainer

Hier klicken und den 'Skandika Fitness Cardiocross Carbon Champ Crosstrainer Schwarz' bei Amazon ansehen

 

Spaß statt Qual

Besonders unter den chronisch Faulen erweckt der Gedanke an Sport oft ein Schaudern, dabei muss Bewegung nicht gleich ein Graus sein, denn sie kann auch Spaß machen. Zudem lässt sie sich auch bei Vielbeschäftigten leicht in den Alltag mit einbauen. Im Sommer könnte es sich zum Beispiel anbieten, das Fahrrad zu nehmen, statt mit dem Auto in die Arbeit zu fahren. So umgehst du nicht nur den Verkehr, sondern tust dir und der Umwelt etwas Gutes. Das Vorhaben zu Joggen scheitert oft an der mangelnden Motivation, dabei bietet Joggen jede Menge Vorteile für dich und deinen Körper. Besonders für Hundebesitzer ist das Gassi gehen eine hervorragende Gelegenheit, die Laufschuhe auszupacken. Sport kommt einem zudem schon viel weniger als Qual vor, wenn man ihn in einer Gruppe von Freunden ausübt.

Wie wäre es mit Volleyball, Fußball oder Yoga? Wer eine Sportart ausübt, die Spaß macht, bemerkt den Bewegungsfaktor gleich viel weniger. Außerdem motiviert es, sich mit anderen zu bewegen – man könnte meinen, der „Gruppenzwang“ wirkt sich hier positiv aus!

 

Fitnesstipps für die Couch-Potato

Sport für den Gamer – die Nintendo Wii, Xbox Kinect und Playstation Move

Doch selbst für die ultimative Couch-Potato gibt es Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen. Die Konsolenhersteller haben hier direkt vorgesorgt – mit der richtigen Spielekonsole holst du dir deinen Sportverein oder das Fitnessstudio in dein Wohnzimmer, und zwar auf besonders spaßige Weise. Sag Adé zum Couch-Potato-Dasein mit der Xbox Kinect, Nintendo Wii oder Playstation Move und schwing in deinem Wohnzimmer das Tanzbein, kick den Fußball, wirf den Basketball oder reite durch den Wilden Westen und vieles mehr. Ob allein oder mit Freunden, hier kommt trotz Bewegung der Spielspaß nicht zu kurz.

 

Auch als Couch-Potato brauchst du dich vom Gedanken an sportliche Betätigung nicht abschrecken lassen, denn selbst für einen Stubenhocker sind die Möglichkeiten sich zu bewegen vielseitig. Auf verschiedenste Weisen kannst du mehr Bewegung in deinen Alltag bauen. Fahr mit dem Fahrrad auf die Arbeit, lege dir einen Heimtrainer zu, um beim Radeln deine Lieblingsserie zu schauen. Tritt einem Verein bei, um dich mit Freunden auszutoben oder werde zum sportlichen Gamer mit Nintendo Wii, Xbox Kinect und Co. Und das Beste? Je mehr du es schaffst, dich nebenbei zu bewegen, desto länger kann der nächste Serienmarathon werden!

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Ø mit: 5,00 aus 5)
Loading...

Foto Couch Potato von Banalities

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*